Android auf Samsung Wave

Ein paar Entwickler von XDA-Developers haben es geschafft, Android 2.2.1 auf dem Samsung Wave laufen zu lassen. Um zu beweisen, dass es sich um keinen Fake handelt, wurde zudem eine erste, unstabile Version der Firmware veröffentlicht. Außerdem gibt es bereits ein Tutorial, wie man Android auf dem Wave installiert.

Nach ersten Berichten aus dem Forum funktioniert die Installation. Allerdings soll Android sehr lange zum Booten benötigen und auch sonst sehr instabil laufen. Außerdem kann man zwar Android nutzen, aber sonst nichts mit dem Smartphone anfangen.

Ich persönlich rate dringend davon ab, das oben genannte Tutorial auszuprobieren! Bei einem kleinen Fehler könnte das Wave „totgeflasht“ sein.
Da ich mit Bada 1.2 bis auf wenige Kleinigkeiten sehr zufrieden bin, sehe ich auch keine Notwendigkeit für Android.  Zudem ist für September 2011 Bada 2.0 geplant.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

10 Antworten

  1. mad-bob sagt:

    Also ich bin gespannt denn ich bin mit Bada mehr als unzufrieden möchte aber auch so ungern Geld für ein Hardware gleichgutes Android ausgeben… hab einfach aufs falsche Pferd gesetzt. Ich würde Android flashen…. ohhh gespannt ich bin.

  2. Borsti sagt:

    Ich bin zum teil zufrieden mit bada 1.2
    was mich stört das der Prozessor obwohl es 1GHz ist sehr lahm ist ich denke mal das es an dem OS liegt oder schlechter Prozessor und das der Samsung App Store sehr sehr wenig bietet 🙁

  3. Tobi sagt:

    Das stimmt. Fällt mir vor allem auf, wenn ich eine SMS bekomme und die Nachrichten öffne. Soll aber mit Bada 2.0 laut vielen Userberichten deutlich besser sein. Das mit den Apps stört mich wenig bis gar nicht, da ich nur TuneIn Radio nutze. Ansonsten reicht mir die Standardausstattung von Bada 😉

  4. hans sagt:

    Hi

    ich verwende auf meinem samsung Wave das Programm Endomondo für’s GPS tracking und da es für bada keine spezielle App gibt muss ich Java verwenden und diese wird nicht weiter entwickelt daher würde mich das schon interessieren mit dem Android aufs bada Handy

  5. Tobi sagt:

    Interessant ist es schon, aber ich denke eine voll lauffähige Version wird es nie geben. Selbst wenn Telefonieren und Surfen geht kommt GPS sicherlich als letztes Feature.

    Solange die Java-App läuft ist es doch egal ob sie weiterentwickelt wird oder nicht.

  6. Maurice sagt:

    Ich hoffe das Bada 2.0 besser wird, wobei ich lieber Android auf meinem Wave 2 hätte. Ich kann allen nur raten: Wartet bis Bada 2.0 heraus kommt bevor ihr euch ein neues Handy kauft.

    Gruß Maurice

  7. Hansen sagt:

    Ich bin mit Bada ebenfalls sehr unzufrieden (das kann man ja mal unkommentiert stehen lassen, ich bin ja nicht der einzige, dem es so geht), deswegen sollte es eine Lösung geben. Die sinnvollste Lösung sehe ich bei Android. Ich wäre sehr glücklich und zufrieden, wenn es Android für mein Wave geben würde, weil ich mir sonst ein anderes Handy zulegen werde. Von der Hadware und der Handhabung bin ich ja zufrieden..

    • Tobi sagt:

      Der aktuelle Stand ist, dass man mit Android immer noch nicht telefonieren kann. Daher denke ich, dass es kein brauchbares Andoid mehr für das Wave geben wird.
      Einzige Hoffnung für dich wird wohl nur Bada 2.0 sein, welches nach deutlicher Verspätung demnächst wirklich erscheinen soll 😉

  8. nädelein sagt:

    Hey ,
    also ich habe mein Wave 2 schon fast ein Jahr und ich bin sehr unzufrieden. Ich wollte es so ausprobieren ich du (Tobias) es oben erklärt hast , bis mir aufgefallen ist , das es Geld kostet -.- 🙁 Hmm.. ich hab das Bada 2.0 System , bin aber trotzdem noch sehr unzufrieden da ich Whatsapp und andere Apps haben will.. misst.. kann mir da jemand weiter helfen ?

    • Tobi sagt:

      Nein das kostet nichts. Mein Artikel ist jedoch schon über ein Jahr alt, weswegen der Link nicht mehr funktioniert. Vielleicht bist du auf Werbung umgeleitet worden.

      Davon abgesehen wird das wohl sowieso nichts für dich sein. Mittlerweile läuft Android zwar ganz gut, aber man kann nicht telefonieren oder SMS schreiben. Hier gibts weitere Infos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.