Antary

Release Candidate von Opera 11.50 erhältlich

Opera 11.50 alias Swordfish liegt zum Download als Release Candidate 2 vor. Im Vergleich zur aktuellen Version 11.11 wurden einige Fehler behoben und das Aussehen etwas verändert. So gibt es unter anderem neue Icons und die Tool- und Statusleiste wurden optisch verändert. Auch der E-Mail-Client hat einige Verbesserungen erhalten. Zudem ist es nun möglich, mit der Synchronisationsfunktion Opera Link auch Passwörter syncrhonisieren zu lassen.

Zusätzlich zur normalen Version lässt sich die RC 2 auch via Opera Next testen. Dabei handelt es sich um eine separat installierbare Version, die unabhängig von einer bereits bestehenden Installation arbeitet. Weitere Vorabversionen werden immer automatisch installiert.

Download Opera Next 11.50 RC 2
Download Opera 11.50 RC 2

WordPress 3.2 so gut wie fertig

Da gestern der Release Candidate 2 von WordPress 3.2 veröffentlicht wurde, sollte die finale Version demnächst erscheinen. Um die neue Version nutzen zu können, wurden die Mindestvoraussetzungen auf PHP 5.2.4 und MySQL 5 erhöht. Nachfolgend eine Übersicht der sonstigen Neuerungen:

  • Designverbesserungen im Admin-Bereich
  • Support für den Internet Explorer 6 im Admin-Bereich endet
  • Neuer Vollbildmodus und weitere kleine Verbesserungen für Editor
  • Standardtheme Twenty Eleven mit neuen Formatvorlagen, Seitentemplates und Einstellungsmöglichkeiten
  • Verbesserter Upgradeprozess
  • Insgesamt soll WordPress schneller und schlanker werden
  • Zukünftig schnellere Veröffentlichung von neuen Versionen

Kategorien: Wordpress

Amazon bietet versandkostenfreie Lieferung bei Kleidung

Bekanntlich bietet Amazon ab einem Bestellwert von mehr als 20 Euro eine versandkostenfreie Lieferung. Bei Büchern und Blu-rays ist der Versand immer kostenlos, unabhängig vom Bestellwert.

Ab heute sind nun auch Bekleidung, Schuhe und Handtaschen komplett versandkostenfrei erhältlich. Dies gilt natürlich nur für Artikel, die direkt von Amazon versendet werden. Drittanbieter betrifft die Regelung wie bisher nicht.

Mehr Infos bei Amazon

Kategorien: Internet

Nachfolger von Kino.to online

Sicherlich haben fast alle von euch das Ende von kino.to vor rund zwei Wochen mitbekommen. Laut einem Artikel von Gulli haben einige ehemalige Betreiber von kino.to und des Filehosters Duckload einen Nachfolger des beliebten Streamingportals auf die Beine gestellt. Die Betreiber befinden sich aktuell auf der Flucht und hätten in den letzten Tagen das offizielle Nachfolgerportal video2k.tv vorangetrieben.

Das neue Portal ist komplett werbefrei und soll es auch in Zukunft bleiben. Bei der Entwicklung wurde der Fokus auf Übersichtlichkeit und eine gute Bedienbarkeit gelegt. Nach Aussagen der Betreiber soll video2k.tv nicht mehr von den Ermittlern vom Netz genommen werden können. Dazu wurden bei fünf verschiedenen verschiedenen Domain-Registraren über 50 Domains geschaltet. Außerdem gibt es drei Standorte für die Server. Wird ein Serverstandort abgeschaltet, können die anderen übernehmen und den Betrieb ohne Ausfall weiterführen.

Bei Telemedicus gibt es zudem einen lesenswerten juristischen Artikel über die Frage, ob sich Nutzer von kino.to strafbar gemacht haben. Leider ist die Rechtslage hier nicht eindeutig:

Nutzer von kino.to haben aller Wahrscheinlichkeit nach nichts zu befürchten. Die Rechtslage ist nicht eindeutig und die Beweisführung wäre schwierig bis unmöglich. Da ist es kaum vorstellbar, dass sich eine Staatsanwaltschaft auf viele tausend Verfahren einlässt, um an den Nutzern ein Exempel zu statuieren.

Kategorien: Internet

Firefox 5 ist fertig

Obwohl Firefox 5 ursprünglich erst für Dienstag, den 21. Juni 2011 geplant war, steht die finale Version bereits seit gestern zum Download bereit. Da seit der Veröffentlichung von Firefox 4 erst drei Monate vergangen sind, gibt es in Firefox 5 dementsprechend wenige Neuerungen.

Neben der Unterstützung von CSS-Animationen (CSS3) wurde vor allem an einem verbesserten Support von Webstandards wie HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas gearbeitet. Zudem wurde der Speicherhunger reduziert und die Netzwerk- sowie Javascriptleistung optimiert. Außerdem wird die Nutzung von Cross-Domain-Texturen in WebGL aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt.

Download Firefox 5.0
Portable Firefox 5.0 @ Caschy

Auswertung t3n Gewinnspiel

Mein vor ca. zwei Wochen gestartetes Gewinnspiel ist vorbei und ich habe es auch bereits ausgewertet. Insgesamt gab es nur fünf Teilnehmer. Alle Gewinner werde ich im Laufe des Abends anschreiben.

Zwei Einzelhefte der aktuellen t3n-Ausgabe haben André und Chrunchy gewonnen. Das Abo geht an Didi. Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Kategorien: Antary

Firefox 5 Beta 7 veröffentlicht

Erst gestern erschien die Beta 6 von Firefox 5 und bereits heute schieben die Entwickler die Beta 7 hinterher. Das automatische Update für Firefox-5-User sollte im Laufe des Abends nachziehen.

Ein Changelog für die neueste Betaversion ist leider nicht verfügbar. Insgesamt werden im Vergleich zu Firefox 4 bei Firefox 5 sehr viele Fehler ausgebessert. Dazu gibt es eine verbesserte Unterstützung von CSS-Animationen (CSS3), HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas.

Download Firefox 5.0 Beta 7
Portable Firefox 5.0 Beta 7 @ Caschy

Gastbeitrag: Das HTC 7 Mozart – Rock Me Amadeus!

Das Modell “7 Mozart” aus der 7er-Serie von HTC zählt zu den Smartphones der neueren Generation. Die Serie wurde Ende 2010 auf den Markt gebracht und zeichnet sich vor allem durch das Betriebssystem Windows Phone 7 aus. Das HTC 7 Mozart ist der Multimedia-Bolide unter den Handys dieser Serie – daher auch der Name.

Die Ausstattung des HTC Mozart ist ziemlich überzeugend:

  • ein 1 Gigahertz Qualcomm-Prozessor,
  • 576 MB RAM und 512 MB ROM,
  • 8 GB internet Speicher,
  • eine 8 Megapixel Kamera mit Xenon-Licht,
  • und ein 10,9 cm großes WVGA Multitouch-Display (800 x 480 Pixel).

Das alles ist verpackt in einem stabilen Aluminiumgehäuse und wiegt insgesamt nur 130 g mit Akku. Die starke Hardware wird in der gesamten 7er-Serie von Microsoft vorgegeben, damit Windows Phone 7 flüssig und ohne Ruckler läuft. Das ist tatsächlich der Fall – das HTC 7 Mozart reagiert schnell auf Eingaben des Benutzers. Die Ladezeiten dauern schon mal einige Sekunden, sind jedoch alles in allem gut.

Stärken: Musik, Foto & Video

Wie bereits kurz erwähnt, trägt das HTC 7 Mozart seinen musikalischen Namen nicht ohne Grund: Bei diesen Modell wurde besonders Wert auf Multimedia und insbesondere Musik gelegt. Der Surround Sound sorgt für eine sehr gute Klangqualität, vor allem für ein Handy. Alle gängigen Musikformate werden von dem HTC Mozart ohne Probleme abgespielt.

Auch in Sachen Foto & Video muss sich das Modell nicht verstecken: Die 8 Megapixel Kamera erlaubt es, gute Fotos aufzunehmen, woran auch der Xenon-Blitz beteiligt ist. Außerdem können Videos in echter HD-Qualität aufgenommen werden und Videos in allen gängigen Formaten können problemlos abgespielt werden.

Schwächen: Microsoft

Schwäche des Modells sind einige Beschränkungen von Seiten Microsofts, so zum Beispiel die fehlende Möglichkeit, den Speicher extern zu erweitern – jedoch gibt es das HTC 7 Mozart auch mit 16 GB internem Speicher für diejenigen, die so viel benötigen. Außerdem müssen Multimedia-Daten über die Zune-Software von Microsoft auf den PC übertragen werden. Die Software ist zwar einerseits recht komfortabel, andererseits wird es wohl vielen nicht passen, die Übertragungsweise nicht selbst wählen zu können.

Fazit

Alles in allem überzeugt das Mozart mit vielen Stärken, auch wenn es leistungstechnisch nicht mit Modellen wie dem Samsung Galaxy S mithalten kann. Dafür kostet das HTC 7 Mozart mittlerweile aber auch nur noch rund 230 Euro und ist damit eine gute Alternative für diejenigen, die sich kein High-End-Handy leisten können oder wollen.

Wer noch mehr über das musikalische Handy erfahren möchte, findet auf htc7mozart.de alle wichtigen Informationen zu dem neuen Modell – mit Bildern, Bewertungen und allen technischen Daten.

Kategorien: Smartphones

Firefox 5 Beta 5 zum Download

Heute ist die fünfte Betaversion von Firefox 5 erschienen. Rein optisch sind keine Unterschiede zwischen der neuen 5er Version und Firefox 4 zu erkennen. Unter der Haube wurden vor allem sehr viele Fehler behoben. Dazu gibt es eine verbesserte Unterstützung von CSS-Animationen (CSS3), HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas.

Ich habe heute von Firefox 4.01 auf die aktuelle Betaversion upgedated und kann bisher nichts Negatives berichten. Insgesamt fühlt sich die neue Version etwas schneller an und alle meine Add-ons funktionieren ohne Probleme.

Download Firefox 5.0 Beta 5
Portable Firefox 5.0 Beta 5 @ Caschy

IE cached AJAX-Requests

Beim Test eines AJAX-Requests ist mir aufgefallen, dass dieser im IE nicht immer funktionierte. Nach kurzer Fehlersuche habe ich herausgefunden, dass der Internet Explorer AJAX-Requests ziemlich aggressiv cached. Bei jQuery gibt es die Möglichkeit das Caching für den AJAX-Aufruf explizit zu deaktivieren:

[sourcecode language=“javascript“]$.ajax({
url: "ajax.php",
type: "GET",
data: ({id : this.getAttribute(‚id‘)}),
cache: false
}[/sourcecode]

Kategorien: Coding

Android auf Samsung Wave

Ein paar Entwickler von XDA-Developers haben es geschafft, Android 2.2.1 auf dem Samsung Wave laufen zu lassen. Um zu beweisen, dass es sich um keinen Fake handelt, wurde zudem eine erste, unstabile Version der Firmware veröffentlicht. Außerdem gibt es bereits ein Tutorial, wie man Android auf dem Wave installiert.

Nach ersten Berichten aus dem Forum funktioniert die Installation. Allerdings soll Android sehr lange zum Booten benötigen und auch sonst sehr instabil laufen. Außerdem kann man zwar Android nutzen, aber sonst nichts mit dem Smartphone anfangen.

Ich persönlich rate dringend davon ab, das oben genannte Tutorial auszuprobieren! Bei einem kleinen Fehler könnte das Wave „totgeflasht“ sein.
Da ich mit Bada 1.2 bis auf wenige Kleinigkeiten sehr zufrieden bin, sehe ich auch keine Notwendigkeit für Android.  Zudem ist für September 2011 Bada 2.0 geplant.

Kategorien: Android Smartphones

Schöne Buttons mit CSS3 erstellen

Im Rahmen eines kleinen Webprojekts für mein Studium, habe ich heute ein HTML-Formular erstellt. Da ich unbedingt schöne Buttons wollte, habe ich mich das erste Mal richtig mit CSS3 auseinandergesetzt. Wirklich toll was damit alles möglich ist.

Ich habe mir einen Button mit abgerundeten Ecken, leichtem Farbverlauf und Schatten gebastelt. Der Text hat ebenfalls einen leichten Schattenwurf bekommen und beim drüberfahren wird die Farbe der Buttons gewechselt, mit Animation natürlich. Anzumerken wäre noch, dass alles rein in CSS realisiert wurde und keine Grafiken zum Einsatz kommen. Auch am HTML-Code muss nichts geändert werden. Die Buttons funktionieren im Firefox 4, Opera 11.11 und Chrome 12 einwandfrei. Im IE9 muss man lediglich auf die Animation beim Hovern verzichten.

Hier das Ergebnis. Links im normalen Zustand, rechts wenn man mit der Maus drüberfährt:

(mehr …)