MultiBootStick bequem erstellen – XBoot

Wem das Erstellen eines  MultiBootSticks mit GRUB4DOS zu kompliziert ist, sollte sich das Tool XBoot anschauen.

XBoot besteht aus einer einzigen EXE-Datei und lässt sich daher auch wunderbar portabel nutzen. Voraussetzung für das Tool ist jedoch ein installiertes .NET Framework 4.0 von Microsoft.

Die Konfiguration ist simpel und gleichzeitig schnell erledigt. Einfach die gewünschten ISO-Dateien per Drag & Drop in das Programmfenster ziehen. Normalerweise erkennt XBoot selbstständig die ISO-Dateien und wählt die entsprechenden Einstellungen. Unterstützt werden diverse Linux Distributionen, Notfallmedien sowie Windows XP, Vista und 7. Falls das Tool eine ISO-Datei nicht automatisch erkennt, versucht es die passenden Einstellungen selbst anzulegen. In einem Test mit DSL (Damn Small Linux) funktionierte dies ohne Probleme.
Ist ein mit FAT32 formatierter USB-Stick vorhanden, kann man sich mit Klick auf „Create USB“ bequem einen MultiBootStick erstellen lassen. Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit, eine ISO-Datei zu erstellen.

Außerdem kann man den frisch erstellten MultiBootStick mit Hilfe des eingebauten QEMU direkt booten und überprüfen, ob er funktioniert.

Download XBoot

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

1 Antwort

  1. Manox sagt:

    Nicht schlecht, da muss ich doch gleich mal ein wenig rumprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.