Kategorie: Windows 8

Startmenü für Windows 8 – Verbesserte Version von Start8

Mittlerweile gibt es einige Möglichkeiten das fehlende Startmenü bei Windows 8 nachzurüsten. Ich habe bereits die Tools Classic Shell, ViStart und Start8 vorgestellt.

Start8 wird von Stardock entwickelt und ist kürzlich in einer neuen Betaversion erschienen. Größte Neuerung ist ein Startmenü, das dem von Windows 7 sehr stark ähnelt. Bisher hat Start8 lediglich die Metro-Oberfläche in verkleinerter Version angezeigt. Sehr gut ist, dass über das Suchfenster sogar indizierte Dateien gefunden werden. Ein Feature was die Konkurrenz bisher noch nicht bietet. Ebenso bietet Start8 die Möglichkeit direkt zum Desktop zu booten.

Download Start8

VMware Player 5.0 veröffentlicht

Heute wurde der kostenlose VMware Player in Version 5.0 veröffentlicht. Bei Nutzung einer älteren Version wird man auf die neue hingewiesen. Allerdings wird bei einem Update die alte Version vollständig entfernt und Version 5 erst nach einem Neustart installiert.

Neu ist unter anderem die vollständige Unterstützung von Windows 8. Zwar lief Windows 8 schon in Version 4, man musste bei der Installation aber ein paar Dinge beachten. Jetzt taucht Windows 8 auch in der Auswahlliste auf, was die Installation deutlich vereinfacht. Darüber hinaus gibt es Verbesserungen der virtuellen Hardware. Hier wurde vor allem bei der Grafikbeschleunigung in Verbindung mit Windows 8, aber auch allgemein im 3D-Bereich gearbeitet. Neu ist auch die Konfigurationsmöglichkeit der Netzwerkkarte, was bisher im VMware Player nicht möglich war.

Die neu gestaltete Benutzeroberfläche kommt mit vereinfachten Menüs, neuen Symbolen und einer überarbeiteten Toolbar daher.

Download VMware Player 5.0 (build 812388)

Unter Windows 8 direkt zum Desktop wechseln

Windows 8 Logo

Vor einigen Monaten habe ich eine Möglichkeit aufgezeigt, wie ihr bei der Windows 8 „Consumer Preview“ nach dem Starten direkt zum Desktop wechseln könnt. Bei der finalen Version von Windows 8 funktioniert diese Methode leider nicht mehr. Allerdings gibt es bereits einen Workaround.

  1. Zuerst müsst ihr eine Datei mit dem Namen „Desktop.vbs“ erstellen. Mit dem Editor folgendes eintragen:
    Set WshShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
    WshShell.sendkeys "desktop{ENTER}"

    Alternativ dazu könnt ihr euch die Datei „4Desktop.exe“ von Deviantart herunterladen. Hier wurde das Skript einfach in eine EXE-Datei umgewandelt.

  2. Ihr könnt die Datei direkt in den Autostart legen oder per Aufgabenplanung starten. Die schnellere Variante ist über die Aufgabenplanung.
  3. Dazu den Ausführen-Dialog mit Windowstaste + R öffnen und „taskschd.msc“ eingeben.
  4. Rechts auf „Aufgabe erstellen…“ klicken. Nicht „Einfache Aufgabe erstellen…“ benutzen.
  5. Im Reiter „Allgemein“ könnt ihr einen Namen vergeben. Zudem muss der Haken bei „Mit höchsten Berechtigungen ausführen“ aktiviert sein.
  6. Im Reiter „Trigger“ „Bei Anmeldung“ auswählen.
  7. Im Reiter „Aktionen“ müsst ihr „Programm starten“ auswählen und den Pfad zum Skript bzw. zur 4Desktop.exe angeben.
  8. Zum Schluss einfach Neustarten und bei der nächsten Anmeldung wird nach kurzer Zeit automatisch der Desktop angezeigt.

Kategorien: Tutorials Windows 8

Windows 8 für 90 Tage kostenlos testen

Windows 8 Logo

Seit heute Abend um 19 Uhr deutscher Zeit ist die finale Version von Windows 8 im Technet bzw. bei MSDN erhältlich. Im Handel ist Windows 8 jedoch erst ab dem 26. Oktober 2012 verfügbar.

Wer nicht so lange warten möchte und auch kein Abo bei Technet oder MSDN hat, kann sich jetzt eine 90 Tage lauffähige Testversion herunterladen. Dabei handelt es sich um Windows 8 Enterprise in der finalen Version. Die Testversion ist für Entwickler bestimmt, kann aber von jedermann geladen und verwendet werden. Die deutsche Version ist in 32- und 64-bit erhältlich.

Download Windows 8.1 Enterprise Testversion

Windows 8 Theme für Windows 7

Es existieren einige Themepacks, mit deren Hilfe man den Look von Windows 8 unter Windows 7 nachrüsten kann. Allerdings bringen diese Themepacks auch diverse Metro-Elemente mit. Wer die Windows 8 GUI ohne Metro haben möchte, ist beim Windows 8 RTM Theme für Windows 7 genau richtig.

Der Entwickler verspricht, dass sein Theme das vollständigste und realistischste Windows 8 Theme für Windows 7 im Internet sei. Fast alle Grafiken wurden direkt von der finalen Windows 8 Version übernommen. Ebenso beinhaltet das Theme die offiziellen Mauszeiger, die Schriftart Segoe UI, Wallpaper, Farben und Buttons.

Die finale Version von Windows 8 wird am 26.Oktober 2012 erscheinen.

(mehr …)

Microsoft Office 2013 Preview-Version zum Download

Office 2013 Logo

Microsoft hat gestern Abend Office 2013 vorgestellt. Außerdem steht auch eine Preview-Version der neuen Version zum Download bereit. Ein genauer Veröffentlichungstermin und die Preisgestaltung sind bisher nicht bekannt. Genauere Infos wird Microsoft erst zur Vorstellung der finalen Version im Herbst 2013 verraten.

Zum Download der Vorabversion wird ein Microsoft-Live-Account benötigt. Die Testversion lässt sich auf bis zu fünf Rechnern nutzen. Allerdings läuft sie nur unter Windows 7 und Windows 8.

Download Office 2013 Preview-Version (Webinstaller)
Office 2013 Professional Plus 64Bit (Offline-Installer)
Office 2013 Professional Plus 32Bit (Offline-Installer

Neue Office 2013 Icons

Neuerungen in Office 2013

Nachfolgend eine Liste der größten Neuerungen.

  • neues Metro-Design
  • intuitive Bedienung per Touch-Screen
  • Unterstützung für PDF
  • Dokumente gleichzeitig bearbeiten durch Cloudspeicherung (SkyDrive) und Synchronisation
  • Programmeinstellungen und Wörterbücher über die Cloud synchronisieren
  • Integration von Skype
  • neue Präsentationsansicht im PowerPoint.

Word 2013 Preview Screenshot

Neuerungen in Acronis True Image 2013

Nach wie vor ist Acronis True Image eine der besten Backup-Softwarelösungen. Die neue 2013er Version wird vermutlich Ende August 2012 erscheinen und ist seit wenigen Tagen als Betaversion erhältlich. Bei Interesse kann man sich hier für die Betaversion von Acronis True Image Home 2013 bewerben.

Da die Software bereits sehr umfangreich ist, sind die Neuerungen in Version 2013 überschaubar. Erstmalig kann auch von mobilen Geräte mit iOS oder Android Betriebssystem auf wichtige Dateien und Dokumente zugegriffen werden. Die Dateisynchronisierung zwischen PCs, mobilen Endgeräten und in Netzwerken wurde verbessert. Außerdem können User nun direkt im Windows Explorer auf die Daten der Cloud zugreifen. Selbstverständlich ist die neue Version vollständig mit Windows 8 kompatibel und USB-3.0-Geräte werden unterstützt.

Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 8 Release Preview

Windows 8 Logo

Mit Veröffentlichung von Windows 8 Release Preview, hat Microsoft auch die Remoteserver-Verwaltungstools (RSAT) für Windows 8 freigegeben. Die Verwaltungstools können dabei nur auf Computern installiert werden, die mit Windows 8 Release Preview ausgestattet sind.

Die Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 8 Release Preview enthalten den Server Manager, Microsoft Management Console-Snap-Ins (MMC), Konsolen, Windows PowerShell-Cmdlets und -Anbieter sowie Befehlszeilentools für die Verwaltung von Rollen und Features, die unter Windows Server 2012 ausgeführt werden.

Startmenü für Windows 8 – Classic Shell

Microsoft wird Windows 8 ohne Startmenü ausliefern. Als Ersatz soll der Metro-Startscreen dienen. Viele Benutzer wünschen sich jedoch das bisher bekannte Startmenü zurück. Deshalb ist es nicht überraschend, dass immer mehr Tools veröffentlicht werden, die das Startmenü – in welcher Form auch immer – unter Windows 8 zurückbringen. Neben dem sehr beliebten ViStart habe ich euch auch Start8 von Stardock vorgestellt.

Eine weitere Möglichkeit bietet das Open Source Tool Classic Shell. Die neu erschienene Version 3.5.0 unterstützt erstmals Windows 8. Nach der Installation erscheint der Startbutton an der altbekannten Stelle. Das Startmenü kann mit Klick auf den Button oder über die Windows-Taste geöffnet werden. Classic Shell bietet eine Menge Einstellungsmöglichkeiten um das Tool an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Außerdem kann auch das Aussehen mit diversen Themes verändert werden.

Download Classic Shell 3.5.0

Stardock Start8 – Startmenü für Windows 8

Vor wenigen Tagen habe ich eine Möglichkeit vorgestellt, das fehlende Startmenü der Windows 8 Consumer Preview zu ersetzten. Das kleine Tool ViStart bietet ein Windows 7 ähnliches Startmenü für das neue Betriebssystem. Heute kommt bereits eine zweite Möglichkeit dazu.

Der Softwarehersteller Stardock, bekannt für seine Customizing-Software zu XP-Zeiten, hat ein kostenloses Tool namens Start8 veröffentlicht. Nach der Installation erscheint der Startmenü-Orb in der linken unteren Ecke. Anstatt eines vollwertigen Startmenüs bindet das Tool lediglich die Metro-Oberfläche in verkleinerter Version ein.

Per Rechtsklick auf den Orb öffnet sich ein Menü mit zusätzlichen Einstellungen. Hier kann die Anzeigeart des Metro-Startmenüs ein wenig an die persönlichen Vorlieben angepasst werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit den Orb zu ändern, den bekannten Ausführen-Dialog zu starten und Windows herunterzufahren.

Download Start8

Nach dem Start von Windows 8 den Desktop anzeigen

In der Windows 8 „Consumer Preview“ lässt sich die neue Metro-Oberfläche leider nicht mehr abschalten. Als kleinen Wermutstropfen habe ich euch versprochen zu zeigen, wie direkt nach dem Bootvorgang der normale Desktop angezeigt werden kann.

Die Methode ist relativ einfach. Dabei wird in den Autostart eine Verknüpfung gelegt, die beim Aufrufen des Desktop anzeigt.

  1. Explorer öffnen und zu folgendem Ordner navigieren:
    C:\Users\_USERNAME_\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\
    Programs\Startup

    „_USERNAME_“ muss durch den eigenen Benutzernamen ersetzt werden.

    Alternativ könnt ihr auch die Windows-Taste + R drücken und im Ausführen-Dialog „shell:startup“ eintippen.

  2. Rechtsklick und im Kontextmenü zuerst „Neu“ und anschließend „Verknüpfung“ auswählen.
  3. In dem geöffneten Fenster folgendes eingeben (am besten kopieren):
    C:\Windows\explorer.exe shell:::{3080F90D-D7AD-11D9-BD98-0000947B0257}

  4. Anschließend auf „Weiter“ klicken, der Verknüpfung einen Namen geben und das Fenster mit „Fertig stellen“ schließen.
  5. Fertig! Das Symbol der Verknüpfung sollte wie auf meinem Screenshot aussehen. Jetzt PC neustarten und testen.

Kategorien: Tutorials Windows 8

Startmenü für Windows 8 Consumer Preview

Wie ihr sicher schon alle bemerkt habt, gibt es in der Consumer Preview von Windows 8 kein Startmenü mehr. Microsoft hat es nicht nur deaktiviert, sondern vollständig entfernt. Als Ersatz soll der Metro-Startscreen dienen. Sehr viele User wünschen sich jedoch das alte Startmenü und den dazugehörigen Startmenü-Button (Orb) in der Taskleiste zurück. Hier kommt das kleine Tool „ViStart“ ins Spiel.

Das Setup möchte einen Registry-Scanner und einige Toolbars installieren. Deshalb bei der Installation aufpassen und alles deaktivieren. Nach dem Installationsvorgang startet ViStart und es erscheint der altbekannte Orb in der linken unteren Ecke. Das Tool startet fortan automatisch bei jedem Windowsstart. Mit Klick auf den Orb oder über die Windows-Taste wird das Startmenü geöffnet. Es ähnelt sehr stark dem von Windows 7 und bietet fast die gleiche Funktionalität. Lediglich das Anpinnen von bestimmten Programmen ist nicht möglich.

Allerdings existieren noch einige Probleme mit dem Tool, die der Entwickler aber vermutlich noch ausbessern wird.

  • Der Orb überdeckt die Taskleiste und somit das erste angepinnte Icon oder einen Teil der Anwendung in der Taskleiste
  • Mit Drücken der Windows-Taste erscheint nicht mehr der Metro-Startscreen, stattdessen wird das Startmenü geöffnet
  • Die Suchfunktion findet noch nicht alles, könnte aber wohl an der noch nicht finalen Lokalisierung von Windows 8 liegen

UPDATE 06.03.2012:

Mittlerweile hat der Entwickler das Problem mit dem fehlplatzierten Orb behoben. Zudem wurde auch das Setup angepasst und die Drittsoftware sowie Toolbars entfernt. Insgesamt ist das Tool in der aktuellen Form sehr gut nutzbar.

Download ViStart