Kategorie: Sonstiges

Mobile Casino Spiele – unterwegs spielen und gewinnen

Online Casinos brachten das Spielen um echtes Geld auf die Desktop– und Laptop-Rechner. Bequem kann man nun von Zuhause aus Automatenspiele, Roulette, Black Jack oder Baccarat spielen und mit etwas Glück schöne Gewinne erzielen. Eine echte Alternative zu den landbasierten Spielbanken und -hallen. Einfach so am Wohnzimmertisch einloggen und gleich loslegen, ohne sich eine Krawatte oder ein Jackett anziehen zu müssen.

Die nächste Stufe des bequemen Online Spielens sind die Angebote der Online Casinos, auch unterwegs, auf Reisen oder sogar im Wartezimmer schnell ein paar Euros zu setzen und Spaß zu haben. Sehr viele Casino-Anbieter sind schon auf diesen Zug aufgesprungen, die anderen werden demnächst bestimmt auch folgen. Einige Online Casinos ermöglichen den Zugriff auf die Games über einen Software-Download, bei anderen kann man direkt im Browser spielen. Entweder gibt es eine eigene Software für Windows und Mac OS oder das Spielen erfolgt eben unabhängig vom Betriebssystem im Internet-Browserfenster.

Diese zwei Möglichkeiten hat man im Prinzip auch bei der mobilen Variante. Es gibt mittlerweile eigene Apps für iOS, Android und Windows Phone. Diese stehen kostenlos in den jeweiligen App Stores zum Download bereit. Alternativ kann man aber auch sehr viele Games bereits direkt im mobilen Browser des iPhones, Android- oder Windows-Smartphone bzw. der iPads und Tablets spielen. Sowohl die Apps als auch die mobilen Browserseiten sind komplett auf die Bedienung über Touchscreens ausgerichtet und optimiert.

Man meldet sich mit dem gleichen Account an, den man auch für das Spielen in den Online Casinos benutzt. Es ist sogar möglich, mobil sein Guthaben aufzuladen, wenn man eine Zahlungsmethode nutzt, die das Online Casino dafür freigegeben hat.

Auch die mobilen Spiele gliedern sich in die bekannten Kategorien, die aus landbasierten und Online Casinos bekannt sind: Automatenspiele, die sogenannten „Slots“ oder „Slot Machines“. Diese Spielautomaten unterscheiden sich hauptsächlich in der optischen Gestaltung, einige orientieren sich an Hollywood-Blockbustern, andere nehmen Bezug auf beliebte Rockbands oder Themen wie Piraten, Märchen oder Comicfiguren. Dann gibt es noch die Unterscheidung in normale und progressive Slots. „Progressiv“ bedeutet, dass man an der Ausschüttung eines Jackpots teilnehmen kann. Diese Automatenspiele kann man in der Regel auch mobil nicht gratis ausprobieren, die „normalen“ meistens schon.

Zu den mobilen Tischspielen gehören Roulette, Black Jack, Baccarat und Poker-Varianten wie Texas Hold’Em. Gerade das Roulettespiel macht besonders Spaß, wenn man die Einsätze über die Touchscreen-Bedienung seines Smartphones oder Tablets vornehmen kann.

Diese Tischspiele basieren wie auch die Slots auf einer Software, die per ausgefeiltem Zufallsgenerator den Fall der Kugel steuert und grafisch darstellt. Zusätzlich gibt es endlich auch Live-Spiele in der mobilen Version. Hier betreut ein echter Croupier oder Dealer aus Fleisch und Blut das Spiel, wirft die Roulette-Kugel oder deckt die Karten auf. Die Ergebnisse werden über einen Video-Stream den Spielerinnen und Spieler angezeigt. Die Einsätze erfolgen aber weiterhin über die Software. Nun sollte man aber eine schnelle und leistungsfähige Internet-Verbindung haben, wenn man dem Daten-intensiven Live-Stream auch unterwegs ruckelfrei folgen möchte. Denn nichts ist so ärgerlich, als wenn gerade im entscheidenden Moment der Video-Stream abbricht und man das Spielergebnis nicht mitbekommt. Probieren Sie also lieber die softwarebasierten Tischspiele aus, wenn Sie befürchten, während des Spiels in ein Funkloch zu kommen.

Eine Liste der mobil spielbaren Online Casino Games und aussagekräftige Testberichte über die einzelnen Apps findet Sie zum Beispiel bei Casino.com.de.

Einige Online Casinos zeichnen sich dadurch aus, dass sie zu den oben beschriebenen Spielmöglichkeiten auch noch Sportwetten anbieten. Diese sind dann natürlich auch mobil verfügbar. Da viele Sport-Veranstaltungen und Wettbewerbe auch live zu verfolgen sind, gilt unser Hinweis bezüglich einer vernünftigen Internet-Verbindung selbstverständlich auch für mobile Sportwetten.

Bekannte Hersteller wie NetEnt Spiele versorgen die Fans mobiler Games regelmäßig mit neuen Ideen und bieten sogar die komplette Software an, die im Hintergrund eines Online Casinos dafür sorgt, dass die einzelnen Spielerinnen und Spieler sicher und fair mitmachen können. Hier können Sie auch die beliebtesten Spiele und echte Klassiker direkt und kostenlos ausprobieren. Generell sollten Sie sich mit den Games vertraut machen, auch wenn Sie nur mobil spielen wollen.

Eine gute Strategie ist es, erst die Gratis-Vorschau-Versionen ordentlich zu testen, sich dann zu registrieren und Anmelde-Boni mitzunehmen. Einige Online Casinos bieten sogar spezielle Boni nur für mobile Spielerinnen und Spieler an! Starten Sie dann mit möglichst geringen Einsätzen. Bei den Automatenspielen wählen Sie alle Gewinnlinien, bei Roulette setzen Sie erst einmal nur auf Gerade/Ungerade oder Rot/Schwarz.

Auf diese Weise lässt sich immer professioneller und besser spielen, ohne große Verluste machen zu müssen. Wenn Sie dann Ihr Lieblings-Mobil-Game gefunden haben und sich schon ganz gut auskennen, können Sie anfangen, interessantere Beträge zu setzen. Dann lohnt sich auch der Einsatz bei progressiven Slots oder auf einzelne Zahlen im Roulette-Kessel.

Bedenken Sie aber bitte auch folgendes: Wie in landbasierten oder Online Casinos gilt auch für die Varianten für unterwegs, dass man niemals mehr Geld setzen sollte, als man ohne große Probleme entbehren könnte. Nehmen Sie keine Kredite auf und leihen Sie sich kein Geld, weder von Freunden, Verwandten oder Fremden. Glücksspiel soll Spaß machen und den einen oder anderen Gewinn bescheren. Setzen Sie sich ein klares Limit, wieviel Geld Sie setzen wollen – und ganz wichtig – wieviel Sie auch locker verlieren können.

Spielen Sie bitte auch mobil nur in seriösen und staatlich zugelassenen Casinos. Sie finden die jeweiligen Zertifikate auf der Webseite des jeweiligen Anbieters. Sollten Sie mit Ihrem Smartphone oder Tablet diese Information nicht finden, wechseln Sie einfach auf die Desktop-Ansicht. Dort sehen Sie auch weitere Hinweise zum verantwortungsvollem Spiel, über die Gewinnchancen und die akzeptierten Zahlungsmethoden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die mobilen Möglichkeiten der Online Casino Games auch mobil richtig Spaß machen, seitdem die Hersteller von Smartphones und Tablets diese mit immer besseren Grafik-Chips und höherer Rechnerleistung ausstatten. Spielautomaten und Tischspiele sind mittlerweile perfekt auf die intuitive Touchscreen-Bedienung angepasst. Wichtig sind gerade bei Live-Spielen gute Web-Verbindungen. Verantwortungsvollen Spielerinnen und Spielern steht jetzt auch unterwegs eine eigene Welt spannender und interessanter Games zu Verfügung, die mit ein wenig Glück auch einen warmen Geldregen ermöglichen. Mit einer guten Einsteiger-Strategie macht man auch am Anfang keine unnötigen Fehler und lernt in Ruhe und Schritt für Schritt das mobile Spielen.

Kategorien: Sonstiges

Spielgeld Casinos in Deutschland

In landbasierten Spielbanken und Automaten-Hallen kann man nur um echtes Geld spielen – oder darf lediglich zuschauen. Gratisspiele oder Tests sind hier eigentlich nicht üblich. Seit aber immer mehr Menschen, nicht nur in Deutschland, sondern überall auf der Welt, sich für Online Casinos begeistern, haben sich die Anbieter ordentlich ins Zeug gelegt und bieten Spielgeld Casinos an. Es handelt sich im Grunde um ein und dasselbe Online Casino, man kann aber alle Spiele kostenlos ausprobieren und dabei nur Spielgeld „einsetzen“. Diese Spielgeld Casinos dienen dazu, sich mit den verschiedenen Arten von Online Glücksspielen vertraut zu machen, mehr über die Gewinnchancen zu lernen und irgendwann einmal dann auch gut vorbereitet um echtes Geld spielen zu können.

In Deutschland können Interessierte aus verschiedenen seriösen Online Casinos auswählen und sich die dort angebotenen Spiele in Ruhe und ohne Risiko anschauen und durchprobieren. Einige Casinos verlangen für das kostenlose Testen eine vorherige, unkomplizierte Anmeldung, andere Anbieter lassen das Gaming mit Spielgeld auch anonym zu. Eine eher unbequeme Möglichkeit besteht darin, die Hersteller der Spielautomaten und Tischspiele zu googeln und auf deren Seiten dann nach Gratisspielen zu suchen. Dies ist aber sehr aufwendig und meistens unnötig, da die meisten Online Casinos dies auch erlauben.

In Deutschland gibt es ein paar offiziell durch den Staat zugelassene Online Casinos, die auch Spielgeld Casino anbieten. Das Bundesland Schleswig-Holstein trat für ein paar Jahre aus dem Glücksspiel-Staatsvertrag aus und vergab in dieser Zeit Lizenzen an Spielbanken im Internet. Bei diesen Casinos kann man also auch abgesegnet vom deutschen Finanzminister Geld gewinnen und braucht es nicht einmal zu besteuern. Unabhängig davon sind Spielerinnen und Spieler sowieso auf der sicheren Seite. Rechtliche Grauzonen ergeben sich, wenn überhaupt, nur auf der Seite der Betreiber von Spielgeld und Echtgeld Online Casinos.

Damit sind die deutschen Anbieter in einer besseren Situation als zum Beispiel in Österreich: Hier tobt ein erbitterter Krieg zwischen Behörden und Anbietern, wie sehr eindringlich in dem Zeit-Artikel „Game over für den Staat“ beschrieben wird. Es scheint, als seien die Online Casinos dem Staat in Österreich immer einen Schritt voraus und können bei Bedarf auf ein anderes EU-Mitgliedsland ausweichen wie zum Beispiel Malta oder Gibraltar.

In Spielgeld Casinos gibt es die meisten Spiele, die auch für Einsätze von echtem Geld zur Verfügung stehen. Zwei Varianten, die nicht kostenlos getestet werden können, sind progressive Slot Machines und Live Tischspiele. Progressive Automatenspiele nehmen an einem übergreifenden Jackpot teil, indem immer ein kleiner Teil des jeweiligen Einsatzes in den Jackpot fließt. Die Spiele sind also ein wenig teurer, dafür erhöhen sich aber auch die Gewinnchancen enorm. Diese Games kann man logischerweise nicht kostenlos spielen, da sich der Jackpot durch das Spielgeld verfälschen würde.

Ebenfalls nicht möglich sind, wie oben schon erwähnt, die Live-Varianten von Roulette, Black Jack, Baccarat und den verschiedenen Poker-Varianten wie Texas Hold’Em. Hier übernehmen echte Croupiers und Dealer aus Fleisch und Blut die Spielführung, heben die Karten ab und werfen die Kugel in den Kessel. Da sich an einem Live-Spiel in der Regel nur erfahrene Spielerinnen und Spieler beteiligen und sich auch untereinander via Chat unterhalten, würde die Anwesenheit eines Besuchers, der nur Spielgeld setzt, die Atmosphäre stören und das Spiel erschweren.

Hingegen sind bei den meisten Automatenspielen je nach Casino Spielgeld Einsätze möglich, um sich mit der Funktion, den Einsetz-Möglichkeiten, Gewinnchancen und Boni vertraut zu machen. Man startet mit einem Spielgeld Guthaben von 1000, 2000 oder 5000 Coins und kann diese dann, wie beim echten Spiel auch, auf die Gewinnlinien verteilen. Sind Freispiele möglich, erhält man auch dort den Gewinn als Spielgeld. Natürlich ist es nicht möglich, das Guthaben des einen Spiels mit zum anderen zu nehmen.

Die beliebten Tischspiele wie Roulette, Baccarat, Black Jack und Casino Hold’Em funktionieren meistens auch mit Spielgeld. Hier setzt man das gewährte Guthaben auf die möglichen Positionen oder Kombinationen. Tatsächlich macht aber ein Live Spiel viel mehr Spaß, die Variante mit Spielgeld ist aber ein guter Einstieg, um die Regeln und Wahrscheinlichkeiten kennen zu lernen.

Unter den Online Casinos, die auch Games für Spielgeld anbieten, sind zwei Methoden verbreitet, damit man überhaupt online spielen kann: Die einen Anbieter setzen auf den Download einer speziellen Casino-Software, die auf dem Desktop- oder Laptop-Rechner der Spieler installiert werden muss. Leider gibt es diese Programme meistens nur für Windows, nur wenige Betreiber bieten auch eine Version für Macs an. Die anderen Betreiber sind hier flexibler und erlauben sämtliche Spielvarianten im Browser. Dies ist genauso sicher wie die Download-Variante, schließt aber Mac- oder Linux-User nicht aus.

Mittlerweile spielen sehr viele Gäste am liebsten auf ihren mobilen Geräten wie Smartphones, iPhones, iPads oder Tablets. Auch für diese Benutzer werden Games mit Spielgeld angeboten. Ebenfalls in einer eigenen App oder über eine mobile-friendly Webseite. Die Bedienung erfolgt ganz bequem über den Touchscreen. Hat man Gefallen am mobilen Spielen gefunden, kann man in der Regel mit ein paar wenigen Klicks und nach der Einzahlung sofort um echtes Geld spielen.

Dem Fazit der Seite Spielautomaten.com.de können wir uns also direkt anschließen: Spielgeld Casinos eignen sich hervorragend, um die verschiedenen Spiele kennen zu lernen, egal, ob es sich nun um Slot Machines oder Tischspiele handelt. Auch wird man mit der Zeit immer sicherer in den Regeln und versteht es, geschickte Spielzüge zu machen, Strategien zu probieren und sich mit anderen Spielern zu messen.

Aber seien wir ehrlich: den echten Spielspaß hat man tatsächlich nur mit Einsätzen von echtem Geld. Es geht nun wirklich nicht darum, Unsummen zu verspielen, sondern mit einer bewussten und verantwortlichen Spielweise Spaß zu haben und mit ein wenig Glück auch den einen oder anderen Euro zu gewinnen. Die beste Strategie ist, mit kleinen Einsätzen zu beginnen und diese nicht komplett auf eine Farbe, Zahl oder Gewinnlinie beim Automatenspiel zu setzen. Streuen Sie Ihre Chancen und halten Sie den möglichen Verlust gering. Spielen Sie auch nur mit Geld, das Sie ohne weiteres entbehren können. Nehmen Sie keinen Kredit auf und leihen Sie sich kein Geld bei Freunden, denn bei Geld hört die Freundschaft bekanntlich sehr schnell auf.

Beherzigen Sie diese Tipps, steht einem vergnüglichen Abend im Online Casino wirklich nichts mehr im Wege.

Kategorien: Sonstiges

IKEA bietet nur noch LED-Lampen an

Ikea Logo

In den letzten Jahren wurden LED-Lampen immer besser und günstiger, sodass sich viele Modelle heutzutage nicht mehr hinter herkömmlichen Glüh- oder Halogenlampen verstecken müssen. Dies trifft auch auf die aktuellen LED-Lampen von Ikea zu, die in den Tests der Stiftung Warentest 10/2015 und 12/2015 jeweils mit „GUT 2,0“ abgeschnitten haben. Mittlerweile hat der Einrichtungskonzern sein gesamtes Beleuchtungssortiment auf energieeffiziente LED-Leuchtmittel umgestellt.

Seit September 2015 bietet IKEA sowohl online als auch in den Möbelhäusern nur noch LED-Lampen und LED-Leuchten an. Mit dem 100%igen Umstieg auf LED-Beleuchtung setzt IKEA ein Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit. Auch für die Kunden bietet das einige Vorteile, allem voran der geringere Energieverbrauch und die höhere Lebensdauer im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln. Die neuen verbesserten LED-Lampen sind in verschiedenen Lichtfarben erhältlich, verbreiten gleichmäßiges Licht und lassen Farben natürlich erscheinen. Jeanette Skjelmose, Business Area Manager von Beleuchtung, verwies darauf, dass IKEA und seine Lieferanten die LED-Produkte mit viel Aufwand weiterentwickelt und viel Zeit in die Produktqualität gesteckt haben.

Neben der Sortimentumstellung hat IKEA Deutschland auch fast die gesamte Beleuchtung der 49 Einrichtungshäuser auf LED umgestellt. Insgesamt wurden rund 14 Millionen Euro investiert und 250.000 Lampen ausgetauscht.

Kategorien: Internet Sonstiges

Börsenfreie Tage 2016

Nachfolgend eine kleine Übersicht aller börsenfreien Tage im Jahr 2016. Ich habe die Börsen in Deutschland, USA, Kanada, Australien und Hongkong aufgeführt.

Deutschland (Infos Deutsche Börse)
01. Januar (Freitag) Neujahr
25. März (Freitag) Karfreitag
28. März (Montag) Ostermontag
16. Mai (Montag) Pfingstmontag
03. Oktober (Montag) Tag der deutschen Einheit
26. Dezember (Montag) 2. Weihnachtsfeiertag

 

USA (Infos New York Stock Exchange)
01. Januar (Freitag) New Year’s Day
18. Januar (Montag) Martin Luther King, Jr. Day
15. Februar (Montag) Washington’s Birthday (Presidents‘ Day)
25. März (Freitag) Good Friday
30. Mai (Montag) Memorial Day
04. Juli (Montag) Independence Day
05. September (Montag) Labor Day
24. November (Donnerstag) Thanksgiving Day
25. Dezember (Sunday) Christmas Day

 

Kanada (Infos Toronto Stock Exchange)
01. Januar (Freitag) New Year’s Day
15. Februar (Montag) Family Day
25. März (Freitag) Good Friday
23. Mai (Montag) Victoria Day
01. Juli (Freitag) Canada Day
01. August (Montag) Civic Holiday
05. September (Montag) Labour Day
10. Oktober (Montag) Thanksgiving Day
26. Dezember (Montag) Christmas Day
27. Dezember (Dienstag) Boxing Day

 

Australien (Infos Australian Securities Exchange)
01. Januar (Freitag) New Year’s Day
26. Januar (Dienstag) Australia Day
25. März (Freitag) Good Friday
28. März (Montag) Easter Monday
25. April (Montag) ANZAC Day
13. Juni (Montag) Queen’s Birthday
26. Dezember (Montag) Christmas Day
27. Dezember (Dienstag) Boxing Day

 

Hong Kong (Infos Hong Kong Stock Exchange)
01. Januar (Freitag) The first day of January
08. Februar (Montag) Lunar New Year’s Day
09. Februar (Dienstag) The second day of Lunar New Year
10. Februar (Mittwoch) The third day of Lunar New Year
25. März (Freitag) Good Friday
28. März (Montag) Easter Monday
04. April (Montag) Ching Ming Festival
02. Mai (Montag) The day following the Labour Day
09. Juni (Donnerstag) Tuen Ng Festival
01. Juli (Freitag) Hong Kong Special Administrative Region Establishment Day
16. September (Freitag) The day following the Chinese Mid-Autumn Festival
10. Oktober (Montag) The day following the Chung Yeung Festival
26. Dezember (Montag) The first weekday after Christmas Day
27. Dezember (Dienstag) The second weekday after Christmas Day

Kategorien: Sonstiges

Lidl führt deutschlandweit kontaktloses Bezahlen ein

Lidl Logo

Nach der Ankündigung von Aldi Süd, ab sofort kontaktloses Zahlen in allen Filialen anzubieten, zieht Lidl nun nach. Der Discounter hat bekannt gegeben, dass ab dem 1. Februar 2016 das kontaktlose Bezahlen mit V-Pay, Maestro, Visa und MasterCard möglich sein wird. Die Technik wird bereits in ausgewählten Filialen seit Herbst 2015 getestet und soll nächstes Jahr deutschlandweit in allen 3.200 Filialen verfügbar sein.

Wie bei Aldi Nord und Aldi Süd können bei Lidl zur kontaktlosen Bezahlung Kreditkarten mit NFC-Chip und NFC-fähige Smartphones verwendet werden. Einzige Voraussetzung bei Smartphones ist eine sogenannte „Wallet-App“, also quasi eine virtuelle Geldbörse. Zur Bezahlung muss der Kunde lediglich die Bezahlkarte bzw. das Smartphone kurz über das Zahlungsterminal halten. Bei Einkäufen unter 25 Euro entfällt wie bei Aldi die PIN-Eingabe oder die Unterschrift.

Da mit Aldi und demnächst auch Lidl die beiden größten Discounter das kontaktlose Zahlen anbieten, ist spannend zu sehen, welche Kette als nächstes nachziehen wird. Bleibt zu hoffen, dass der Bezahlvorgang in der Realität dann auch so sicher und einfach funktioniert wie versprochen. Hat von euch schon mal jemand bei Aldi per NFC bezahlt? Wenn ja würde ich mich über einen kurzen Kommentar sehr freuen.

Kategorien: Internet Sonstiges

Aldi Süd ermöglicht kontaktloses Zahlen per NFC

Aldi Süd Logo

Nachdem Aldi Nord bereits seit rund vier Monaten das kontaktlose Zahlen per NFC ermöglicht, zieht Aldi Süd nun nach. Laut eigenen Angaben bietet der Lebensmittel-Discounter ab sofort in rund 1.850 Filialen die kontaktlose Zahlungsweise an.

Unterstützt werden Kredit-, Maestro- und V-Pay-Karten mit NFC-Unterstützung. Entsprechende Karten sind mit Funkwellen-Symbolen gekennzeichnet. Darüber hinaus kommen auch Android-Smartphones mit NFC (Near Field Communication) in den Genuss der neuen Zahlungsoption. Einzige Voraussetzung ist eine sogenannte „Wallet-App“, die üblicherweise vom Mobilfunkprovider bereitgestellt wird und die persönlichen Zahlungsdaten des Kunden beherbergt. Andere mobile Betriebssysteme werden aktuell noch nicht unterstützt.

Der eigentliche Zahlungsvorgang erfolgt, indem die Karte oder das Smartphone kurz über das Zahlungsterminal gehalten wird. Bei Beträgen unter 25 Euro ist die Bezahlung damit abgeschlossen. Beträge über 25 Euro benötigen eine Authentifizierung, die in Form einer PIN oder einer Unterschrift erfolgt.

Kategorien: Internet Sonstiges

Gewinnspiele und Adventskalender 2015

Letzten Sonntag war bereits der erste Advent, also höchste Zeit um die besten Adventskalender und Gewinnspiele für Weihnachten 2015 vorzustellen.

Wie jedes Jahr führe ich nur bestimmte Aktionen auf, die meiner Meinung nach besonders lohnenswert sind. Weniger interessanten Aktionen werde ich nicht ergänzen, ihr dürft aber gerne in den Kommentaren auf weitere Aktionen hinweisen und Links posten.

Neben den reinen Gewinnspielen gibt es auch wieder einige Shops, die jeden Tag spezielle Produkte sehr preisgünstig anbieten.

Kategorien: Internet Sonstiges

VariDesk: Höhenverstellbarer Schreibtischaufsatz im Test + Gewinnspiel

Varidesk Stehstellung

Mittlerweile suche ich schon seit einigen Monaten einen höhenverstellbaren Schreibtisch für daheim. Da ich zugegeben nur eher halbherzig danach suche, bin ich bisher auch noch nicht fündig geworden. Die meisten Lösungen waren für mich entweder zu wackelig (z.B. der Ikea BEKANT), zu klein oder deutlich zu teuer.

Jeden Tag acht Stunden oder mehr im Sitzen zu arbeiten ist der Gesundheit ohne Zweifel nicht förderlich. Manche Mediziner gehen sogar weiter und behaupten:

Das Sitzen ist das neue Rauchen!

Auch wenn ich das nicht ganz so extrem sehe, bin ich doch sehr froh, dass ich an meinem Arbeitsplatz einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch besitze.

Wie der Zufall so möchte hat mich Anfang Oktober Sabine von denkBar kontaktiert. Sie fragte, ob ich gerne 30 Tage einen höhenverstellbaren Schreibtischaufsatz von VariDesk testen möchte. Das Besondere daran ist, dass der Aufsatz auf den bereits vorhandenen Schreibtisch gestellt werden und mit einem Handgriff in Sekundenschnelle verstellt werden kann. Nach einem kurzen Blick auf die Homepage habe ich mich für das Modell VariDesk Pro Plus 30 entschieden, da ich daheim nur einen Monitor besitze. Ein großer Unterschied der Pro-Plus-Serie im Vergleich zur Pro-Serie ist die zweigeteilte Ebene. Neben einer erhöhten Monitorstellfläche existiert eine zweite Ebene für Tastatur und Maus. Das Produktportfolio bietet viele unterschiedliche Modelle, sodass für alle Wünsche der richtige VariDesk vorhanden sein dürfte.
(mehr …)

Ist mein Auto vom Abgasskandal betroffen?

Diese Frage stellen sich zurzeit sicherlich einige deutsche Autofahrer. Zu Recht, denn Volkswagen hat laut eigenen Angaben die Abgaswerte von rund 11 Millionen Dieselfahrzeugen manipuliert. Betroffen sind TDI-Dieselmotoren mit der internen Kennnummer EA 189. Der Motor wurde 2007 vorgestellt und zwischen 2008 und 2013 in verschiedenen Fahrzeugmodellen des Konzerns verbaut. Betroffen sind nur Motoren mit der Abgaseinstufung Euro 5. Euro-6-Modelle sind laut VW nicht betroffen.

Mittlerweile hat Volkswagen eine Online-Abfrage eingerichtet, auf der Fahrer von Diesel-Autos überprüfen können, ob ihr Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist oder nicht. Zur Überprüfung muss die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) eingegeben werden. Anschließend erfährt der VW-Kunde, ob sein Auto betroffen ist und nachgebessert werden muss. Die Abfrage prüft ausschließlich Fahrgestellnummern der Marken Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Volkswagen Online-Überprüfung

Neben Volkswagen selbst hat Audi als erster Hersteller im Konzern ebenfalls eine Online-Abfrage veröffentlicht.

Audi Online-Überprüfung

Weitere Konzernmitglieder sollen in den kommenden Tagen folgen, darunter sicherlich auch Skoda und Seat.

UPDATE 05.10.2015:

Skode hat die Online-Abfrage heute freigeschaltet:

Skoda Online-Überprüfung

Kategorien: Internet Sonstiges

Amazon senkt Preis des neuen Kindle Paperwhite

Amazon Kindle Paperwhite 3

Nur wenige Tage nach dem offiziellen Verkaufsstart hat Amazon den Preis des neuen Kindle Paperwhite 3 gesenkt. Ab sofort ist die WLAN-Variante des eReaders in Deutschland fünf Euro günstiger zu haben. Demnach kostet die Version mit Werbeeinblendungen nun 115 Euro, wer ohne Werbung auskommen möchte, muss dagegen 135 Euro bezahlen.

Obwohl die Preisersparnis relativ mager ausfällt, ist diese so kurz nach dem Marktstart ein ungewöhnlicher Schritt und auf jeden Fall eine Erwähnung wert. Kunden außerhalb von Deutschland müssen nach wie vor den bei der Vorstellung genannten Preis berappen. Höchstwahrscheinlich ist der spontane Preissturz auf den hierzulande sehr umkämpften eBook-Markt zurückzuführen. Amazon möchte damit seine Position festigen und sich vermutlich bereits gegen den nächsten Angriff der Tolino-Allianz wappnen.

Kindle Paperwhite 3 bei Amazon kaufen

Amazon Kindle Paperwhite 3

Amazon Kindle Paperwhite (Bild: Amazon)

Amazon stellt neuen Kindle Paperwhite vor

Amazon Kindle Paperwhite 3

Rechtzeitig für den Sommerurlaub hat Amazon heute den neuen Kindle Paperwhite vorgestellt. Hauptmerkmale des neuen E-Readers sind ein verbessertes Display mit deutlich höherer Auflösung und ein optimiertes Schriftsatzsystem mit Silbentrennung.

Im Vergleich zum Vorgängermodell bleibt der Kindle Paperwhite äußerlich fast unverändert. Die neue Variante ist lediglich durch den nun schwarzen „Kindle-Schriftzug“ auf der Vorderseite zu erkennen. Die dritte Generation des Kindle Paperwhite bekommt ein verbessertes Display spendiert, welches eine Auflösung von 1.080 × 1.440 Pixel bietet. Die Punktdichte liegt bei 300 ppi, was dem Doppelten der Vorgängergeneration entspricht. Damit bietet er die gleiche Qualität wie der Ende 2014 vorgestellte Kindle Voyage.

Als zweite große Neuerung bekommt der E-Reader die oft vermisste automatische Silbentrennung. Außerdem sollen Verbesserungen beim Zeichenabstand, beim Wortabstand und beim Blocksatz geboten werden. Des Weiteren wird er als erstes Produkt der Kindle-Produktfamilie mit der neuen Schriftart „Bookerly“ ausgestattet sein. Bookerly wurde speziell für das Lesen auf digitalen Geräten entwickelt und soll ein schnelleres und augenfreundlicheres Lesen bieten. Die Schriftart soll in Zukunft auch für die zweite Generation des Paperwhite und den Voyage nachgeliefert werden.

Der neue Kindle Paperwhite soll ab dem 30. Juni 2015 ausgeliefert werden und wird zwischen 120 und 200 Euro kosten. Die Variante mit WLAN und Werbeeinblendungen im Ruhezustand kostet 119,90 Euro. Wer WLAN und 3G möchte, muss 179,99 Euro bezahlen, bekommt aber ebenfalls Werbung eingeblendet. Wer den neuen Paperwhite ohne Werbung kaufen möchte, muss einen Aufpreis von jeweils 20 Euro hinnehmen.

Im Zuge der Vorstellung des neuen Paperwhites hat Amazon den Preis der zweiten Generation auf 99,99 bzw. 169,99 Euro gesenkt.

Neuen Kindle Paperwhite bei Amazon vorbestellen

Amazon Kindle Paperwhite 3

Amazon Kindle Paperwhite (Bild: Amazon)

Kategorien: Internet Sonstiges

Skill-based Spielautomaten, der Start in eine neue Ära für Nevada Casinos

Die Landesgesetzgeber von Nevada haben kürzlich einen Gesetzentwurf erlassen, der es den Casinos erlaubt eine neue Art von Spielautomaten einzuführen, die einen skill-based und einen variablen Payback Anteil beinhalten.

Das Senat Gesetz 9, welches eine einstimmige Zustimmung erhielt, wurde ursprünglich im Dezember 2014 von der Association of Gaming Equipment Manufacturers (AGEM) vorgeschlagen und ist dazu gedacht, das Spielerlebnis zu verbessern, indem echte skill-based Spiele, Arcade Spielelemente, Hybrid Spiele und andere, einzigartige Funktionen und Technologien in die Casinos Einzug halten.

Es wurde bereits im Vorfeld eine breite Zustimmung für das Gesetz erwartet und im Hinblick auf einen stetigen Rückgang der Bruttospielerträge als Beitrag zu den Gesamtumsätzen der Casinos, wurde es unterstützt und soll eine neue Generation von technisch versierten Spielern ansprechen.

Wie funktionieren skill-based Spielautomaten?

Der Gedanke, dass diese neuen skill-based Spiele es den Spielern ermöglichen einen Vorteil gegenüber dem Casino zu erlangen, ist einen Schritt zu weit in das Reich der Fantasie gedacht, aber sie sollten es den Spielern ermöglichen, den Vorteil des Casinos erheblich zu vermindern.

Die AGEM hat in einer Pressemitteilung das Beispiel suggeriert, dass ein Spieler die Payback Quoten von 88 Prozent auf 98 Prozent steigern könnte, indem er speziell in Bonus Spielen sehr versiert ist, wie etwa in dem Abschießen von feindlichen Flugzeugen, oder bei einer Auto Rally gegen einen Freund. Sie schlugen ebenfalls vor, dass die vermischten Gesamtauszahlungsquoten von den Betreibern irgendwo in der Mitte angesetzt werden sollten, aber es bleibt anzuwarten, wie genau die Automaten schließlich gesteuert werden.

Eine Payback Quote von 98 Prozent scheint ein wenig zu optimistisch zu sein und ein bisschen unrealistisch und es werden keine konkreten Zahlen in dem Gesetzentwurf genannt, aber skill-based Spiele könnten eine Verbesserung gegenüber den auf reinem Glück basierenden Spielen darstellen, die derzeit die Flure der Casinos dominieren.

Veränderung im Wandel der Zeit

Über Jahre hinweg haben die Online -Casinos ihre kostenlosen Spielautomaten als ein Instrument zur Gewinnung von neuen Spielern eingesetzt. Die neue Spielergeneration, die die Casinos für sich zu interessieren versucht, ist jedoch eine mehr technisch interessierte Bewölkerungsgruppe. Diese Spieler sind es gewöhnt qualitativ hochwertige Videospiele auf ihren Konsolen oder Smartsphones zu spielen und sind sich auch mehr über den schlechten RTP bei Glücksspielen, wie den Spielautomaten, bewußt.

Das Ziel der Casinos ist es Hybrid Spiele zu entwickeln, die Fähigkeiten und Geschick als einen Teil des Spiels mit einfließen lassen, um das Spielergebnis zu bestimmen, sowie eine Förderung von mehr sozialen Spielkonzepten, wie etwa die Verbindung von Videospielen mit mehreren Spielern mit ansteigenden Jackpots.

Die Veränderung ist auch dafür gedacht, um rückläufigen Gewinnen im Bereich der Spiele im Casino entgegenzuwirken, die in den letzten zwei Jahrzehnten immer weiter gesunken sind. Anfang der 1990er Jahre haben die Einnahmen aus dem Glückspielbereich mit fast 60% zu dem Gesamtumsatz des Casinos beigetragen, aber das ist auf lediglich etwas mehr als 35% im Jahre 2012 zurückgegangen. Die Umsätze im Nicht-Spielebereich sind im gleichen Zeitraum gewachsen und sie stellen nun mehr als 60% der Gesamtumsätzte des Casinos dar, dass ist ein Anstieg von mehr als 40% im Vergleich zu 1990.

Ein Teil dieses Wandels hat sich durch die steigenden Einnahmen der Hotels, Restaurants, Shows und anderen nicht für das Glückspiel relevanten Attraktionen ergeben, aber Casinos sind sich darüber im klaren, dass der Glücksspielbereich eine Umstrukturierung benötigt, denn allein die Umsätze aus den Spielautomaten sind von 8,4 Mrd. $ im Jahr 2006, auf nur noch 6,7 Mrd. $ im Jahr 2014 gefallen.

Das Casino der Zukunft

Das Gesetz eröffnet eine Menge neuer Möglichkeiten für die Casinos und die Spielautomatenentwickler und AGEM Geschäftsführer Marcus Prater sagten, “Das Whiteboard mit neuen Ideen ist derzeit leer. Sobald die Regeln und Vorschriften feststehen, werden die Spiele- Designer und Entwickler übernehmen, denn das sind die Personen die wirklich etwas möglich machen können”.

Die AGEM hat auch eine virtuelle Vorschau darüber erstellt, wie die Flure der Casinos in Zukunft aussehen könnten, die auch eine Reihe von innovativen Ideen beinhaltet. Die Projektion besteht aus holographischen Spielautomaten, einem ausgewiesenen Fachbereich mit fortschrittlichen Spielautomaten für Autorennen, mobilen und Tablet Spieloptionen, Tanzspielautomaten und Pinball Spielautomaten, sowie die sonst üblichen, klassichen Casino Spiele und Spielautomaten.

Was bedeutet das für die Spieler von Glücksspielautomaten?

Es gibt eine Welt voller Möglichkeiten für neue Arten von Video- und Konsolenspiele , aber was bedeutet das am Ende für die Spieler von Glücksspielautomaten, die lieber die normalen Spiele spielen möchten?

Da besteht in nächster Zukunft kein Grund zur Sorge. Die Casinos wissen, dass ihre wesentlichen Kunden für die Glücksspielautomaten aus der älteren Bevölkerungsschicht stammen und sie werden auch weiterhin auf diese Kunden eingehen. Die Glücksspielautomaten allein sind weiterhin eine 6 Mrd. $ Industrie.

Dieser Trend in Richtung zu mehr interaktiven Spielen, soll die jüngeren Millennials ansprechen, die bereits mit komplexen Geschicklichkeitspiele n aufgewachsen sind. Eine Sache ist allerdings sicher; Casinos werden immer einen komfortablen Bankvorteil haben und allein aus diesem Grund werden sie klassische Glücksspiele und Spielautomaten zur Verfügung stellen, so lange die Menschen daran spielen möchten.

Kategorien: Sonstiges