Kategorie: Antary

Neuer Blogger und neue Kategorien

Hallo zusammen an die Antary-Community.

Meine Name ist Philipp und ich werde Tobi ab heute beim Bloggen in den Bereichen „Apple“ und „Fotografie“ unterstützen. Ich hab mich sehr über dieses Angebot von Tobi gefreut und natürlich sofort angenommen, um hier mit zu bloggen.

Apple ist ein sehr weit gefasstes Thema und wirft oft schnelle Neuerung und Veränderungen auf. Somit möchte ich euch mit verschiedenen Informationen über Hardware, Software, Philosophie und vieles mehr von diesem führenden Unternehmen auf dem Laufenden halten.

Auch die Fotografie begeistert mich sehr, darum gebe ich auch gerne meine Kenntnisse und Erfahrungen in diesem Bereich an euch weiter.

Habt ihr Kritik, Fragen oder Anmerkungen dann könnt ihr mich gerne kontaktieren. Dafür bin ich immer offen und auch dankbar.

Somit viel Spaß beim lesen und ich freue mich auf neue Kontakte.

Lg Philipp

Kategorien: Antary

Usenet-Gewinnspiel ausgewertet

Etwas verspätet habe ich gerade mein Gewinnspiel ausgewertet, bei dem es vier Usenet-Accounts zu gewinnen gab. Wie immer wurden die Gewinner mit der Hilfe von random.org ermittelt. Die Accountdaten habe ich gerade per Mail versendet.

  1. Account mit 120 GByte: Fabian
  2. Account mit 50 GByte: Mickey
  3. Account mit 30 GByte: Samar
  4. Account mit 30 GByte: Jonny

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Kategorien: Antary Internet Sonstiges

SSDblog.de – Suche Unterstützung für neues Projekt

Ende letzten Jahres konnte ich die Domain SSDblog.de ergattern. Derzeit habe ich noch eine Weiterleitung auf Antary eingerichtet. Aber in den kommenden Wochen möchte ich unter dieser Domain ein neues Projekt beginnen. Wie der Name schon vermuten lässt, soll es dort rund um SSDs gehen. Bisher ist noch nicht viel geplant. Lediglich, dass sich der Blog mit dem Thema SSDs beschäftigt. Dort möchte ich ein paar allgemeine Artikel rund um SSDs veröffentlichen. Außerdem vielleicht eine Reviewübersicht zu allen gängigen SSDs.

Für aktuelle News werde ich vermutlich keine Zeit haben, denn ansonsten würde es hier ziemlich leer aussehen. Deshalb suche ich freiwillige Unterstützung. Ein paar Beiträge pro Woche würden für den Anfang schon ausreichen. Wenn das Projekt angenommen wird und sich die Besucherzahlen gut entwickeln, ist sicher auch die ein oder andere Belohnung von mir zu erwarten :-) Neben einer guten Rechtschreibung solltet ihr ebenfalls Interesse an SSDs haben und euch damit auch bereits ein wenig auskennen.

Bei Interesse könnt ihr gerne weitere Fragen in den Kommentaren posten. Oder ihr sendet mir eure „Bewerbung“ und ein paar Infos zu euch einfach per Mail.

Falls einer oder mehrere meiner Blogkollegen Interesse haben, könnten wir auch einen Gemeinschaftsblog daraus machen, in dem jeder schreibt, wenn er Zeit und Lust hat. Für andere Ideen bin ich ebenfalls offen.

Kategorien: Antary Hardware Internet

Jahresrückblick 2011

Bisher habe ich so gut wie keine Statistiken von meinem Blog veröffentlicht. Das möchte ich hiermit ändern und euch einen kleinen Einblick in meinen Blog geben. Im Jahr 2011 habe ich insgesamt 174 Artikel veröffentlicht. Ein Jahr zuvor waren es noch 136 Artikel gewesen.Vor allem freuen mich die vielen Kommentare, die 2011 von euch verfasst wurden. Insgesamt wurden 768 Kommentare gepostet (Vorjahr: 675). Mein Blog verursachte im gesamten letzten Jahr 267 Gigabyte Traffic. Eine ziemlich große Zahl, wenn man genauer darüber nachdenkt.

Die Statistik stammt vom Plugin „WordPress.com Stats“, die sich allerdings kaum von den Zahlen bei Google Analytics unterscheidet. Im Januar 2011 wurden mit ca. 36.000 Seitenaufrufe ein neuer Bestwert erreicht, wonach die Zahl der Seitenaufrufe bis April wieder gefallen ist. Bis September stiegen die Aufrufe wieder kontinuierlich an. Im Oktober konnte mit fast 50.000 Seitenaufrufe ein neuer Rekord verzeichnet werden, der allerdings durch meine Beiträge zum Bundestrojaner entstanden ist. Der November und Dezember stimmen mich positiv fürs neue Jahr. Insgesamt gabs im Jahr 2011 fast genau 390.000 Seitenaufrufe von ungefähr 200.000 eindeutigen Besuchern. Trotz der relativ hohen Schwankungen, ist der stetige Anstieg gut zu erkennen.

monatliche Seitenaufrufe meines Blogs

Bei den Browsern liegt der Firefox mit fast 59 Prozent eindeutig an erster Stelle. Gefolgt vom Internet Explorer mit 21 Prozent und Chrome mit ca. 11 Prozent. Opera kommt auf 7 Prozent. Andere Browser werden nur selten eingesetzt.

Browser 2011

Nachfolgend die zehn beliebtesten Artikel im Jahr 2011.

  1. SSDs unter Windows 7 einsetzen
  2. SSDs und TRIM unter Windows 7
  3. Windows 7: Ordneransicht für alle Ordner setzen
  4. Bundestrojaner erkennen
  5. Aktien Gadget für Windows 7
  6. Windows 7: Navigationsbereich im Explorer anpassen
  7. Windows 7 Fehler – Element wurde nicht gefunden
  8. Betaversion von AIMP3 erschienen
  9. Linux Cluster MiniHowTo
  10. Windows 7: System und Daten trennen

Ausblick 2012

Mit dem neuen Design, welches ich kurz vor Jahresende online gestellt habe, möchte ich dieses Jahr die tolle Entwicklung weiter fortführen. Obwohl das Bloggen relativ zeitaufwendig ist, habe ich mir vorgenommen, in diesem Jahr die Anzahl der Artikel mindestens zu halten. Selbstverständlich könnt ihr mich auch mit Gastartikeln unterstützen. Wie bisher werde ich versuchen, eure Kommentare und Fragen schnellstmöglich zu beantworten.

Um die Kosten zu decken und eine kleine Aufwandsentschädigung für mein Engagement zu erhalten, werde ich auch in Zukunft weiter auf Google Adsense setzen. Aber keine Angst, die Werbung wird sich wie bisher stark in Grenzen halten. Wer mich unterstützen will, weiß wie er das kann. Alternativ verweise ich mal auf meine Amazon Wunschliste, obwohl ich kaum damit rechne etwas zu bekommen.

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei euch! Ohne Leser und Kommentatoren wäre ein Blog wertlos.

Kategorien: Antary

Antary mit neuem Design!

Ende November berichtete ich von meinen Plänen, ein neues Design für meinen Blog anzubieten. In einer kleinen Umfrage sprachen sich 51 Prozent für ein neues Design aus. Immerhin 35 Prozent wollten das bisherige Design behalten und dem Rest war es egal.

Das alte Design blieb seit der Gründung meines Blogs (April 2009 ) mehr oder weniger unverändert und ist schon über zweieinhalb Jahre alt. Deswegen entschloss ich mich ein neues, modernes Design zu entwickeln. Da eine komplette Neuentwicklung sehr aufwendig und zeitraubend ist, habe ich mich nach einem eher einfachen Theme als Basis umgeschaut. Dabei bin ich auf Yoko von Elmastudio gestoßen, welches sehr beliebt und dadurch auch weit verbreitet ist. Zudem setzt Yoko bereits auf HTML5 und CSS3.

Nach zwei langen Nächten ist es soweit und das neue Design ist online. Im Gegensatz zum bisherigen, wollte ich ein helles Design, da dies doch einige Vorteile bietet. Header und Footer habe ich komplett neu gestaltet und auch sonst einige Dinge geändert. Die Lesbarkeit profitiert von der großen Schriftgröße. Außerdem habe ich unter meinen Beiträgen die 2-Klick-Buttons von Heise eingebunden, die einen besseren Datenschutz gewähren. Es werden keinerlei Daten an die jeweiligen sozialen Netzwerke gesendet. Erst durch expliziten Klick lassen sich die Buttons einzeln aktivieren und anschließend benutzen.

Bestimmt habe ich noch einige Dinge vergessen anzupassen oder es existieren noch Layout bzw. Designfehler. Dann bitte einfach einen Kommentar hinterlassen. Zudem würde mich eure Meinung zu meinem neuen Design interessieren.

Screenshot des alten Designs

Kategorien: Antary Internet

WordPress 3.3 mit einigen Verbesserungen

Heute Nacht wurde WordPress in Version 3.3 veröffentlicht. Neben der englischen Version ist auch bereits die deutschsprachige Version über die automatische Aktualisierung erhältlich. WordPress 3.3 wurde unter dem Codenamen „Sonny“ entwickelt. Der Name stammt vom bekannten Saxophonisten Sonny Stitt.

In der neuen Version wurde vor allem Wert auf eine verbesserte User Experience gelegt. Am auffälligsten dürfte der neue Uploader sein. Mittels HTML5 lassen sich Dateien via Drag-and-Drop hochladen. Der Dateityp wird dabei automatisch erkannt. Einsteigern kommt eine verbesserte Hilfefunktion und Hinweise auf neue Funktionen entgegen. Außerdem wurde das Dashboard für Tablets angepasst und soll sich nun besser bedienen lassen. Des Weiteren gibt es eine neue Admin-Toolbar und einen Tumblr-Importer. Selbstverstänldich wurden auch viele Änderungen am Code durchgeführt, die als normaler Anwender nicht auffallen. Beispielsweise wurden hunderte Fehler beseitigt. Eine Liste aller Änderungen gibts im WordPress Codex.

Download WordPress 3.3

Mein Blog läuft bereits seit heute morgen mit der neuen Version. Das automatische Update klappte ohne Probleme. Mit der neuen Version läuft Antary gefühlt etwas flotter. Sofern Probleme auftreten bitte ich um eine Nachricht in den Kommentaren.

Kategorien: Antary Wordpress

Wird es Zeit für ein neues Design?

Ich spiele schon länger mit den Gedanken, mein Blogdesign zu ändern. Ob ich es nur auf den aktuellen Stand der Technik (HTML5, CSS3) bringen oder ein komplett neues Design verwenden soll, weiß ich jedoch noch nicht.

Außerdem werde ich auch erst gegen Weihnachten genügend Zeit haben, um mich an die Arbeit zu machen. Als kleine Hilfestellung möchte ich eure Meinung zu diesem Thema hören. Deshalb wäre es sehr nett, wenn ihr die kurze Umfrage ausfüllen könntet. Angesprochen sind vor allem meine Stammleser. Natürlich könnt ihr eure Meinung auch in den Kommentaren posten.

Update 24.11.2011

Ich habe die Umfrage beendet und zeige euch kurz die Ergebnisse.

Insgesamt wollen knapp über die Hälfte ein neues Design sehen, wobei sich 20 Prozent wieder für ein dunkles Design entscheiden würden. Knapp ein Drittel würde ein helles Design bevorzugen. Mal schaun, ob ich evtl. ein zweifarbiges Theme basteln kann. Wäre aber natürlich der doppelte Aufwand. Überrascht war ich über den hohen Anteil, die das alte Design behalten möchten, immerhin 35 Prozent. Und 13 Prozent ist es egal.
Ich habe noch keine endgültige Meinung bezüglich des Designs, tendiere mittlerweile aber eher zu einem hellen Design. Lassen wir uns überraschen ;-)

Für weitere Anmerkungen und Tipps, einfach die Kommentare nutzen.

Kategorien: Antary Privat

Gewinner des Webstandards-Magazin stehen fest

Ich wurde vom Webstandards-MagazinNach fast zweiwöchiger Laufzeit, ging mein Gewinnspiel gestern Abend zu Ende. Zu gewinnen gab es zwei Jahresabos des Webstandards-Magazin und jeweils noch ein Buch dazu.

Insgesamt gab es 18 Kommentare und 7 Google+-Posts. Allerdings funktionierte ein Link nicht, weswegen nur 6 Posts gültig sind. Zusammengefasst befinden sich also 24 Lose in der Lostrommel. Ich habe jedem Teilnehmer die entsprechende(n) Losnummer(n) zugeordnet und mit der Hilfe von random.org die beiden Gewinner ermittelt.

Gewinn Nummer eins mit einem Jahresabo des Webstandards-Magazin und dem Buch „Praxisbuch Web 2.0“ geht an Losnummer:

Henry

Gewinner zwei und damit glücklicher Besitzer des Buches “Der erfolgreiche Webdesigner” und ebenfalls eines Jahresabos des Webstandards-Magazin ist:

Daniel

Herzlichen Glückwunsch, Henry und Daniel!

Allen anderen danke ich für die Teilnahme. Das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt ;-)

Kategorien: Antary Sonstiges

Gewinnspiel: Webstandards-Magazin und 2 Bücher

Ich wurde vom Webstandards-Magazin angeschrieben, ob ich nicht zwei selbstkündigende Jahres-Abonnements in meinem Blog verlosen möchte. Obendrauf gibts noch zwei Bücher. Das Gewinnspiel findet ihr weiter unten.

Doch was ist das Webstandards-Magazin überhaupt? Es ist eine Print-Zeitschrift für Webdesigner, Webworker, Entwickler und allgemein alle, die im Bereich Web interessiert sind. Die Themen sind sehr breit gefächert und reichen von aktuellen News bis hin zu Programmierung, Usability, Social Media und Layoutgestaltung. Die Artikel der aktuellen Ausgabe könnt ihr der vergrößerten Version des Bildes entnehmen.

Die Print-Zeitschrift erscheint vierteljährlich und kostet pro Ausgabe 7,80 Euro. Für ein Jahresabo sind 28 Euro fällig.

1. Preis

Der erste Preis besteht aus dem Buch „Praxisbuch Web 2.0“ und einem Jahresabo des Webstandards-Magazin. Hier die Beschreibung des Buches:

Dieses Buch bietet Ihnen eine umfassende und praxisorientierte Darstellung der Designtrends und Techniken des Web 2.0. Von der charakteristischen Seiten-, Text- und Farbgestaltung über Barrierefreiheit und Usability bis hin zum Einsatz von AJAX, Mashups, Wikis, Blogs und Podcasts – mit diesem Buch lernen Sie, was eine Web 2.0-Site ausmacht und wie Sie diese selbst entwerfen und umsetzen können. Zahlreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen – etwa zur Erstellung von grafischen Elementen mit Photoshop oder zur Umsetzung eines CSS-Layouts – unterstützen Einsteiger und Profis bei der Gestaltung einzelner Elemente oder vollständiger Web 2.0-Sites.

2. Preis

Als zweiter Preis gibt es das Buch „Der erfolgreiche Webdesigner“ und ebenfalls ein Jahresabo des Webstandards-Magazin. Nachfolgend noch die Beschreibung des Buches:

Wer als Webdesigner erfolgreich sein will, muss vieles beherrschen. Er muss mit Kunden kommunizieren, Projekte akquirieren und Websites konzipieren. Er muss Webprojekte professionell umsetzen und dabei immer den aktuellen Stand der Technik und die aktuellen Trends kennen. Beruflicher Erfolg ist eben kein Zufall. Da sind Unterstützung und Hilfe vom Experten eine willkommene Lösung! Nils Pooker vermittelt Techniken, Strategien und Lösungen für Webdesigner, die erfolgreich sein wollen. In diesem Buch erfahren Sie alles über Kundengewinnung, Marketing, Usability und Konzeption sowie das wichtige Thema Forderungsmanagement, wenn Kunden einmal nicht zahlen. Kurzum – Sie erfahren alles, was Sie für professionelle und effiziente Arbeit wissen sollten. Sie erhalten viele Tipps, Hinweise und Hilfestellungen und lernen, wie Sie Ihre Tools sinnvoll, gezielt und effektiv einsetzen.

Wie könnt ihr gewinnen?

Zur Teilnahme am Gewinnspiel müsst ihr einen Kommentar in diesem Beitrag mit einer gültigen E-Mail-Adresse hinterlassen. Dafür erhaltet ihr 1 Los. Um eure Chance weiter zu erhöhen könnt ihr aber noch bis zu 4 weitere Lose verdienen.

  • Google+ (1 Los)
    Berichtet bei Google+ über dieses Gewinnspiel oder meinen Blog und verlinkt diesen Beitrag. Anschließend müsst ihr nur noch den Link zu eurem Google+-Beitrag in den Kommentar mit aufnehmen.
  • Blogbeitrag (3 Lose)
    Schreibt einen kurzen Beitrag über dieses Gewinnspiel in eurem eigenen Blog und verlinkt auf diesen Beitrag. Anschließend den Link zu eurem Blogbeitrag im Kommentar posten.

Die Gewinner werden von mir per Zufallsprinzip ausgelost. Anschließend benachrichtige ich beide Gewinner per Mail, achtet deshalb bitte auf eine gültige E-Mail-Adresse!

Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, 13. November 2011 um 20 Uhr. Allen Teilnehmern wünsche ich viel Glück!

Apollo 18 Kinokarten verlost

Seit 18 Uhr ist mein Gewinnspiel der beiden Freikarten für den Kinofilm Apollo 18, offiziell beendet. Insgesamt wollten 11 Personen die Karten gewinnen, von denen vier die Möglichkeit genutzt haben, ein zweites Los via Google+-Beitrag zu erhalten.

Den Gewinner habe ich gerade mit der Hilfe von random.org ermittelt: „A-Jey“. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorien: Antary Sonstiges

2 Freikarten für den Kinofilm Apollo 18

Ich verlose 2 Freikarten für den Kinofilm Apollo 18, der am 13. Oktober 2011 in den deutschen Kinos gestartet ist. Die Freikarten können in jedem deutschen Kino eingelöst werden, in denen der Film präsentiert wird.

Zur Teilnahme müsst ihr lediglich einen Kommentar in diesem Beitrag mit einer gültigen E-Mail-Adresse hinterlassen. Damit erhaltet ihr 1 Los. Wenn ihr über diese Aktion bei Google+ berichtet, erhaltet ihr ein weiteres Los dazu. Aber nicht vergessen den Google+-Link in eurem Kommentar zu hinterlassen! Einsendeschluss ist der kommende Mittwoch, 26. Oktober 2011 um 18 Uhr.

Der Gewinner wird dann per Zufallsprinzip ausgelost und von mir per Mail benachrichtigt. Wenn ihr schnell antwortet, werde ich die Karten bereits am Donnerstag morgen versenden. Die Karten werden nur innerhalb Deutschland versendet.

Kategorien: Antary Sonstiges

OffPage SEO – eine genauere Beschreibung

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) unterteilt sich in OnPage und OffPage SEO. In diesem Artikel werde ich die Maßnahmen von OffPage SEO näher beschreiben.

Allgemein kann man sagen, dass die OffPage Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung aus dem Linkaufbau bestehen. Dieser führt zur Verbesserung der Position einer Webseite im Suchmaschinenranking. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einer erfolgreichen Kooperation, die zu einem Linktausch führt. Einige davon werden im Folgenden dargestellt:

  • Direkter Linktausch: In diesem Fall kontaktiert man den Webmaster einer Seite und versucht eine  Kooperation auszuhandeln. Im Idealfall sollten die beiden Webseiten thematisch möglichst ähnlich sein. Es ist kein Muss, aber eine Verlinkung auf einem Modeblog zu einer Webseite über Programmierung würde die Leser des Blogs nicht besonders interessieren. Aus dem Sichtpunkt von SEO wäre es ein Link mehr und er würde einen Einfluß auf den Suchmaschinenranking haben, aber den Traffic der verlinkten Seite würden solche Links nicht großartig beeinflußen.
  • Gastblogging: Das ist eine Alternative, die ein größtes Potenzial hat. In einem Gastartikel bekommt man meistens die Möglichkeit zwischen zwei bis drei Backlinks zu setzen. Das heißt pro Blog schafft man mit einem Gastbeitrag eine doppelte oder sogar dreifache Anzahl von Backlinks im Vergleich zu einem direkten Linktausch.
  • Blogroll: Diese Möglichkeit bietet man nur sehr guten und themenrelevanten Seiten an. Zum Beispiel sollte ein PHP-Programmierer Blog nicht zur Webseite mit Promi-News verlinken, weil dieses Thema für die Leser dieses Blogs nicht relevant wäre. Die Blogroll ist immer gut sichtbar auf der Webseite, deswegen hat solche Verlinkung einen großen Wert.
  • „Empfehlungen“, „Freunde“, „Partner“: Für diesen Bereich gibt es verschiedene Namen aber es geht um das gleiche Prinzip. Meistens wird in dieser Abteilung ein Logo und eine kurze Beschreibung der Webseite oder des Unternehmens eingebaut. Eine solche Verlinkung hat nicht nur aus der SEO-Perspektive einen großen Wert. Wenn eine sehr gute Webseite einen Blog oder eine Seite eines kleinen Unternehmens empfehlt, steigt dadurch die Glaubwürdigkeit der verlinkten Seite. Niemand würde  Seiten empfehlen, die einen schlechten Ruf haben, oder verbotene Thematik behandeln.

Die oben genannten Maßnahmen gehören zu dem populärsten Arten des Linbkaufbaus. Es gibt auch ein Paar andere Methoden, wie zum Beispiel bezahlte Artikel oder Links die man kauft, die gehören jedoch nicht mehr zu den traditionellen und empfohlenen SEO-Maßnahmen.

Wojciech Dziedzic von twago

Kategorien: Antary