Webseite optimieren – HTTP-Requests reduzieren

Viele Webseiten besitzen oft lange Ladezeiten. Das kann mitunter viele Ursachen haben. Ein häufig augtretendes Problem ist aber, dass oft recht viele HTTP-Requests gemacht werden werden. Heutzutage benötigen größere Seiten locker 40 Requests und mehr.

Es muss für jedes Bild, jede JS- und CSS-Datei eine neue HTTP-Verbindung zwischen Browser und Server geöffnet werden. Da viele Browser oft nur 2-4 parallele HTTP-Requests zulassen, ist dies ein deutlicher Flaschenhals.

Um eine Beschleunigung des Ladevorgangs zu erreichen, könnte man nun entweder die Anzahl der parallelen Requests erhöhen oder die Anzahl der benötigten Requests verringern.

Eine recht einfache Lösung, um die Requests bereits als Developer niedrig zu halten, ist die Kombination von CSS- und JavaScript-Dateien. Auch nachträglich lassen sich mit entsprechenden PHP-Tools deutliche Performancezuwächse erziehlen.

Empfehlenswert ist vor allem minify. Es fügt alle CSS- und JavaScript-Dateien zu jeweils einer Datei zusammen. Beispielsweise hat man im Ursprungszustand drei CSS- und sieben JavaScript-Dateien eingebunden. minify macht daraus eine CSS- und eine JavaScript-Datei. Zusätzlich werden unnötige Leerzeichen und Tabs entfernt und die Dateien werden gzip-kodiert mit optimalen HTTP-Cache-Headern gesendet.
Den Download und eine Dokumentation zu dem Tool findet ihr direkt auf der minify-Homepage.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

4 Antworten

  1. Patrick sagt:

    Das wird sich die Tage mal angeguckt 🙂
    Hast du das selber im Einsatz?

    • Tobi sagt:

      Nein hier in meinem Blog nicht. Habs nur mal kurz lokal angetestet, wobei ich da logischerweise keinen Geschwindigkeitsunterschied bemerkt habe 😉

  2. Dominik sagt:

    Hallo Tobi, bin beim Googeln auf deine Seite gestossen, weil ich Probleme mit dem Tempo meiner Site (WordPress) habe. Hast Du Erfahrung mit dem Minify-Plugin, bringt das was?

    • Tobi sagt:

      Habe Minify kurz getestet, als ich den Beitrag vor fast zwei Jahren geschreiben habe. Bei mir hat das Plugin allerdings nicht sehr viel gebracht. Deswegen habe ich es auch nie eingesetzt.

      Mit Pagespeed oder Google PageSpeed Tools kannst du genauer herausfinden, was das Hauptproblem ist. In deinem Fall benötigt der Hoster erst einige Sekunden, bis er antwortet. Solange passiert überhaupt nichts. Daher würde ich direkt beim Hoster nachfragen, wo das Problem liegt und ggf. den Hoster wechseln. Die Seite an sich lädt dann relativ schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.