Kategorie: Internet

Linux aus dem Internet booten

Der neue Dienst boot.kernel.org ermöglicht es, direkt aus dem Internet zu booten. Dazu ist lediglich das 56 KByte große Tool gPXE nötig, welches man für USB-Stick, CD oder Floppy herunterladen kann.

Mit boot.kernel.org startete jetzt ein neuer Dienst, mit dem sich Linux-Systeme über HTTP booten lassen. Dazu stehen diverse Linux-Distributionen in Form ihrer Live-Varianten zur Verfügung.

Cooler Dienst wenn man eine Distribution ausprobieren möchte. Man muss keine CDs mehr brennen und hat immer die aktuellste Version bereit. Allerdings sollte man über eine schnelle Internetverbindung verfügen.

Die Anwendung ist ganz einfach. Man bootet gPXE (Bild 1) und geht dann auf BKO (Bild 2). Im darauffolgenden Menü kann man die gewünschte Distribution selektieren (Bild 3) und anschließend den Mirror für den automatischen Download auswählen (Bild 4). Und schon bootet die gewünschte Linux Distribution.

Thunderbird 3.0 Beta 4 freigegeben

Ich habe bereits seit fast zwei Monaten die dritte Betaversion von Thunderbird 3 benutzt. Bis auf einen Bug in der 3-Spalten-Ansicht war ich sehr zufrieden. Bei jedem Start von Thunderbird war die Spaltenbreite wieder auf den Standardwert zurückgesetzt und meine individuelle Anpassung vergessen. Dieses Problem besteht mit der neuen Version glücklicherweise nicht mehr :-)

Jedem, der Thunderbird benutzt, kann ich einen Blick auf die neue Version empfehlen! Caschys portabler Thunderbird ist bestens dafür geeignet.

Download Thunderbird 3.0 Beta 4 (Windows)
Download Portable Thunderbird 3.0 Beta 4 (Windows) THX @ Caschy

JDownloader 0.8 erschienen

jdownloaderIn der neuesten Version des beliebten Downloadprogramms wurden einige Fehler, welche bei Version 0.7 auftraten, ausgebessert. Zusätzlich wurden die Plugins upgedated und die Gestaltungsmöglichkeiten der Oberfläche erweitert. Unter anderem kamen einige neue Styles hinzu und man kann festlegen, welche Icons in der Toolbar angezeigt werden sollen. Leider lässt sich die Reihenfolge der Icons (noch) nicht ändern.

Das Update ist wie gewohnt auf der offiziellen Seite oder mit der intergrierten Updatefunktion erhältlich.

Rapidshare: Premium-RapidPoints in Free-RapidPoints umtauschen

Rapidshare wirbt damit, dass man Premium-RapidPoints in Free-RapidPoints umwandeln kann. Doch auf der Webseite findet man bisher keine solche Option.
Damit man die Funktion trotzdem benutzen kann, muss man einen Umweg über die API machen, was gar nicht so schwer ist, wie es sich anhört ;-)
Einfach die folgende URL anpassen und anschließend in die Adresszeile einfügen und die „Seite“ besuchen.

https://api.rapidshare.com/cgi-bin/rsapi.cgi?sub=ppointstofpoints_v1
&type=ACCOUNT&login=USER&password=PASSWORT&takeppoints=ANZAHL

Das Fettgeschriebene muss angepasst werden. Hier eine Erklärung:

ACCOUNT: col (Collector’s Account) oder prem (Premium Account) eintragen
USER: ID oder Username des Accounts eintragen
PASSWORT: Passwort des Accounts
ANZAHL: Anzahl der zu tauschenden Punkte, mindestens 1000

Der Tauschkurs kann variieren. Zurzeit bekommt man 1250 Free-RapidPoints für 1000 Premium-RapidPoints.

Kategorien: Internet Tutorials

Nähere Infos zu Firefox 3.6

Firefox 3.6 alias Namoroka wird bei Mozilla unter dem Projektnamen Firefox.next geführt.

Nun gibt es erste handfeste Informationen zum nächsten größeren Update. Als Rendering-Engine wird Gecko 1.9.2 zum Einsatz kommen – im Gegensatz zur Version 1.9.1 bei Firefox 3.5. Außerdem ist geplant, die Menüleiste des Browsers zu verstecken. Unter Windows soll sie mit Druck auf die Alt-Taste wieder zum Vorschein kommen. Zusätzlich wurde die Geolocation-API aufgebohrt und bei bestimmten Events können Sounds abgespielt werden.

Fünf Hauptziele werden mit Firefox 3.6 verfolgt:

  • höhere Geschwindigkeit beim Start und bei Benutzereingaben
  • Javascript-Engine Tracemonkey verbessert
  • bessere Anpassbarkeit (Personas-Projekt integriert)
  • aufgabenbasierte Navigation
  • verbesserte CSS 3-Unterstützung
  • bessere Unterstützung von Webapplikationen
  • engere Verzahnung mit dem Betriebssystem

Anpassen des Antwortheaders in Thunderbird

Standardmäßig fügt Thunderbird beim Antworten einer E-Mail folgenden Text vor dem Zitieren der ursprünglichen Nachricht ein:

Nachname, Vorname schrieb:

Manchen von euch sind dies zu wenig Informationen und würden den Text gern à la Outlook angezeigt haben:
——– Original-Nachricht ——–
Betreff: Thunderbird
Von: Nachname, Vorname
An: MeineMail@ich.de
Datum: 22.07.2009 18:27

Kein Problem! (mehr …)

Vibe Streamer – MP3 Streaming-Server mit Web Interface

vibestreamer_serverVibe Streamer ist ein kostenloser MP3 Streaming-Server mit Web Interface. Man kann seine Musik von daheim überall auf der Welt über den Browser anhören, oder sie Freunden und Bekannten zugänglich machen.

Nach dem Start von Vibe Streamer kann man diverse Einstellungen treffen. So ist es unter anderem möglich, User und Gruppen anzulegen und auszuwählen, welche Ordner und Dateien man freigeben möchte. Mittels der Rechteverwaltung ist es ein Kinderspiel, bestimmten Usern nur bestimmte Ordner freizuschalten. Es sind auch viele weitere Einstellungen vorhanden, beispielsweise eine Trafficbeschränkung pro User.

Da alle Einstellungen selbsterklärend sind, ist es ohne großen Aufwand möglich, einen funktionstüchtigen Streaming-Server auf die Beine zu stellen.
Bei Unklarheiten kann man einen Blick in das Handbuch werfen.

Aktuell ist die Version 3 von Vibe Streamer in Entwicklung. Dennoch empfehle ich ausdrücklich die aktuelle Beta-Version der älteren 2.0.6er Version aus dem Jahr 2006 vorzuziehen.

Download Vibe Streamer 3.0.0 beta 3

Hier noch ein Screenshot des Web-Interfaces:

stabile Version von JDownloader 0.5 erschienen

JDownloader Logo

JDownloader

Das JDownloader Team hat mittlerweile die erste stabile Version von JDownloader  0.5 veröffentlicht. Die genaue Version lautet 0.5.859. Die aktuelle Version enthält einige Neuerungen und auch zahlreiche Bugfixes.

So wurde die Benutzeroberfläche komplett überarbeitet. Sie verwendet nun anstatt des alten Konzepts, das für viele Funktionen neue Fenster öffnete, nur noch ein Fenster in das alle Vorgänge integriert wurden.
Links befindet sich nun eine Sidebar in der sich Menüpunkte zu allen wichtigen Funktionen und Einstellungen wiederfinden. Rechts werden dann die entsprechenden Inhalte dargestellt.
Neben der Sidebar gibt es oben rechts auch ein sogenanntes „Startmenü“. Dieses besteht aus einem runden Button. Bei einem Klick darauf öffnet sich ein Kontextmenü in das auch Funktionen integriert wurden.
Die neue GUI enthält auch eine Reihe von Animationen, die sich aber abschalten lassen.

Neu ist auch die Pause-Funktion. Sie ermöglicht es die aktuell laufenden Downloads auf 1KB/s zu beschränken um kurzfristig Ressourcen auf der Internetleitung frei zu machen, z.B. für VoIP Telefonate.

Auch die Hilfen im Programm wurden überarbeitet. An vielen Stellen finden sich nun kleine Glühbirnsymbole. Bei einem Klick auf die entsprechende Überschrift, rechts davon, wird man sofort zu einer detaillierten Online-Hilfe weitergeleitet.

Zu den weiteren Neuerungen zählen die Nutzung von Hostericons, Haltemarken, Priorisierung der Downloads, Styles mit Vorschaubild und Baloon-Tips für wichtige Informationen.

Neben den Neuerungen wurden auch die Hosterdecrypter und die Anticaptchamethoden aktualisiert, so dass diese nun alle wieder funktionieren sollten.

Die neue Version kann über die integrierte Updatefunktion von JDownloader bezogen werden. Die Entwickler empfehlen aber das Programm von der offiziellen Seite neu herunterzuladen.

RC 2 von JDownloader 0.5 verfügbar

jd05Mittlerweile ist auch der zweite Release Candidate der neuen JDownloader Version 0.5 verfügbar.
Der RC 2 trägt die Versionsnummer 0.5.809 und scheint, neben dem obligatorischen Bugfixing, auch in der Geschwindigkeit der Oberfläche ein Update erfahren zu haben. Ein genaues Changelog ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht verfügbar.

Wer die neue Version selbst ausprobieren möchte, kann sich das Programmpaket hier herunterladen. Nach dem Entpacken ist JDownloader sofort einsatzbereit, vorausgesetzt man hat eine aktuelle Version der Java Runtime Environment installiert.

Neues Logo für den Jdownloader?

Auf der offiziellen Webseite von JDownloader läuft gerade eine Abstimmung über das zukünftige Logo von JDownloader. Zur Auswahl stehen 15 unterschiedliche Logos die allesamt an das bisherige Logo angelehnt sind.

Wer sich an der Abstimmung beteiligen möchte, sollte auf der offiziellen Webseite des Open Source Projekts vorbeischauen oder gleich diesem Direktlink zur Abstimmung folgen.