Kommentare und Pings auf Anhangseiten von WordPress deaktivieren

WordPress erstellt zu hochgeladenen Bildern automatisch eine Anhangseite. Für jedes Bild existiert also eine eigene Seite. Hier ist ein Beispiel einer solchen Anhangseite zu sehen. Neben dem Bild ist dort üblicherweise nur noch die Kommentarfunktion vorhanden, ansonsten gibt es dort nichts zu sehen. Oftmals werden die Anhangseiten von Spammern missbraucht. Aus diesem Grund sollte man auf den Anhangseiten keine Kommentare oder Ping- bzw. Trackbacks zulassen.

Anstatt die Kommentare für jede Anhangseite extra zu deaktivieren, empfehle ich ein kurzes Snippet, was die Arbeit automatisch erledigt. Dazu müsst ihr lediglich folgenden Code in die „functions.php“ eures Themes kopieren:

// Kommentare auf Attachement-Seiten deaktivieren
function filter_media_comment_status( $open, $post_id ) {
$post = get_post( $post_id );
if( $post->post_type == 'attachment' ) {
return false;
}
return $open;
}
add_filter( 'comments_open', 'filter_media_comment_status', 10 , 2 );

Zum Deaktivieren der Ping- und Trackbacks analog folgendes Snippet:

// Ping- und Trackbacks auf Attachement-Seiten deaktivieren
function filter_media_pings_status( $open, $post_id ) {
$post = get_post( $post_id );
if( $post->post_type == 'attachment' ) {
return false;
}
return $open;
}
add_filter( 'pings_open', 'filter_media_pings_status', 10 , 2 );

Alternativ könnt ihr die Anhangseite auch komplett deaktivieren und immer auf den jeweiligen Post weiterleiten. Weitere Infos dazu gibts bei Google.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

6 Antworten

  1. Michael sagt:

    Hallo Tobias,

    danke für den Tipp. Ist es fast egal wo in der functions.php? Oder gibt es da einen bestimmten Bereich, wo man das einträgt?

    Lieben Gruß

    Michael

  2. Sandra Kühn sagt:

    Es war sehr hilfreich, danke.

  3. Kall sagt:

    Hi Tobi,

    der Hinweis auf den inzwischen korrigierten Fehler irritiert vermutlich Leser nur noch.
    Meine Empfehlung wäre, Hinweis und Kommentare rund um den nicht mehr vorhandenen Fehler einfach zu entfernen.

    Dein Tip hat geholfen.

    Es bleibt für mich die Frage, wie es Spammern gelingt, über ein nicht in Unterseiten veröffentlichtes Bild, das nur in der Mediathek liegt, eine zugehörige Detailseite aufzurufen – das bislang mit Kommentarspam befüllbare Kommentarfelder enthielt.

    Offensichtlich scheint es Möglichkeiten zu geben, den Content der Mediathek auszulesen.

    Herzliche Grüße
    Kall

  1. 9. Juni 2013

    […] die Kommentar- und Pingback-Funktion für Bildunterseiten deaktivieren möchte, der sollte einmal bei Tobi vorbeischauen, er bietet euch die dafür benötigten Funktionen […]

  2. 26. August 2017

    […] die Kommentar- und Pingback-Funktion für Bildunterseiten deaktivieren möchte, der sollte einmal bei Tobi vorbeischauen, er bietet euch die dafür benötigten Funktionen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.