Kategorie: Linux

Firefox 4 kommt erst Anfang 2011

Ursprünglich sollte die finale Version von Firefox 4 im November 2010 erscheinen. Heute haben die Entwickler jedoch bekannt gegeben, dass man den neuen Browser aus dem Hause Mozilla auf Anfang 2011 verschieben muss. Entwicklungsleiter Mike Beltzner erklärte, man müsse noch deutlich mehr Arbeit erledigen als ursprünglich geplant war.

Mit der Beta 7, die für Anfang November 2010 erwartet wird, sollen alle Features integriert sein, danach sollen keine neuen Funktionen mehr kommen. Die Beta 8 ist bereits für den 12. November und die Beta 9 für den 26. November geplant. Am 10. Dezember soll die letzte Betaversion erscheinen, bevor Anfang 2011 der erste Release Candidate ansteht.

Opera 11 unterstützt Erweiterungen

Heute wurde eine erste Alphaversion von Opera 11 veröffentlicht. Größte Neuerung des Browsers ist die Unterstützung für Erweiterungen. Wie in Chrome, Safari und Firefox 4 werden die Erweiterungen mit HTML, CSS und JavaScript umgesetzt. Laut den Entwicklern sollen sich Erweiterungen für andere Browser mit nur wenigen Codeoptimierungen zu Opera portieren lassen. Unter dev.opera.com gibt es mehr Informationen.

Außerdem wurde der integrierte Mailclient verbessert, eine neue Bookmarkzeile integriert, die JavaScript-Engine beschleunigt und die HTML5-Unterstützung weiter verbessert.

Download Opera 11 Alpha

Ubuntu 10.10 erhältlich

Passend zum Datum wurde heute Ubuntu 10.10 alias Maverick Meerkat („eigensinniges Erdmännchen“) veröffentlicht. Die neue Version kommt im Gegensatz zum Vorgänger ohne Langzeit-Support (LTS) daher.

Mit Ubuntu 10.10 hält eine neue Systemschrift Einzug. Die unicodekompatible Open-Type-TTF-Schriftart hört auf den gleichen Namen wie die Linux-Distribution – Ubuntu. Außerdem wurde die Benutzeroberfläche überarbeitet. Unter anderem gibt es ein neues Wallpaper, ein neues Theme und einen geänderten Startbildschirm. Die Desktop-Umgebung Gnome ist in Version 2.32 enthalten.

Ansonsten gibt es die üblichen Updates: Evolution 2.30, Shotwell ersetzt F-Spot als Bildbetrachter, Überarbeitung des Softwarecenters und der Lautstärkesteuerung. Zudem sollen der Startvorgang und die Installation des Betriebssystems beschleunigt worden sein.

Kategorien: Linux

Flash Player endlich in 64Bit erhältlich; IE9 Beta

Nach langer Wartezeit hat es Adobe endlich geschafft, den Flash Player für 64-Bit-Betriebssysteme anzubieten. Die Vorabversion bietet dabei native 64-Bit-Unterstützung für Windows, Linux und Mac OS X.
Zusätzlich arbeitet die neue Version bereits mit der Hardwarebeschleunigung von Microsofts Internet Explorer 9 zusammen, welcher vor zwei Tagen erschienen ist. Einen guten Überblick zum IE9 gibts bei Georg.

Download Adobe Flash Player „Square“ 10.2 Preview 1
Downoad Internet Explorer 9.0 Beta

Firefox 4.0 Beta 5

Heute wurde die fünfte Betaversion von Firefox 4.0 veröffentlicht. Auffallend ist das neu gestaltete Menü, welches nun im 2-Spalten-Design daherkommt. Zudem ist die Direct2D-Funktionalität unter Windows 7 standardmäßig aktiviert. Leider berichten aber viele User von unscharfer Schrift. Auch ich kann mich mit dem Schriftbild aktuell noch nicht anfreunden, weshalb ich Direct2D zum Testen über about:config ausgeschaltet habe. Einfach den Wert „gfx.direct2d.disabled“ auf „true“ setzen und den Firefox neu starten.

Download Firefox 4.0 Beta 5 deutsch
Download Portable Firefox 4.0 Beta 5 @ Caschy

Firefox 4.0 Beta 4 veröffentlicht

Ganz frisch ist gerade die vierte Betaversion von Firefox 4.0 erschienen. Mit an Bord ist Firefox Sync und die neuen Tab-Sets. Mit diesem Feature lassen sich mehrere Tabs zu Gruppen zusammenfassen und organisieren. Ganz nettes Feature.
Allgemein läuft die Beta 4 schon ganz ordentlich. Lediglich einige Add-ons lassen auf eine Anpassung warten. Gleichwohl werde ich morgen auf die neue Version produktiv umstellen.

Download Firefox 4.0 Beta 4 deutsch
Download Portable Firefox 4.0 Beta 4 @ Caschy

Dropbox per Mail befüllen

Mittlerweile setze ich Dropbox seit rund drei Monaten ein und möchte es nicht mehr missen. In meiner Dropbox befinden sich viele portable Programme die ich oft daheim und bei der Arbeit nutze. Nach einem Update auf einem beliebigen PC steht mir automatisch überall die neueste Version zur Verfügung. Vorbei ist das lästige hin- und herkopieren aktualisierter Daten.

Der kostenlose Dienst Send To Dropbox ermöglicht nun auch einen Upload per E-Mail.
Nachdem die externe Anwendung für Dropbox freigeschaltet wurde, bekommt man eine E-Mail-Adresse zugeteilt. An diese Adresse kann man anschließend ganz einfach per Mail Dateien senden. Nach kurzer Wartezeit werden standardmäßig alle Anhänge mit ihrem Dateinamen in dem neuen Dropbox-Ordner Attachments abgelegt. Geniale Sache!

Zudem kann man noch einige Einstellungen setzen. Beispielsweise lassen sich gezippte Dateien automatisch entpacken oder man kann den Inhalt der Mail als Text- bzw.  HTML-Datei ablegen lassen.

Die Einrichtung verläuft sehr schnell und ohne Probleme. Optimale Voraussetzung für einen kurzen Test, den ich allen Dropbox-Usern empfehlen würde. Ausprobieren lohnt sich.
Wenn kein Interesse mehr besteht, kann man die externe Anwendung einfach im Dropbox-Webinterface löschen.

Wer Dropbox noch nicht kennt und gerne testen möchte, sollte sich über diesen Link anmelden. Man startet dann bereits mit 2,25 GByte Speicherplatz.

Firefox 4.0 Beta 2 verfügbar

Rund drei Wochen nach der ersten Beta erschien gestern die zweite Betaversion von Firefox 4.0. Neu sind unter anderem die sogenannten App Tabs. Die fest angepinnten Tabs werden ganz links dargestellt und können nicht aus Versehen geschlossen werden. Um Platz zu sparen wird nur das Favicon angezeigt.
Eine weitere große Neuerung sind die Retained Layers. Grob erklärt handelt es sich um die Art und Weise wie Firefox Inhalte rendert. Dadurch dass die einzelnen Schichten nun gecacht werden, soll das Scrollen auf komplexen Webseiten deutlich beschleunigt werden. Auch für die GPU-Beschleunigung dienen die Retained Layers als Grundlage.
Außerdem wurden neue CSS3-Features eingebaut (Transitions, Transformations) und der Startvorgang des Browsers nochmals verbessert.

Download Firefox 4.0 Beta 2
Download Portable Firefox 4.0 Beta 2 @ Caschy

Erste Betaversion von Firefox 4 veröffentlicht

Die offizielle erste Betaversion von Firefox 4.0 ist erschienen. Mit dabei ist bereits die neue Oberfläche. Standardmäßig werden die Tabs nun wie bei Chrome oberhalb der Adresszeile angezeigt. Dies kann man jedoch ohne Probleme wieder auf das alte Verhalten umstellen. Unter Windows 7 und Vista wird die Menüzeile zudem durch den orangen Firefox-Button links oben ersetzt. Mit Druck auf die ALT-Taste wird die Menüzeile jedoch wieder eingeblendet.

Viele weitere Neuerungen von Firefox 4 könnt ihr hier nachlesen.

Die nächsten Betaversionen sollen laut den Entwicklern alle zwei bis drei Wochen erscheinen.

Download Firefox 4.0 Beta 1
Download Portable Firefox 4.0 Beta 1 @ Caschy

Firefox 3.6.4 und Thunderbird 3.1

Firefox ist in Version 3.6.4 erschienen. Trotz des kleinen Versionssprungs gibt es neben einiger Bugfixes auch ein neues Feature: Out-Of-Process-Plugins. Dabei werden die Plugins unter Windows und Linux vom Browser isoliert ausgeführt. Falls ein Plugin abstürzt läuft der Browser weiter.Derzeit werden die Plugins Adobe Flash, Apple Quicktime und Microsoft Silverlight unterstützt. In künftigen Versionen sollen weitere Plugins und Betriebssysteme folgen.

Download Firefox 3.6.4
Download Portable Firefox 3.6.4 @ Caschy

Außerdem ist die neue Version 3.1 von Thunderbird erhältlich. Der Migrationsassistent, die Stabilität und der Speicherverbrauch wurden verbessert. Außerdem wird nun auch Personas unterstützt. Größte Neuerung jedoch ist die neue Schnellfilter-Suchleiste. Damit hat man die Möglichkeit die Mails im Postfach nach bestimmten Kriterien zu filtern. Sehr praktisch!

Download Thunderbird 3.1
Download Portable Thunderbird 3.1 @ Caschy

VLC 1.1 verfügbar

Der beliebte VLC Player ist heute in Version 1.1 erschienen. Die neue Version soll insgesamt schneller sein und bietet nun die Möglichkeit HD-Videos hardwarebeschleunigt abzuspielen. Allerdings vorerst nur unter Windows Vista, Windows 7 und Linux. Zudem wurden das Web-Plugin und die Streamingunterstützung verbessert sowie die Unterstützung für einige neue Codecs eingebaut. Außerdem bietet VLC erstmals die Möglichkeit Erweiterungen zu nutzen. In Zukunft soll sich VLC dadurch besser anpassen lassen.

Download VLC 1.1 (Windows XP, Vista, 7)

Firefox 4 Roadmap

Der leitender Mozilla-Entwickler Mike Beltzner hat in einer Slideshow Infos zu Firefox 4 präsentiert.

Ich fasse euch die Highlights zusammen:

  • schlichtes Standard-Theme mit weniger Schaltflächen für mehr Platz
  • modale Dialogboxen verschwinden und werden durch Sprechblasen innerhalb des Tabs ersetzt –> Browser wird nicht blockiert
  • Startvorgang wird nicht unterbrochen, Updates werden im Hintergrund installiert
  • dedizierte Applikations-Tabs sollen eingeführt werden, z.B. für Webmail
  • schnelleres Javascript (Stickwort „Jägermonkey“)
  • Rendering der Webseiten soll durch Hardware beschleunigt werden (Direct2D unter Windows)
  • bessere Verzahnung mit dem Betriebssystem (Aero Peak, Mac OS X)
  • Firefox Sync ermöglicht die Synchronisation zwischen verschiedenen Installationen
  • neuer Erweiterungs- und Pluginmanager
  • neuer HTML5-Parser
  • 64-Bit-Versionen für Windows geplant

Einen sehr ausführlichen Artikel zu allen geplanten Änderungen gibts bei Golem.

Die aktuelle Roadmap sieht die Veröffentlichung von Firefox 4.0 für November 2010 vor. Da es bisher fast immer deutliche Verzögerungen bei Major-Releases gab, bin ich sehr skeptisch was den Terminplan betrifft. Ich irre mich aber auch gerne ;-)
Eine erste Betaversion ist bereits für Juni 2010 geplant. Es sollen dann im Abstand von zwei bis drei Wochen jeweils weitere Betaversionen folgen.

Dropbox – Daten online synchronisieren und mehr

Mittlerweile gibt es unzählige Onlinedienste zur Datensynchronisation oder Ablage von Daten. Ich persönlich habe bisher nur Microsofts SkyDrive angetestet. Zur Datenablage ganz nett, mehr aber auch nicht. Um Daten effektiv über das Internet zu synchronisieren muss man sich anderweitig umschauen.

Dabei bin ich schon sehr oft über Dropbox gestolpert, besonders Caschy schwärmt davon. Dropbox ermöglicht unter anderem die einfache Synchronisation von Dateien zwischen verschiedenen Rechnern.  Man kann Dateien auch in einen öffentlichen Ordner laden und anderen Leuten einen Link zu der Datei schicken. Zudem kann man auch online auf die Daten zugreifen und gelöschte Dateien mit Hilfe des Web-Interface wiederherstellen.

Direkt nach der Anmeldung bekommt man 2 GByte Speicherkapazität gutgeschrieben. Für jeden geworbenen User erhält man zusätzlich 250 MByte. Maximal sind insgesamt 10 GByte kostenlos möglich.

Aktuell nutze ich Dropbox beim Arbeiten, Zuhause und auf meinem USB-Stick, um einige portable Programme stets synchron zu halten. Wirklich spitze!

Wer Dropbox auch mal testen möchte, kann sich gerne über diesen Link anmelden. Man startet dann bereits mit 2,25 GByte. Es existiert auch eine portable Version.

Mozilla mit neuer Strategie – Firefox 3.7 gestrichen

Mike Beltzner, leitender Entwickler der Mozilla Foundation, hat gegenüber „Computerworld“ gravierende Veränderungen angekündigt. Bisher hat man im Schnitt alle vier bis sechs Wochen Sicherheitsupdates veröffentlicht. Neue Funktionen gab es nur ein bis zwei Mal pro Jahr in sogenannten Hauptversionen.

Künftig sollen neue Funktionen jedoch regelmäßig in den Browser mit den Sicherheitsupdates integriert werden. Dadurch werden neue Funktionen schneller bereit gestellt und zeitraubende Betaversionen können eingespart werden.

Gleichzeitig mit der neuen Updatestrategie wurde die Firefox-Version 3.7 komplett gestrichen. Stattdessen soll in einem der ersten Updates die Aufteilung auf separate Prozesse vollzogen werden. Wenn ein Browsertab abstürzt, kann man in den anderen Tabs ohne Probleme weiterarbeiten. Auch die Plugins wie beispielsweise Flash oder Quicktime sollen in eigene Prozesse ausgelagert werden.

Ende 2010 oder Anfang 2011 soll dann eine neue Hauptversion erscheinen. Es ist noch keine Versionsnummer bekannt, man kann aber von 4.0 ausgehen.

Firefox 3.6 Release Candidate 1 erschienen

Es ist soweit, der Release Candidate 1 der neuen Firefoxversion 3.6 ist erschienen. Seit der letzten Betaversion wurden über 70 Fehler behoben.
Sollte man keine Bugs mehr finden, dann ist diese Version identisch zur finalen Version 3.6. Daher kann man im Prinzip relativ unbesorgt auf die neue Version umsteigen. Wer dennoch bedenken hat, kann vorerst die portable Version nutzen.

Download Firefox 3.6 RC 1 deutsch
Download Portable Firefox 3.6 RC 1 deutsch THX @ Caschy