Kategorie: Internet

Samsung Wave mit Google synchronisieren

Mit der Hilfe einiger Freunde konnte ich die Anforderungen von “The Longest Mobile Wave” erfüllen und darf das Samsung Wave S8500 behalten :-) Ich danke recht herzlich allen meinen Helfern!

Bisher hatte ich immer eine gewisse Abneigung gegenüber Touch-Handys, welche sich aber mittlerweile in Luft aufgelöst hat. Ich überlege sogar mein Nokia E52 zu verkaufen und das Samsung Wave als mein Haupt-Handy einzusetzen. Einziges Manko: man sollte eine Datenflat besitzen um das Wave ordentich nutzen zu können.

Genug geredet, nun zum eigentlichen Thema.Wie kann ich meine Mails, Kalendereinträge und Kontakte am besten mit Google synchronisieren?

(mehr …)

Kategorien: Internet Smartphones

Automatisch aktualisierendes Bing-Theme für Windows 7

Bei Nils habe ich von dem neuen Bing-Theme für Windows 7 gelesen. Das Theme aus dem Hause Microsoft bezieht seine Wallpaper direkt per RSS. Wöchentlich sollen jeweils zwei neue Wallpaper dazukommen. Bei der Installation muss man nur einmalig den Download der Wallpaper bestätigen. Fortan werden die neuen Wallpaper automatisch ergänzt.
Coole Sache wie ich finde! Hier gehts zum Download.

Kategorien: Internet Windows 7

Dropbox per Mail befüllen

Mittlerweile setze ich Dropbox seit rund drei Monaten ein und möchte es nicht mehr missen. In meiner Dropbox befinden sich viele portable Programme die ich oft daheim und bei der Arbeit nutze. Nach einem Update auf einem beliebigen PC steht mir automatisch überall die neueste Version zur Verfügung. Vorbei ist das lästige hin- und herkopieren aktualisierter Daten.

Der kostenlose Dienst Send To Dropbox ermöglicht nun auch einen Upload per E-Mail.
Nachdem die externe Anwendung für Dropbox freigeschaltet wurde, bekommt man eine E-Mail-Adresse zugeteilt. An diese Adresse kann man anschließend ganz einfach per Mail Dateien senden. Nach kurzer Wartezeit werden standardmäßig alle Anhänge mit ihrem Dateinamen in dem neuen Dropbox-Ordner Attachments abgelegt. Geniale Sache!

Zudem kann man noch einige Einstellungen setzen. Beispielsweise lassen sich gezippte Dateien automatisch entpacken oder man kann den Inhalt der Mail als Text- bzw.  HTML-Datei ablegen lassen.

Die Einrichtung verläuft sehr schnell und ohne Probleme. Optimale Voraussetzung für einen kurzen Test, den ich allen Dropbox-Usern empfehlen würde. Ausprobieren lohnt sich.
Wenn kein Interesse mehr besteht, kann man die externe Anwendung einfach im Dropbox-Webinterface löschen.

Wer Dropbox noch nicht kennt und gerne testen möchte, sollte sich über diesen Link anmelden. Man startet dann bereits mit 2,25 GByte Speicherplatz.

Domains mit gleicher IP herausfinden

Mit ServerDNA ist esmöglich herauszufinden, welche Domains zusammen auf einer IP Adresse bzw. auf einem Server liegen. Dazu muss man lediglich die Domain oder die IP Adresse angeben und nach kurzer Suchzeit wird eine Liste aller Domains mit derselben IP Adresse ausgegeben.

Alternativ kann man dies auch mit Microsofts Suchmaschine Bing erreichen. Dort kann jedoch nur nach IP Adressen gesucht werden. Einfach „ip:123.123.123.123“ in die Suchmaschine eingeben und die Ergebnisse werden ausgespuckt. Natürlich muss man die beispielhafte IP Adresse zuvor durch die gewünschte ersetzen.

Kategorien: Internet

Temporäre E-Mail Weiterleitung

Viele von euch kennen sicherlich Trashmail Adressen. Dabei handelt es sich um temporäre E-Mail Adressen die nach einer bestimmten Zeit automatisch wieder gelöscht werden. Sehr praktisch wenn man sich beispielsweise nur kurz in einem Forum anmelden möchte. Ein beliebter Dienst und mein Favorit ist 10 Minute Mail.

tempalias ist ein ähnlicher Dienst, welcher jedoch noch einen Schritt weiter geht. Es wird ebenfalls eine temporäre E-Mail Adresse erzeugt, wobei jedoch ankommende Mails an eine vorher angegebene Adresse weitergeleitet werden. Beim Anlegen kann man die Gültigkeitsdauer der Adresse in Tagen angeben oder die Anzahl empfangener E-Mails limitieren.

Zudem gibt es auf der Seite ein Bookmarklet mit dessen Hilfe man direkt eine temporäre E-Mail Adresse erstellen kann, ohne die aktuelle Seite zu verlassen. Sehr nützlich!

Kategorien: Internet

Dropbox – Daten online synchronisieren und mehr

Mittlerweile gibt es unzählige Onlinedienste zur Datensynchronisation oder Ablage von Daten. Ich persönlich habe bisher nur Microsofts SkyDrive angetestet. Zur Datenablage ganz nett, mehr aber auch nicht. Um Daten effektiv über das Internet zu synchronisieren muss man sich anderweitig umschauen.

Dabei bin ich schon sehr oft über Dropbox gestolpert, besonders Caschy schwärmt davon. Dropbox ermöglicht unter anderem die einfache Synchronisation von Dateien zwischen verschiedenen Rechnern.  Man kann Dateien auch in einen öffentlichen Ordner laden und anderen Leuten einen Link zu der Datei schicken. Zudem kann man auch online auf die Daten zugreifen und gelöschte Dateien mit Hilfe des Web-Interface wiederherstellen.

Direkt nach der Anmeldung bekommt man 2 GByte Speicherkapazität gutgeschrieben. Für jeden geworbenen User erhält man zusätzlich 250 MByte. Maximal sind insgesamt 10 GByte kostenlos möglich.

Aktuell nutze ich Dropbox beim Arbeiten, Zuhause und auf meinem USB-Stick, um einige portable Programme stets synchron zu halten. Wirklich spitze!

Wer Dropbox auch mal testen möchte, kann sich gerne über diesen Link anmelden. Man startet dann bereits mit 2,25 GByte. Es existiert auch eine portable Version.

Thunderbird und die Outlook Anhänge

Mails mit Anhängen, die von Microsoft Outlook Usern stammen, können unter Umständen recht nervig sein. Hat der Absender sein Outlook falsch konfiguriert, bekommt der Empfänger, falls er nicht ebenfalls Outlook verwendet, nur eine Datei namens „winmail.dat“ zu Gesicht.  Sucht man bei seiner Lieblingssuchmaschine nach selbiger, erhält man den Rat den Absender dazu zu veranlassen sein Outlook anzupassen oder spezielle Tools zum Extrahieren der angehängten Dateien zu verwenden.

Es geht aber auch einfacher, nämlich mit dem Addon LookOut.

LookOut zeigt auch die in der „winmail.dat“ enthaltenen Dateien sofort als Anhänge an. Diese können dann wie gewohnt geöffnet werden.

Linksammlung – Part 1

Es gibt ein paar Themen über die ich seit längerem berichten möchte. Leider hat mir dazu bisher immer die Zeit gefehlt.
Detrius hat angeregt, dass ich doch kürzere Artikel mit Linktipps veröffentlichen könnte. Gesagt, getan :D


Geosetter – Fotos mit GPS-Daten versehen.

WirelessKeyView – Alle gespeicherten WLAN-Keys auf dem Notebook anzeigen lassen.

Portable Opera 10.50 final – Die neue Opera Version für den USB-Stick.

Windows-FAQ – Alle Dateinamen innerhalb eines Ordners per Mausklick in die Zwischenablage kopieren.

Win 7 Start Button Changer – Icon des Windows 7 Startmenüs austauschen.

Taskbar Thumbnail Tweaker – Ermöglicht es die Größe der Taskleistemvorschau anzupassen. Zusätzlich kann die Verzögerung von Aero Peek angepasst werden.

Windows 7 Taskbar Thumbnail Customizer – Größe, Verzögerung und Abstand der Vorschau in der Taskleiste anpassen.

Youtube streicht IE6-Unterstützung

Mitte 2009 hatte Google bereits angekündigt, dass man in Zukunft alte Browser nicht mehr unterstützen wird. Bei Youtube wurde nun der 13. März 2010 als Termin genannt. Davon betroffen sind alle Browser, die älter sind als Internet Explorer 7.0, Firefox 3.0, Chrome 4.0 und Safari 3.0.

Natürlich ist Youtube mit den alten Browsern trotzdem noch nutzbar. Es wird lediglich keine Rücksicht mehr auf die alten Browser genommen. So werden beispielsweise keine Fehler mehr behoben und auch neue Funktionen werden nicht zur Verfügung stehen.
Youtube weist alle Nutzer mit veralteten Browsern darauf hin, dass sie auf eine neue Version umsteigen sollten.

Ich finde das einen sehr guten Ansatz. Wenn jetzt noch andere große Internetseiten nachziehen, könnte der IE6-Anteil unter den Usern bald gegen Null laufen.

Opera 10.50 – wieder konkurrenzfähig!?

Früher habe ich sehr gerne den Browser Opera benutzt. Er bot viele tolle Features und war einfach super schnell.
Mit Erscheinen der Firefox-Version 1.5 im November 2005 bin ich aber komplett umgestiegen. Zwar habe ich die Entwicklung von Opera weiterhin verfolgt, konnte mich aber seitdem nicht mehr für den norwegischen Browser begeistern.

Vor wenigen Tagen erschien die erste Betaversion von Opera 10.50. Ich habe wieder mal einen Blick riskiert und bin positiv überrascht!

Beim Testen ist mir als erstes die enorme Geschwindigkeit aufgefallen. Dank der neuen Javascript-Engine „Carakan“ und der neuen Grafikbibliothek „Vega“ kann sich Opera 10.50 die Performancekrone zurückerobern und ist damit auch schneller als Googles Chrome. In Zukunft soll „Vega“ sogar Hardwareunterstützung (OpenGL und Direct3D) bieten. Außerdem werden neue CSS3- und HTML5-Funktionen  unterstützt. Zu den weiteren Neuerungen zählen ein Privatsurfmodus, das neu gestaltete Menü mit App-Button (oben links), eine verbesserte Suchfunktion und Windows 7 Features wie Aero Peek sowie die Sprunglisten.

Alles in allem gefällt mir Opera 10.50 sehr gut. Auch das Design kann sich sehen lassen und ist gut durchdacht. Die portable Version solltet ihr unbedingt antesten!

Hier noch ein paar Links für alle Interessierten:

Download Opera 10.50 beta 1 portable
Adblocker für Opera
Z1-Glass Skin (vollständig transparenter Skin)

Windows 7 Designs

Microsoft bietet auf seiner Homepage viele verschiedene Designs an. Die Designs bieten neben tollen Hintergrundbildern auch eigene Sounds und Fensterfarben. Danke an Björn für den Tipp.

Herunterladen kann man die verschiedenen Designs direkt bei Microsoft in Form einer themepack-Datei. Diese einfach ausführen und schon ist das Design auf eurem PC installiert. Löschen funktioniert auch ganz einfach. Mit der rechten Maustaste auf ein nicht verwendetes Design klicken und „Design löschen“ auswählen.

Kategorien: Internet Windows 7

eBay zwingt neue Nutzer zu Paypal

Mitte letzten Jahres führte eBay für einige Kategorien kostenlosen Versand ein. Dieser Schritt wird ab dem 8. Februar 2010 wieder außer Kraft gesetzt. Stattdessen wird in den betroffenen Kategorien eine Obergrenze bei den Versandkosten eingeführt. Diese beträgt für Bücher- und Warensendungen 2 Euro und bei Briefsendungen 2,50 Euro. In einigen Kategorien mit großen oder teuren Artikeln sind auch Päckchen und Pakete bis 7 Euro gestattet. Genauere Infos kann man direkt bei eBay nachlesen.

Die zweite große Änderung ist die Paypal-Pflicht für Verkäufer mit weniger als 50 Bewertungen. Ab dem 25. Februar 2010 müssen diese Verkäufer als eine der möglichen Zahlungsoptionen Paypal anbieten. Erst bei mindestens 50 Bewertungen muss man Paypal beim Verkauf nicht anbieten. eBay möchte damit das Vertrauen der Käufer stärken.

Kategorien: Internet