Kategorie: Linux

Java 7: Verbesserungen an der Programmiersprache

Nach mehr als fünf Jahren Entwicklungszeit erschien vor kurzem Java in Vesion 7. Insgesamt enthält die neue Version rund 9.500 Verbesserungen. Nachfolgend eine Liste der wichtigsten Neuerungen:

  • neue API für Dateisystem-Operationen (NIO.2)
  • neue API für Multi-Core-Systeme
  • neuer Garbage Collector (G1)
  • verbesserten Unterstützung von dynamischen Programmiersprachen (Ruby, Python und Javascript)
  • Unterstützung von Unicode 6.0
  • Überarbeitung zahlreicher Bibliotheken

Eine detaillierte Übersicht aller Neuerungen findet ihr in den Release Notes.

Programmieren in Java soll leichter werden

Zu den oben genannten großen Änderungen kommen noch einige kleinere Verbesserungen, die vor allem das Programmieren in Java erleichtern sollen. Nachfolgend ein paar Beispiele.

Numerische Literale lassen sich nun neben der dezimalen (36), hexadezimalen (0x24) sowie oktalen (044) auch in der binären (0b100100) Schreibweise definieren.

[sourcecode language=“java“]public static final float PI = 3.141592f;
int decimal = 36;
int hex = 0x24;
int octal = 044;
int binary = 0b100100;
[/sourcecode]

Zur besseren Lesbarkeit dürfen numerische Literale nun mit Unterstrichen versehen werden. Allerdings nicht am Anfang oder am Ende und an zweideutigen Stellen, wie beispielsweise vor oder nach dem „x“ in der hexadezimalen Schreibweise. Der Compiler entfernt beim Parsen die Unterstriche.

[sourcecode language=“java“]int longBinary = 0b1001_0011_0110_1011;
int longHex = 0xAA33_BE41;
int million = 1_000_000;[/sourcecode]

Das Anlegen von Objekten mit generischen Parametern wurde durch die Einführung des Diamond-Operators (<>) erleichtert. Auf der rechten Seite muss die Zuweisung nicht mehr wiederholt werden. Dadurch spart man sich Tipparbeit und der Quellcode wird kürzer und übersichtlicher.

[sourcecode language=“java“]HashMap<String, List<Integer>> map = new HashMap<String, List<Integer>>();
HashMap<String, List<Integer>> map = new HashMap<>(); // kürzere Schreibweise
ArrayList<String> liste = new ArrayList<String>();
ArrayList<String> liste = new ArrayList<>() // kürzere Schreibweise;[/sourcecode]

Switch-Case-Anweisungen funktionieren ab Java 7 neben primitiven Datentypen nun auch mit Zeichenketten. Dabei wird der String im Switch-Ausdruck mit der Methode „equals“ mit dem Case-Fall verglichen. Anschließend gibt er die entsprechende Zahl zurück.

[sourcecode language=“java“]public static int getDay(String day) {
int dayNumber = 0;
if (day == null) { return dayNumber; }
switch (day.toLowerCase()) {
case "montag": dayNumber = 1; break;
case "dienstag": dayNumber = 2; break;
case "mittwoch": dayNumber = 3; break;
case "donnerstag": dayNumber = 4; break;
case "freitag": dayNumber = 5; break;
case "samstag": dayNumber = 6; break;
case "sonntag": dayNumber = 7; break;
default: dayNumber = 0; break;
}
return dayNumber;
}[/sourcecode]

Bei den Exceptions gibt es nun die Möglichkeit mehrere Exceptions in einem Catch-Block zu fangen. Zwischen den verschiedenen Typen steht dann jeweils ein OR-Zeichen (|). Sehr hilfreich um eine Aneinanderreihung von Catch-Blöcken zu vermeiden.

[sourcecode language=“java“]
try{
// …
} catch (IOException e) {
System.out.println("Operation xyz fehlgeschlagen: " + e);
} catch (ParseException e) {
System.out.println("Operation xyz fehlgeschlagen: " + e);
}

try {
// …
} catch (IOException | ParseException e) {
System.out.println("Operation xyz fehlgeschlagen: " + e);
}[/sourcecode]

Finale Version von Firefox 6 veröffentlicht

Rund acht Wochen nach der Veröffentlichung von Firefox 5 steht ab heute Version 6 zum Download bereit. Ursprünglich sollte die Version erst nächsten Dienstag am 16.08.2011 erscheinen.

Durch den beschleunigten Entwicklungsprozess halten sich die Neuerungen allerdings in Grenzen. Neben einem neuen Adressleisten-Design für verschlüsselte Seiten wird nun auch die aktuelle Domain in der Adressleiste hervorgehoben, damit Anwender leichter nachvollziehen können, auf welcher Seite sie sich befinden. Außerdem besitzt der neue Firefox einen verbesserten Addon-Manager, welcher überprüft, ob alle installierten Plugins auf dem aktuellen Stand sind. Auch neue HTML5-Elemente sowie CSS-Eigenschaften werden unterstützt. Des Weiteren ermöglicht das neue “Scratchpad” Web-Entwicklern Javascript Code direkt im Browser zu testen. Die Unterstützung von Websockets, eine bessere Übersicht des Speicherverbrauchs unter “about:memory” und eine reduzierte Startzeit bei Verwendung der Panorama-Funktion runden die Neuerungen ab. Linux-User sollen zudem eine deutliche Leistungssteigerung bemerken.

Download Firefox 6.0
Portable Firefox 6.0 @ Caschy

Fritz!Box VoIP von überall aus nutzen

Viele Provider bieten mittlerweile neben einer Internet-Flatrate auch eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz, welche mit Voice over IP (VoIP) realisiert wird. Natürlich würde es sich anbieten, den VoIP-Telefonanschluss von unterwegs aus zu nutzen. Allerdings wissen das die meisten Provider zu verhindern. Oftmals werden die Zugangsdaten erst gar nicht herausgegeben oder eine Verbindung ist nur aus dem eigenen Netzwerk möglich. Auch sich ständig ändernde Zugangsdaten können vorkommen. Doch es gibt einen relativ einfachen Weg, wie man den eigenen VoIP-Telefonanschluss von der ganzen Welt aus nutzen kann.

Das Tutorial wurde mit der Fritz!Box Fon WLAN 7270 v2 und der Firmware-Version 54.05.05 getestet, sollte aber auch auf anderen Modellen und Firmwares einwandfrei funktionieren. Ich übernehme keine Garantie für eventuelle Beschädigungen oder Beeinträchtigungen an eurer Fritz!Box. Alle User handeln auf eigene Gefahr.
(mehr …)

Firefox 6 Beta 1, Firefox 7 Alpha und Firefox 8 Nightly veröffentlicht

Rund drei Wochen nach dem Release von Firefox 5 steht bereits die erste Betaversion von Firefox 6 zum Download bereit. Gleichzeitig wechselte Firefox 7 vom Nightly-Channel in den Aurora-Channel und Firefox 8 kam mit ersten Nightly-Builds hinzu. Der neue „Rapid Release Process“ macht es möglich.

Durch den beschleunigten Entwicklungsprozess halten sich die neuen Features allerdings in Grenzen. So besitzt die erste Betaversion von Firefox 6 einen verbesserten Addon-Manager, welcher überprüft, ob alle installierten Plugins auf dem aktuellen Stand sind. Das neue „Scratchpad“ ermöglicht Web-Entwicklern Javascript Code direkt im Browser zu testen. Auch die „Web-Konsole“ wurde verbessert. Außerdem werden einige neue HTML5-Elemente sowie CSS-Eigenschaften unterstützt. Weitere Änderungen sind beispielsweise die Unterstützung von Websockets, eine bessere Übersicht des Speicherverbrauchs unter „about:memory“, ein neues Design für verschlüsselte Seiten in der Adressleiste und die Hervorhebung der aktuellen Domain in der Adressleiste.

Ich verwende die neue Betaversion bereits seit zwei Tagen und konnte keine Probleme feststellen. Die finale Version soll bereits am 16. August 2011 erscheinen.

Firefox 7 soll unter anderem ein deutlich verbessertes Speichermanagement besitzen. Ein kurzer Test bei dem ich meinen Standard-Bookmarks direkt nach dem Start geladen habe, zeigten rund 650 MByte Speicherverbrauch für Firefox 5 und nur noch 450 MByte Speicherverbrauch im Firefox 7 an.

Download Firefox 6.0 Beta 1
Download Firefox 7 Aurora
Download Firefox 8 Nightly

Thunderbird 5 zum Download

Trotz des großen Versionsprungs von 3.1.11 auf 5.0 hat sich im neuen Thunderbird relativ wenig im Vergleich zum Vorgänger getan. Das neue Design dürfte am auffälligsten sein, wobei es mir ehrlich gesagt nicht sehr gefällt. Ansonsten gibt es den neuen aus Firefox bekannten Add-ons-Manager, mittels Drag & Drop frei verschiebbare Tabs und einen verbesserten Assistent zum Konto einrichten. So reicht es im Normalfall aus, die E-Mail-Adresse, den Namen und das Passwort anzugeben. Außerdem wird jetzt neben Anhängen die dazugehörige Dateigröße angezeigt.

Download Firefox 5.0
Portable Thunderbird 5.0 @ Caschy

Opera 11.50 final veröffentlicht

Vor zwei Tagen habe ich noch über den Release Candidate berichtet, heute ist bereits die finale Version erschienen. Neben Bugfixes und einem etwas verändertem Aussehen unterstützt die Synchronisationsfunktion Opera Link nun auch Passwörter. Außerdem hat man die Möglichkeit, Web Apps in der Schnellwahl zu nutzen.

Dank dem in Version 11.0 eingeführten neuen Installer, lässt sich Opera auch direkt als portable Version installieren.

Download Opera 11.50

Release Candidate von Opera 11.50 erhältlich

Opera 11.50 alias Swordfish liegt zum Download als Release Candidate 2 vor. Im Vergleich zur aktuellen Version 11.11 wurden einige Fehler behoben und das Aussehen etwas verändert. So gibt es unter anderem neue Icons und die Tool- und Statusleiste wurden optisch verändert. Auch der E-Mail-Client hat einige Verbesserungen erhalten. Zudem ist es nun möglich, mit der Synchronisationsfunktion Opera Link auch Passwörter syncrhonisieren zu lassen.

Zusätzlich zur normalen Version lässt sich die RC 2 auch via Opera Next testen. Dabei handelt es sich um eine separat installierbare Version, die unabhängig von einer bereits bestehenden Installation arbeitet. Weitere Vorabversionen werden immer automatisch installiert.

Download Opera Next 11.50 RC 2
Download Opera 11.50 RC 2

Firefox 5 ist fertig

Obwohl Firefox 5 ursprünglich erst für Dienstag, den 21. Juni 2011 geplant war, steht die finale Version bereits seit gestern zum Download bereit. Da seit der Veröffentlichung von Firefox 4 erst drei Monate vergangen sind, gibt es in Firefox 5 dementsprechend wenige Neuerungen.

Neben der Unterstützung von CSS-Animationen (CSS3) wurde vor allem an einem verbesserten Support von Webstandards wie HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas gearbeitet. Zudem wurde der Speicherhunger reduziert und die Netzwerk- sowie Javascriptleistung optimiert. Außerdem wird die Nutzung von Cross-Domain-Texturen in WebGL aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt.

Download Firefox 5.0
Portable Firefox 5.0 @ Caschy

Firefox 5 Beta 7 veröffentlicht

Erst gestern erschien die Beta 6 von Firefox 5 und bereits heute schieben die Entwickler die Beta 7 hinterher. Das automatische Update für Firefox-5-User sollte im Laufe des Abends nachziehen.

Ein Changelog für die neueste Betaversion ist leider nicht verfügbar. Insgesamt werden im Vergleich zu Firefox 4 bei Firefox 5 sehr viele Fehler ausgebessert. Dazu gibt es eine verbesserte Unterstützung von CSS-Animationen (CSS3), HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas.

Download Firefox 5.0 Beta 7
Portable Firefox 5.0 Beta 7 @ Caschy

Firefox 5 Beta 5 zum Download

Heute ist die fünfte Betaversion von Firefox 5 erschienen. Rein optisch sind keine Unterschiede zwischen der neuen 5er Version und Firefox 4 zu erkennen. Unter der Haube wurden vor allem sehr viele Fehler behoben. Dazu gibt es eine verbesserte Unterstützung von CSS-Animationen (CSS3), HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas.

Ich habe heute von Firefox 4.01 auf die aktuelle Betaversion upgedated und kann bisher nichts Negatives berichten. Insgesamt fühlt sich die neue Version etwas schneller an und alle meine Add-ons funktionieren ohne Probleme.

Download Firefox 5.0 Beta 5
Portable Firefox 5.0 Beta 5 @ Caschy

Firefox 5.0 Beta 2 veröffentlicht

Mit ein paar Tagen Verspätung wurde heute die Beta 2 von Firefox 5.0 veröffentlicht. Zu den Neuerungen zählen unter anderem die Unterstützung von CSS-Animationen (CSS3) und diverese Verbesserungen bei der Canvas-, JavaScript- und Arbeitsspeicherperformance. Des Weiteren wurde der Support von HTML4, XHR, MathML, SMIL und Canvas weiter ausgebaut.

Download Firefox 5.0 Beta 2
Portable Firefox 5.0 Beta 2 @ Caschy

MySQL Workbench – Datenbankdesign, Modellierung, Erstellung und Bearbeitung

MySQL Workbench ist eine umfangreiche Software für Entwickler und Datenbankadministratoren, welche unter anderem Datenbankdesign, Modellierung, Erstellung und Bearbeitung von MySQL-Datenbanken unterstützt. Die kostenlose „Community Version“ von MySQL Workbench ist für Windows, Linux und Mac OS verfügbar. Unter Windows wird ein installiertes .NET Framework 4.0 von Microsoft benötigt.

Das letzte Mal habe ich die Software vor rund drei Jahren eingesetzt. Damals war MySQL Workbench noch ziemlich instabil und war auch sehr langsam. Seitdem hat sich viel getan. Die aktuellste Version wurde optisch komplett neu gestaltet und es kamen viele neue Funktionen hinzu. Auch die Stabilität und Performance ist mittlerweile auf einem ganz anderen Niveau. Wirklich geniale Software, die sich jeder anschauen sollte, der sie noch nicht kennt

Anbei noch zwei Screenshots, um die Möglichkeiten zu verdeutlichen.

Download MySQL Workbench