Das Tor zur Welt der Filme

Das ganz große Kino scheint aktuell um eine weitere Generation technischer Finessen reicher zu werden. Nach den Special Effekts aus den Ideenschmieden von Steven Spielberg, George Lucas und anderen großen Namen der Branche, wurden bisher Bild und Ton (bis auf the Artist) stets verbessert. Dann eroberten die 3D Effekte mit Streifen wie Avatar die Kinos. Jüngstes Kind dieser technischen Entwicklungen ist wohl der Hobbit. Es ist schon was Besonderes, dort mit dem klassischen kleinen Kino – Gedeck (Getränk und Popcorn) zu sitzen und sich womöglich mit guten Freunden/Freundinnen die neuesten Filme anzusehen. Es sind ja nicht nur die Effekte, es sind auch die Dimensionen, die dort begeistern.

Im Kino kann man nichts steuern

Bei aller Freude an Filmkunst, Storys und den beliebten Gesichtern der Akteure gibt es allerdings auch ein paar Nachteile. Als Kinobesucher bin ich an deren Spielplan und Vorführzeiten gebunden. Ich kann nicht entscheiden, wann ich welchen Film sehen möchte. Szenen, die ich besonders toll finde, Sprüche oder besonders witzige Dialoge kann ich mir nicht einfach noch mal anhören und noch mal „ablachen“. Außerdem muss man immer erst dort hinfahren und eine oder mehrere Karten kaufen. Trotz allem bleibt es dabei, dass der Kinobesuch grundsätzlich immer noch ein besonderes Erlebnis ist.

Vorteile der Online Videothek

Aber wie wäre es, wenn man sich einfach plötzlich überlegen könnte, ganz spontan einen bestimmten Film sehen zu können. Auch dazu musste man bisher noch kurz zur Videothek fahren, um den gewünschten Film auszuleihen. Aber auch das geht jetzt einfacher. Mit wenigen Mausklicks ist heute ein WEB-Browser geöffnet und über ein Bookmark die Online Videothek auf dem Monitor. Die Auswahl ist riesig. Die Möglichkeiten sind genial. Am PC sitzen und arbeiten (oder …) und wie nebenbei einen oder mehrere tolle Filme sehen können. Hat etwas besonders gut gefallen, lässt sich die Passage prinzipiell beliebig oft wiederholen. Das ist Kino vom Feinsten. Es ist kleiner als die Leinwand im Kino, der Klang nur selten ein echter Surroundklang. Dafür gibt es in der Online Videothek täglich freie Auswahl in einem riesengroßen Sortiment. Kein Durchstöbern langer Gänge. Keine anderen Kunden, die genau vor den Filmen stehen, für die man sich selbst auch interessiert. Kein langes Anstehen und Warten an der Kasse und so weiter.

Aus der Online Videothek auf den großen Bildschirm

Mit der richtigen DV-technischen Ausstattung kann man allerdings den PC oder Laptop auch an einen Großbildflatscreen Fernseher anschließen. Den Ton kann man über die Anlage mit dem 5.1 + Subwoofer laufen lassen, dann kommt auch hier Heimkinoatmosphäre auf. Mit dem geeigneten Fernseher, der „allein“ in das Internet gehen kann und HD 3D und ähnliche Wiedergabemöglichkeiten hat, kommt dann tatsächlich schon fast das echte Kinofeeling auf. Mit guten Freunden auf die Couch, Getränke und Knabbereien daneben und dann bitte Film ab. Das heißt, Filme genießen im behaglichen Ambiente. Wie jetzt? Der ausgesuchte Film ist doch nicht ganz das, was man sich darunter vorgestellt hat? Macht nichts. Die EDV macht´s möglich. Der Film wird einfach gestoppt und beendet. Hier liegt nun eine der unschlagbaren Argumente für eine Online Videothek. Hier kann man, im Unterschied zum Kino, einfach einen anderen Film wählen und starten.

Sponsored

Als Sponsored erscheinen auf Antary ausgesuchte Infobeiträge unserer Sponsoren. Diese bezahlten Postings werden immer als solche klar und deutlich gekennzeichnet. Der komplette Text kommt vom Werbekunden. Antary nimmt auf den Inhalt keinerlei Einfluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.