WordPress Tabellenpräfix nachträglich ändern

WordPress Logo

Standardmäßig ist das Tabellenpräfix in WordPress auf den Wert „wp_“ gesetzt. Schon alleine wegen der Sicherheit sollte der Präfix auf jeden Fall geändert werden. Dies kann direkt bei der Installation erledigt werden. Eine nachträgliche Änderung ist auch möglich, bedarf jedoch ein paar manuelle Eingriffe:

  1. Unbedingt ein Backup machen. Sowohl von der Datebank, als auch vom Filesystem (Webspace).
  2. Zuerst muss das Tabellenpräfix in der Datei „wp-config.php“ geändert werden. Dabei sollte ein kryptischer Wert gewählt werden.
    $table_prefix  = 'Zus7Ri3mn_';
    // Only numbers, letters, and underscores please!

    In meinem Beispiel verwende ich als neues Präfix „Zus7Ri3mn_“.

  3. Nun müssen die bestehenden Tabellen in der Datenbank mit dem neuen Präfix ausgestattet werden. Mit phpMyAdmin funktioniert das ohne Probleme. Einfach alle betroffenen Tabellen auswählen und unten aus dem Dropdown-Menü „Tabellenprefix ersetzen“ auswählen. Dort dann den alten und neuen Präfix eintragen.

  4. Im dritten Schritt müssen noch einige Felder in den zwei Tabellen „options“ und „usermeta“ geändert werden. Ohne diese Änderungen funktioniert die Anmeldung im Adminbereich nicht mehr.
    Dazu folgenden SQL-Code in phpMyAdmin eingeben:

    UPDATE Zus7Ri3mn_options SET option_name =
    REPLACE(option_name, 'wp_', 'Zus7Ri3mn_');
    
    UPDATE Zus7Ri3mn_usermeta SET meta_key =
    REPLACE(meta_key, 'wp_', 'Zus7Ri3mn_');

    Achtet darauf, dass ihr „Zus7Ri3mn_“ durch euer neues Präfix ersetzt.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

15 Antworten

  1. Roland sagt:

    Das nenne ich eine klare, knappe und knackige Anleitung.
    Da das Präfix wp_ ein eindeutiger Hinweis auf WordPress ist, sollte man diesen dringend abändern.

    Toll wäre es wenn die Installationsroutine von WordPress das Formular nicht automatisch mit wp_ ausfüllt sondern einen Hinweis gibt, sich etwas eigenes einfallen zu lassen.

  2. Henry sagt:

    Moin Moin,

    wie sieht es bei älteren Versionen von PhpMyAdmin aus ? Hier habe ich die „Tabellenprefix ersetzen“ nicht (siehe Screenshot: http://d.pr/i/IfST) zur Verfügung 🙁

    Hätte heute eigentlich 7 WP-Blogs umziehen müssen, vllt. kannst du mir ja sagen wie es bei denen läuft =)

    Gruß
    Henry

    • Tobi sagt:

      Sorry habe gerade keine alte Version verfügbar und auch keine Zeit eine zu installieren. Vielleicht bietet aber Adminer das Feature.
      Alternativ musst du wohl den Weg über SQL gehen. Einfach googeln, dann findest du die entsprechenden Befehle.

  3. Lars sagt:

    DU BIST ES <3!!!!! Vielen dank, du hast mir aus der Patsche geholfen :). Hast du einen Paypal Link zum Spenden ? 😀

  4. Jo sagt:

    Ich habe gerade auch versucht, diese Änderungen durchzuführen bzw. habe mein stable_prefix erfolgreich und auch die Datenbank geändert.

    Dann wollte ich mich als admin einloggen und bekam folgende Meldung:

    Du hast nicht die erforderlichen Rechte, um auf diese Seite zuzugreifen.

    Was könnte hier schief gegangen sein?

  5. Jo sagt:

    Vermutlich habe ich es falsch gemacht, da mir nicht ganz klar ist, wie ich den SQL-Code in phpMyAdmin einzugeben habe.
    Soetwas habe ich bislang noch nicht gemacht.
    Gibt es dazu eine „Anleitung“, wo man mal nachschauen kann?

  6. Jo sagt:

    Ich habe es nochmal probiert. Nun hat es geklappt. Jetzt weiß ich, wie Schritt 4 auszuführen ist.

    • To sagt:

      Schade das du das für dich behalten hast , und nicht auch noch gepostet hast wie man es macht. Ich stehe leider an genau diesem Punkt.

  7. hans sagt:

    wem das zu nervig ist, hier gibts ein plugin das das macht: http://www.seoegghead.com/software/downloads/wordpress-table-rename.seo

  8. Tobi sagt:

    Super erklärt. Vielen Dank für die Beschreibung.

  9. Electrofairy sagt:

    Vielen Vielen Vielen Vielen Dank dafür!

  10. Karsten sagt:

    Many thx für die Anleitung!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.