Windows 10 erlaubt nun Installation mit Windows 7 oder Windows 8.x Key

Windows 10 Logo

Am Montag, dem 12. Oktober 2015, hat Microsoft im Fast-Ring Build 10565 von Windows 10 für Windows-Insider veröffentlicht. Mitunter die interessanteste Neuerung ist, dass sich Windows 10 jetzt direkt mit Keys von Windows 7, 8 und 8.1 aktivieren lässt. Doch halt, ganz so toll wie sich das im ersten Moment anhört ist die Sache leider doch (noch) nicht.

Mit der neuen Windows 10 Version (Build 10565) hat Microsoft nun endlich die Möglichkeit eingebaut, Windows 10 direkt mit Keys von Windows 7, 8 oder 8.1 zu aktivieren. Die Keys können entweder während einer frischen Neuinstallation oder nachträglich über die Einstellungs-App eingegeben werden. Die entsprechende Option befindet sich in der Einstellungs-App unter „Update und Sicherheit“ und dann „Aktivierung“.

Voraussetzung dafür ist, dass die jeweiligen Rechner die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme des Gratis-Upgrades erfüllen, sprich ein gültig lizensiertes Windows 7, 8 oder 8.1 vorliegt. Mit dem verbesserten Aktivierungsprozess ist es also möglich eine Neuinstallation von Windows 10 durchzuführen, ohne vorher ein Upgrade durchzuführen.

Der Haken an der Sache ist, dass keine Hardwareänderungen durchgeführt werden dürfen. Wenn also jemand Windows 7 einsetzt und zusammen mit der Neuinstallation von Windows 10 noch neue Hardware verbauen möchte, ist dies aktuell nicht möglich.

Den Hauptvorteil durch diese Änderung haben aktuell Anwender von Windows 7, 8 oder 8.1, die ohne Upgrade direkt auf ein sauber installiertes Windows 10 wechseln möchten. Bisher war dies nur über den Upgrade-Zwischenschritt möglich.

Damit ist nach wie vor die Frage offen, was bei einem Hardwarewechsel passiert.

Nichtsdestotrotz ist dies ein erster Schritt in die richtige Richtung. Höchstwahrscheinlich wird die neue Aktivierungsoption mit dem ersten großen Update (Treshold 2) Einzug in die stabile Version von Windows 10 Einzug halten. Das Update ist für November geplant.

Bleibt zu hoffen, dass Microsoft den Aktivierungsprozess weiterhin verbessert und bald auch eine Neuinstallation von Windows 10 auf veränderter Hardware möglich sein wird.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

1 Antwort

  1. Armin sagt:

    Ich für meinen Teil bin mal gespannt, was morgen passieren wird, wenn mein eigener Rechner morgen eine SSD bekommt und ich da den Windows 10 Key eingebe, der von einem Upgrade von WinVista auf Win_7 auf Win8 und Win 8.1 auf Win_10 Jeweils upgegradet und mit einer kompletten Neuinstallation von Win_10 installiert wurde . Mal sehen was in dem Fall passieren wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.