Firefox 21 erschienen – die Neuerungen

Firefox Logo

Am Dienstag ist Firefox in Version 21 erschienen. Aufgrund fehlender Zeit gibts daher dieses Mal nur eine kurze Übersicht aller Neuerungen:

  • neues Telemetrie-Feature Firefox Health Report (FHR) integriert
  • neues Entwicklerwerkzeug: JavaScript-Profiler, hilft bei Performance-Optimierung
  • neue Do-not-Track (DNT) Einstellung „Websites keine Präferenz zur Verfolgung mitteilen“
  • Add-on SDK APIs integriert
  • Unterstützung von H.264, MP3 sowie AAC ohne Plugin ab Windows 7
  • verbesserter Mixed Content Blocker (standardmäßig deaktiviert)

Firefox 22 wird laut aktueller Planung am 25. Juni 2013 erscheinen.

Download Firefox 21
Portable Firefox 21 @ Caschy

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

3 Antworten

  1. Martin sagt:

    Hallo,

    ich muß dazu mal was sagen. Früher gab es Firefox 3 und ein Jahr später Firefox 4 oder so ungefähr. Bis dahin gab es Zwischenupdates, also 3.01, 3.02, 3.1 …

    Was dieser totale Blödsinn soll wegen jedem kleinen neuen Feature ein Hauptrelease zu benennen weiß wohl nur Mozilla selbst. Mal die Marketingstrategie außen vor gelassen. Es schreibt sich natürlich viel besser über eine neue Version 21 als über eine 7.3.

    Ich hoffe, es belustigen sich noch mehrere darüber und spätestens wenn wir in 2 Jahren bei Version 46 angekommen sind, wird so mancher fragen was der Blödsinn nun gutes hat.

    Habe ich mich früher noch auf einen IE8 oder einen Firefox 4 gefreut, ist es für mich jetzt nur noch ein Browser. Neuigkeiten derart minimal, dass es wirklich nicht lohnt sich darüber kundig zu machen!

    • Tobi sagt:

      Ja da muss ich dir zustimmen. Mit wachsendem Erfolg von Chrome hat Firefox wohl Angst bekommen und wollte somit wenigstens optisch aufholen. Die unerfahrenen Benutzer lassen sich damit vielleicht täuschen 😉

      Mir persönlich ist die Version egal, selbst wenn irgendwann mal Firefox 153 erscheinen wird.

  2. Marcus sagt:

    Ich erinnere mich dunkel an ein Statement von Mozilla, dass es ihnen darum geht in Sachen Webstandard-Unterstützung nicht zurück zu fallen und deswegen eine geringe Anzahl an Neuerungen mit erhörter Frequenz zu releasen – was an sich ja nicht ganz verkehrt ist, finde ich.

    Den Versionsnummern-Kritikern muss man trotzdem irgendwo Recht geben, dass das langsam absurd wird. Da hätte man wirklich beim üblichen Schema, wie z. B. 4.x oder 5.1.x bleiben können. Aber das ist, wie bei so vielem, Geschmackssache und Mozilla hat das nun mal so entschieden.

    Ich vermute mal einfach, die meisten stören sich an der Versionierung deswegen, weil sie so hohe Versionsnummern nicht gewohnt sind und im ersten Moment der Eindruck entsteht „Was?! Version 21 schon? Boah, das Ding hat bestimmt schon viel hinter sich!“ und dann ist das Changelog doch nicht so groß 😛

    Na ja, es ist nur ne Nummer. Alles andere ist Heulen auf hohem Niveau find ich 😛

    Keep calm and just update it 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.