Dropbox per Mail befüllen

Mittlerweile setze ich Dropbox seit rund drei Monaten ein und möchte es nicht mehr missen. In meiner Dropbox befinden sich viele portable Programme die ich oft daheim und bei der Arbeit nutze. Nach einem Update auf einem beliebigen PC steht mir automatisch überall die neueste Version zur Verfügung. Vorbei ist das lästige hin- und herkopieren aktualisierter Daten.

Der kostenlose Dienst Send To Dropbox ermöglicht nun auch einen Upload per E-Mail.
Nachdem die externe Anwendung für Dropbox freigeschaltet wurde, bekommt man eine E-Mail-Adresse zugeteilt. An diese Adresse kann man anschließend ganz einfach per Mail Dateien senden. Nach kurzer Wartezeit werden standardmäßig alle Anhänge mit ihrem Dateinamen in dem neuen Dropbox-Ordner Attachments abgelegt. Geniale Sache!

Zudem kann man noch einige Einstellungen setzen. Beispielsweise lassen sich gezippte Dateien automatisch entpacken oder man kann den Inhalt der Mail als Text- bzw.  HTML-Datei ablegen lassen.

Die Einrichtung verläuft sehr schnell und ohne Probleme. Optimale Voraussetzung für einen kurzen Test, den ich allen Dropbox-Usern empfehlen würde. Ausprobieren lohnt sich.
Wenn kein Interesse mehr besteht, kann man die externe Anwendung einfach im Dropbox-Webinterface löschen.

Wer Dropbox noch nicht kennt und gerne testen möchte, sollte sich über diesen Link anmelden. Man startet dann bereits mit 2,25 GByte Speicherplatz.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.