Dropbox verschenkt 5 GByte Zusatzspeicher

Aktuell können für den beliebten Cloudspeicherdienst Dropbox bis zu 5 GByte Zusatzspeicher gesammelt werden. Dazu muss lediglich die neueste Betaversion installiert und eine neue Funktion getestet werden. Diese ermöglicht den automatischen Import von Fotos auf Digitalkameras oder Speicherkarten.

Seit dem 24. Februar 2012 gibt es maximal nur noch 3 GByte zusätzlichen Speicher. Wer die Betaversion und den Kameraupload vom 02. bis zum 23. Februar 2012 getestet hat, kann seine 5 GByte behalten.

Für die Installation der aktuellsten Betaversion (Windows, Linux, Mac OS X) gibt es automatisch 500 MByte gutgeschrieben. Allerdings funktioniert dies laut Dropbox-Forum derzeit nicht. An der Fehlerbehebung wird bereits gearbeitet. Die restlichen 4,5 GByte erhält man mit dem automatischen Import von Fotos. Um einen langen Upload zu ersparen, gibts bei Caschy einen hilfreichen Kommentar. Eine Datei mit 21 KByte, die nach dem Entpacken 4,4 GByte groß ist. Dropbox erkennt, dass die Datei bereits von einem anderen User hochgeladen ist und ihr bekommt euren zusätzlichen Speicherplatz ohne großen Upload gutgeschrieben.

Nachfolgend ein kleines Tutorial, wie ihr am schnellsten an den Zusatzspeicher kommen könnt.

  1. Dropbox 1.3.16 herunterladen und installieren
  2. Einen USB-Stick oder eine externe Festplatte anstecken und mit NTFS formatieren (kann ausgelassen werden, wenn bereits vorhanden)
  3. Einen Ordner mit dem Namen “DCIM” auf dem USB-Stick / externe Festplatte erstellen
  4. Das “4,4-GB-Bild” herunterladen und in den erstellten Ordner “DCIM” entpacken
  5. USB-Stick / externe Festplatte abziehen und erneut anstecken
  6. Im Autoplay-Menü die Option “Import pictures and videos” wählen
  7. Das Bild im Ordner “DCIM” wird gescannt und importiert
  8. Sobald die Datei synchronisiert wurde, erhaltet ihr automatisch den zusätzlichen Speicher (falls nicht, Dropbox neustarten)
  9. Gegebenenfalls die Bilddatei wieder löschen 😉

Wer Dropbox noch nicht kennt und gerne testen möchte, sollte sich über diesen Link anmelden. Man startet dann bereits mit 2,25 GByte Speicherplatz, anstatt 2 GByte.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

232 Antworten

  1. G Nörft sagt:

    Entpacken notwendig oder nicht? Schon oder? Wie geht DB da vor?

  2. Tobi sagt:

    Hallöchen….

    Da ich Dropbox bisher noch nicht kennengelernt habe wollte ich mich erstmal mit den 2,25 GB vergnügen. Leider sehe ich deinen, im Schlußsatz, erwähnten Link nicht? Liegt der Fehler bei mir, oder wurde der Link vergessen?

  3. Martin sagt:

    gehts irgendwie auch ohne autoplay? irgendwie will mein autoplay ned aufgehen, scheiß windows 7 😉

    und ja ich hab probiert autoplay einzuschalten. geht trotz haken ned

  4. Joo sagt:

    PS: Vorher evtl. auf “Programm ändern” klicken!

  5. cosypanther sagt:

    Ich bereues gerad, dass ich meinen (einzigen) 16gb Stick damals FAT32-formatiert hab :O

    Vielleicht gehts auch mit einer externen Festplatte?

  6. Knut sagt:

    Würde mich auch interessieren, ob das irgendwie auch anders geht. Habe nur nen 4Gb-stick.

  7. jtopie sagt:

    Gibts auch eine Version 1.3.* für Linux? Konnte eine Beta nirgendwo finden.

  8. Berritorre sagt:

    Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass der Flash-Speicher nicht mit FAT formatiert sein darf, sonst entpackt er die 4,4 GB nämlich nicht. Ich hab erstmal 2x entpackt, bis ich es gecheckt habe…

  9. cosypanther sagt:

    Da ich sowieso kein FAT32 benötige, konnte ich das Problem so lösen.
    und Danke auch an dich, Tobi 😉

    “Lösung: der Stick wird in NTFS konvertiert.

    Naheliegend wäre es ja, den Stick neu zu formatieren, aber Windows XP
    bietet NTFS gar nicht an, wenn man im Dateimanager mit rechts auf das
    Laufwerk clickt, um es zu formatieren.

    Zum Glück hat Windows XP das Boardmittel CONVERT dabei. Dazu muß man
    eine Eingabeaufforderung öffnen, die sollte bei
    start-programme-zubehör sein. Dann den folgenden Befehl verwenden:

    convert e: /fs:ntfs

    Hier im Beispiel war der Stick als Laufwerk E: gemountet,
    gegebenenfalls anpassen. Daten bleiben bei der Konvertierung erhalten !
    Wenn die Umwandlung fertig ist, am besten noch vorsichtshalber eine
    Minute warten, dann den Stick abziehen und neu einstecken.”

    Quelle: http://www.leecher.to/f281/dateien-groesser-4gb-usb-stick-fat32-problem-ntfs-373075/

  10. Michael sagt:

    Ich bekomme die Fehlermeldung: “Synchronisation nicht möglich; nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden.”
    Hab alles so wie oben beschrieben gemacht. Kann mir jemand helfen?
    Danke!

    • Tobi sagt:

      Seltsam. Beende Dropbox, starte es neu und versuche es nochmal. Falls die Möglichkeit besteht, evtl. noch von einem anderen PC testen.

    • Bastian sagt:

      Gleiches Problem bei mir. Aktuell sind 2.9GB meiner 3.25GB belegt. zusätzliche 3GB werden ja auch nicht reichen um das 4.4GB Bild zu beherbergen.

    • Tobi sagt:

      Stimmt. Dann musst du wohl ein paar Daten zwischenspeichern bis genug Platz frei ist und es dann nochmal versuchen. Aber evtl. funktioniert das Ganze wegen der Begrenzung auf 3 GByte gar nicht mehr.

      Da ich es nicht genau weiß, musst du wohl testen.

  11. Knut sagt:

    Ich habs mit ner SD-Karte gemacht. (Auf NTFS-formatiert, Bild entpackt, hochgeladen)
    Funktioniert super… allerdings hab ich die 500 MB fürs installieren der neuen Version nicht gekriegt. Aber 4,5 GB sind auch nett 😉

    • Tobi sagt:

      Hättest du meinen Artikel aufmerksam gelesen, dann wüsstest du, dass Dropbox gerade Probleme wegen der 500 MB hat und daran arbeitet 😉

  12. St sagt:

    Hallo
    Wie bekomm ich es hin das in Win7 das „Automatische Wiedergabe“ Fenster erscheint oder gibt es noch eine andere möglichkeit. Hab bereits 10GB hoffe das es trotzdem funktioniert.

  13. Ding sagt:

    Übrigens ist die “angebrochene” Datei einer fehlgeschlagenen Extraktion auf einen FAT32 Stick auch indiziert – damit bekommt man halt 500mb weniger aber man muss sie auch nicht neu hochladen 🙂

    • Ding sagt:

      update: Es reicht dann, irgendein anderes Bild von ca 1mb Größe auch noch hochzuladen um die letzten 500mb zu bekommen. Also stresst euch nicht mit dem Umformatieren eures USB Sticks 😉

  14. andi sagt:

    habe es jetzt 2 x (natürlich alles auf reset nach dem ersten versuch) mit der entpackten rar-datei probiert. kriege folgende fehlermeldung:
    Kein freier Speicherplatz verfügbar! Importing these photos would cause you to fill up your Dropbox. Failed to import 1 of 1 photos.
    Habe aktuell 2,6 GB von 4 GB verbraucht.

    Hat jemand eine Idee?
    Oder hat Herr Dropbox den “Trick” erkannt und gebannt??

    • Tobi sagt:

      Sollte nach wie vor funktionieren, wie ein Kommentar weiter unten von Michael bestätigt. Bei einigen scheint es aber Probleme zu geben. Auch hier der Ratschlag von mir, das Ganze an einem anderen PC zu versuchen, falls die Möglichkeit besteht.

    • andi sagt:

      hat jetzt doch geklappt. von 3,5 auf 8,5 gig. meine dropbox ist wohl durcheinander gekommen, weil ich (irrtümlich) parallel große videos hochgeladen hatte und den usb-stick-upload probiert hatte. habe die hochlade-videos gelöscht und siehe da: usb-stick-upload hat innerhalb von 3 minuten zu 8,5 gig geführt.
      danke für den tipp.

  15. Michael sagt:

    Scheint nicht zu klappen…
    Ich habe jetzt die Nachricht ‘225% of 3.0 gb used’ und ‘out of space’.

    Ha! Und waehrend ich dies geschrieben habe hat es sich updated und jetzt habe ich 7.5 gb zu Verfuegung wie erhofft! Ich lasse dies trotzdem so stehen, damit andere wissen: Es kann ~10 mins dauern, bis der Extraspeicherplatz erscheint.

  16. St sagt:

    Vielleicht funktioniert es nicht da eure Dropbox noch nicht so groß ist, wie wollt ihr 4,72GB hochladen wen ihr den Platz nicht habt. Bei mir hat alles Problemlos am MAC geklappt. Der Speicherplatz wurde aber erst gutgeschrieben nachdem die Datei schon oben wahr.
    Hatte aber auch den Platz die Datei hochzuladen.

    • Peter sagt:

      Hast du die Datei einfach irgendwo in die Dropbox geschoben?
      Weil wir haben ja, wie oben erwähnt, auf dem Mac keinen Photoimport-Autostarter…

  17. Shadow sagt:

    Der USB Autostart lässt sich nicht aktivieren, weder per Registry noch per Tool.

    • St sagt:

      Aus diesen Grund nahm ich den MAC 1h suchen am PC bracht nix, 5 Minuten am MAC und alles war gut. Auch wenn ich jetzt wie ein Fanboy wirke aber OSX ist Windows einfach weit überlegen.

  18. Shadow sagt:

    Jetzt geht es aber das Hochladen geht nicht. Dropbox meldet es sei nicht genug Platz vorhanden.

  19. Shadow sagt:

    Natürlich ist Mac OS X Windows überlegen, es ist ein Unix.

  20. joni sagt:

    Geht das ganze auch Für Mac OS X?

  21. Peter sagt:

    Ich hab einen 16GB USB Stick, allerdings wird der nur als USB Stick und nicht als Kamera erkannt, darum will Dropbox nicht importieren. Wie kann man das ändern?

    • Tobi sagt:

      Meine Anleitung ist speziell für USB-Sticks geschrieben und hat schon bei sehr vielen Benutzern funktioniert. Vermutlich hast du irgendeine Kleinigkeit anders gemacht.

  22. Tester sagt:

    Erst einmal danke für den Hinweis und die Datei.

    Leider will mein W7 kein Autoplay machen (auch nicht nach Neustart) und bei mir taucht auch nix im Gerätemanager auf, was aber auch daran liegen kann, daß ich einen Stick und keine Kamera verwende.
    Daher wollte ich mal anfragen, wie der Ordner im lokalen Dropbox-Verzeichnis lautet, der nach dem Import vermutlich ja wohl angelegt wird und in dem dann die Bilddatei landet. Ich will versuchen, ob es auch klappt, wenn ich diesen Ordner von Hand anlege.

    Danke schon mal.

    • Tobi sagt:

      Der Ordnername ist “Camera Uploads”.

    • Tester sagt:

      Danke für die Info. Ich war mir nicht sicher, ob der Ordner bei uns (also auf deutschem Windows) eventuell anders heißt.

      Ich probiere es und werde dann Feedback geben.

    • Tester sagt:

      Also ich habe nun die Datei an verschiedenen Orten innerhalb des Dropbox-Ordners lokal gehabt (direkt, unter Photos, im selbst erstellten Camera Uploads-Ordner, den ich auch einmal direkt im Dropbox-Ordner und einmal im Photos-Ordner hatte).

      In allen Fällen hat sowohl Dropbox als auch die Webseite gesagt, daß mein Speicherplatz überfüllt ist (die Datei war aber online jeweils immer im entsprechenden Ordner vorhanden (im Sinne von angezeigt). Das Dropbox-Icon in der Tray-Leiste hat ein weißes X auf rotem Kreis. Auch ein Neustart des Dropbox-Programmes bringt nichts.

      Seit dem ersten Upload sind sicher 30 Min. vergangen, seit dem letzten Ordner-Verschieben > 10 Min.

      Von Hand läßt sich die Dropbox wohl nicht so leicht austricksen. D.h. ich muß wohl doch mehr Energie dahin reinstecken, den Autostart für den Stick zum Laufen zu bekommen. (Meine Kamera wird übrigens auch nur als Speichergerät in der Systemsteuerung angezeigt. Also nicht so schön wie bei Joo. Deshalb bekomme ich auch nur ein langweiliges extra-Eigenschaften-Fenster zu sehen, wenn ich sie anklicke und nicht so eine Ansicht im selben Systemsteuerungsfenster, bei dem ich Dateioperationen etc. auswählen könnte….)

      Schade. Aber wenn ich doch noch Erfolg haben sollte, werde ich es kundtun.

    • Tobi sagt:

      Ich denke auch, dass es nur per Autostart funktioniert. Hier nochmal ein Tipp. Lade dir das Programm “AutoRun Settings” von hier runter.
      Dann starte das Programm und wähle links sowie rechts “Removable” aus. Jeweils auf “Apply” klicken und der Autostart sollte funktionieren. Hier nochmal ein Screenshot meiner Einstellungen:
      http://www.antary.de/wp-content/uploads/2012/02/autostart.png

    • Tester sagt:

      Merci für den Hinweis, den hatte ich oben auch schon gelesen und ich hatte das Programm auch schon auf meinem alten Rechner mal, aber ich wollte eigentlich ohne das auskommen und habe es scheinbar auch geschafft.

      Ich habe google nach “autoplay funktioniert nicht” befragt und bin über folgenden Link

      http://www.windows-7-forum.net/windows-7-allgemeines/18330-autoplay-funktioniert.html

      auf diesen zweiten Link gekommen:

      http://www.computerperformance.co.uk/windows7/windows7_autoplay.htm#Values_for_NoDriveTypeAutoRun

      Meine Lösung habe ich daraus zusammengebastelt.

      Entscheidend war für mich folgende Aussage “Do you find the NoDriveTypeAutoRun value in HKCU** or HKLM?
      Answer: HKCU! If there is a conflict then HKLM wins.”

      Bei mir existierte kein
      “HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer” und das Erstellen eines “NoDriveTypeAutoRun”-DWord-Wert (32-Bit) mit dem Wert 0 hat nichts gebracht (allerdings habe ich es nicht mit Neustart probiert).

      Also habe ich unter HKLM geschaut und dort existierte bereits NoDriveTypeAutoRun, allerdings mit dem Wert 255 (dezimal), was so viel bedeutet wie “autoplay für kein Gerät”.

      Also habe ich den Wert auf 0 gesetzt und Windows neugestartet. Nun hat das mit dem Autoplay beim Einstecken des USB-Sticks funktioniert und es wurde auch “import pictures and videos mit Dropbox” zur Auswahl gestellt.
      Dieses habe ich angewählt und dann wurde die Bilddatei importiert, sprich, es wurde direkt im Dropbox-Ordner der Ordner Camera Uploads angelegt und die Bilddatei hineinkopiert. Allerdings heißt sie in diesem Ordner nicht mehr “IMG_1559.jpg” sondern “2012-02-04 11.14.52.jpg”. Wer also auch das Auotplay-Problem hat bzw. den Import noch nicht vorgenommen hat, kann ja mal probieren, ob das Erstellen des Ordners und das Umbenennen der Bilddatei ausreichen, um Dropbox zu überlisten.

      Zwei Anmerkungen noch:

      1. Ich hatte vor der regedit-Operation bei den Einstellungen zur Automatischen Wiedergabe in der Systemsteuerung bei Bildern und Videos auf “jedes Mal nachfragen” gestellt, was auch nach regedit und Neustart so eingestellt war. Keine Ahnung, ob das essentiell ist.

      2. Jetzt, nachdem ich Dropbox vom Stick habe importieren lassen, ist plötzlich noch eine Unterordner “MISC” im Ordner DCIM auf dem Stick. DCIM hatte ich ja erstellt und dort hinein die Bilddatei kopiert.

      Nachdem nun Dropbox das Bild importiert und raufgeladen hat (bzw. sychronisiert), war wieder kurz das “Kreuz” beim Dropbox-Tray-Icon zu sehen, kurz darauf kam dann aber ein Info-Popup, daß in etwa sagte: “Herzlichen Glückwunsch, Sie haben nun soundso viel Speicherplatz.”. Kurz darauf heißt vielleicht 10-30 Sek. später oder so.

      Im Übrigen wird während des Importes das Dropbox-Tray-Icon zu einer kleinen Kamera mit einem sich bewegenden, grünen “Download-Pfeil”.

      Da nach dem ersten Import meine Dropbox von 2 auf 6,5GB angewachsen ist, wollte ich natürlich noch mind. die restlichen 500MB haben (eigentlich sollte man die ja gleich mal nach dem Installieren bekommen, war bei mir aber nicht so).

      Also habe ich noch etwas nachgeladen und den Rest auch noch bekommen…

      Nicht verzagen. Es geht. Manchmal muß man nur mit W7 etwas kämpfen… 🙂

      Danke nochmals für alle Tipps und Hinweise!

      Tester

    • Tester sagt:

      Erst gar nicht, jetzt 3x auf einmal…
      2x kann natülich gelöscht werden… Sorry.

    • Tobi sagt:

      Danke für deinen ausführlichen Beitrag. Sorry, dass der Kommentar nicht gleich veröffentlicht wurde. Sobald aber mehr als ein Link darin vorkommt, muss ich ihn erst freischalten. Ansonsten wird er automatisch angezeigt.

      Noch zur Info: Das von mir vorgeschlagene Programm macht nichts anderes, als die von dir beschriebenen Werte in der Registry zu ändern. Hätte dir also ein wenig Arbeit erspart 😉

    • Tester sagt:

      Ok. Stimmt. Aber das wäre ja zu einfach gewesen. 🙂

      Im Übrigen kann ich jetzt (da es in der Registry grundsätzlich angeschalten ist) über die Systemsteuerung “Automatische Wiedergabe” Autoplay an- und abschalten. Ein Zurückstellen des Registry-Eintrages ist also nicht nötig.

      Wieder etwas gelernt.

      Merci nochmals und allen viel Erfolg beim Testen!

    • Rob sagt:

      Hallo,

      ich bekomme wie Tester die Autoplay-Funktion nicht zum Laufen. Probiere es jetzt schon seit 3 Stunden und bin echt am verzweifeln!

      Also, ich habe XP, das AutoRunSettings-Tool hatte ich geladen und wie auf dem Bild von Tobi konfiguriert. Nach einem Neustart habe ich den USB-Stick eingesteckt, aber es kommt weiterhin kein Autoplay. Dann habe ich manuell die Registry nach “NoDriveTypeAutoRun” abgesucht und alle Werte von 91 auf 0 gesetzt. Neustart, aber wieder erfolglos…

      Was kann ich jetzt noch probieren?

    • Tobi sagt:

      Du könntest noch versuchen in dem Tool “Unknown” zu aktivieren.

    • Rob sagt:

      Danke, aber es hat jetzt doch noch bei mir geklappt – es lag an der fehlenden .dll für XP aus einem anderen Beitrag! Nachdem ich sie ins Win-Verzeichnis gepackt hatte, lief es dann doch. Dabei habe ich in den Eigenschaften des USB-Sticks im Reiter “AutoPlay” die Dropbox auswählen können.

      Vielleicht kannst Du Deine Anleitung noch dahingehend ergänzen, dass man bei XP offenbar diese .dll manuell nachladen muss?

      Der Bug mit der fehlenden Gutschrift fürs Installieren der Betaversion ist wohl noch nicht behoben worden?

  23. Mario sagt:

    Also ich habe gerade das Problem, dass das File fertig hochgeladen ist und auch auf meinem zweiten PC schon wieder heruntergeladen.

    Allerdings habe ich noch keinen Bonuspeicherplatz erhalten, was hab ich falsch gemacht?

    • Tobi sagt:

      Manchmal dauert es ein wenig. Starte Dropbox mal neu und warte einfach, bis dir der Speicherplatz gutgeschrieben wird.

    • Mario sagt:

      Danke, mittlerweile hats geklappt. Die können einem aber auch Angst machen 😉

  24. j sagt:

    hammer!!! auf mac und win funktionierts beides super. die meldung kein speicherplatz kommt zwar, einfach n bissle geduld und warten bis es sycronisiert hat und dann erscheint auch schon der neue speicherplatz 🙂

  25. Dan sagt:

    also bei mir wird leider auch angezeigt, dass nicht genügend speicherplatz vorhanden ist 🙁
    hatte dropbox vorher schon benutzt und auch extra nochmal alle datein dort gelöscht.

  26. Ande sagt:

    Gibt es irgendwo eine oder zwei fat 32 kompatible extrahierbare Bilder, die Dropbox schon kennt?
    Hintergrund ist, dass es über die Android Beta auch noch mal Extraspeicher gibt.

    • Tobi sagt:

      Seit wann das? Insgesamt gibts 5 GByte zusätzlichen Speicher. Egal ob man das Ganze über den PC oder Android realisiert.

    • Dan sagt:

      was soll das bringen?
      es geht ja denke mal darum dass die datei so groß ist. und 4gb-große datein kann man halt nicht mit dem fat32-dateisystem speichern.
      das wird der einzige grund sein, weshalb man einen ntsf-formatieren stick benutzen muss.

  27. Ande sagt:

    Sicher, also das hier liest dich so als ob das da nochmal was gibt.
    http://www.lifeofandroid.com/news_detail/new-dropbox-android-beta-camera-upload-and-5gb-free-storage/

    @ Dan: wie groß die Dateien sind ist im Endeffekt egal, es muss sie nur schonmal jemand komplett hochgeladen haben, damit man sich den zeitraubenden Upload sparen kann.
    Bei der Datei von oben kann man eben sicher sein, dass das schonmal jemand gemacht hat.

    • Tobi sagt:

      Ja ganz sicher. Definitiv nur 5 GByte maximal.

    • Dan sagt:

      ich glaub nicht, dass es egal ist, wie groß die datei ist.
      das mit dem nicht komplett benötigtem hochladen liegt eher am hashtag.

      ich vermute aber, dass dropbox den speicher nur erweitert, wenn die jeweilige datei so groß ist. also glaub nicht, dass wenn du eine 2gb-datei hochlädst, der speicher dann auch auf 4gb erweitert wird.
      kann mich natürlich auch irren. aber ist für mich plausibler.

  28. Paul sagt:

    Das geht nur, wenn die Dropbox nicht voll ist? Ich kann das Bild nicht hochladen.

  29. Andreas sagt:

    Vielen Dank für die Anleitung. Hat auch auf dem Mac funktioniert und nach kurzer Wartezeit habe ich jetzt 7 GB kostenlosen Speicher bei Dropbox!

  30. Dan sagt:

    so, am letzten und 4ten rechner hat es jetzt tatsächlich funktioniert!
    und keine ahnung warum, aber ich hab jetzt 6,5gb speicher 😀

    http://s1.directupload.net/file/d/2793/vi7yah2j_jpg.htm

  31. Sascha sagt:

    Anleitung funktioniert einwandfrei!

    Man braucht allerdings keinerlei Hardware um das Storage-Upgrade durchzuführen. So geht’s auch ohne Stick/Cam:

    – 3 Dinge herunterladen / installieren
    — das File mit dem dicken Bild und auspacken
    — imgburn
    — virtual clonedrive

    – irgendwo einen Ordner DCIM anlegen und das dicke Bild reinlegen

    .iso erzeugen
    — imgburn > create image file from files/folders
    — als source den DCIM Folder hinzufügen
    — destination eintragen, wo das iso abgelegt wird
    — unter Options / File System : UDF auswählen (keine ISO, nur UDF, denn UDF kann mit großen Files problemlos umgehen)
    — .iso erzeugen

    .iso mounten
    – rechtsklick auf das iso file
    – > image datei laden

    das mounten ist dasselbe wie das reinstecken eines stick

    autoplay dialog erscheint – und weiter geht’s entlang dieser guten Anleitung

    🙂

  32. Mossos sagt:

    Moin!
    Ich versteh hier manche Probleme nicht..erstmal kann man sehr wohl auch das FAT-Dateisystem benutzen. Nur halt nicht FAT32, weil hier Dateien auf 4GB beschränkt sind. FAT64 oder xFAT kann man jedoch benutzen.

    Und zu dem Problem, dass das Fenster “Automatische Wiedergabe” nicht angezeigt wird, wenn man den Stick einsteckt: Den Arbeitsplatz öffnen, Rechtsklick auf den Stick (oder ext. HDD etc.) und auf “Automatische Wiedergabe öffnen…” klicken. Bei mir steht das oben an dritter Stelle.

    Gruß,
    Mossos.

  33. ehf sagt:

    Schön wärs… funktioniert leider nicht mal ansatzweise.
    500mb fürs installieren gabs (noch) nicht – ok, das scheint ja bekannt zu sein –
    Aber die auswahlmöglichkeit Dropbox beim Autowiedergabe dialog gibts erst garnicht.. jemand n Tipp? (nutze die Linux version unter ubuntu oeneric ocelot..)
    Danke!

    • Tobi sagt:

      Wurde bereits gefragt. Im Dropbox-Forum steht dazu: “The photo import feature is not available on Mac 10.4 and Linux.”
      Ergo unter Windows durchführen.

    • ehf sagt:

      Danke! Hatte ich nicht gelesen bei meiner Suche… Fragt sich nur warum die Linux version unter der allgemeinen Beschreibung mit allen features zum Download angeboten wird….

  34. Philipp sagt:

    Danke für die Anleitung, leider bin ich reiner MAC-User – daher meine Frage an die Mac-User die es bereits geschafft haben….

    BITTE EINE KURZE ANLEITUNG – was ihr gemacht habt !?!?!

    Soll ich die Datei nur in den “Photos”-Ordner kopieren ?? – Autoload bei Apple gibts ja nicht… und oben sind einige Einträge mit auf Mac hats 5 min. gedauert, etc…

    Also sollte es ja wohl auch unter MAC möglich sein die 4,5 GB zu bekommen….
    Nur wie!?!?!?!?!?!

    Danke!

  35. hubert sagt:

    bekackt. ich habe die betaversion runtergeladen, ausreichen große dateien auf einem autoplayfähigen speichermedium.
    Im Autoplaymenü erscheint auch der Import with dropbox button.
    Wenn ich dadrauf klicke tut dropbox allerdings gar nichts weiter, stattdessen öffnet sich mein browser, ich bin auf der dropbox seite und bekomme gesagt ich solle es doch mal runterladen (einen älteren 1.2er build, wahrscheinlich die aktuelle version abgesehen von den betas).
    hat jemand ein ähnliches problem gehabt? wie lässt sich das lösen? dropbox runtergeschmissen und neuinstaliert habe ich bereits.

  36. Jackson sagt:

    Hat super geklappt!

    mit USB-Stick unter NTFS – Gutschrift nach 2 Minuten

  37. Philipp sagt:

    Wo steht denn euer 4 GB Bild nach dem erfolgreichen “Autoload” von Windows ???

    Im Photos Ordner ?? In einem neuen Ordner ?? Wie heisst dieser ?
    Danke!

    • Philipp sagt:

      thx – ok händisch bringt das nichts zu machen…

      Hab jetzt eine Lösung gefunden. – Auch finde ich das dieser Text das ganze mit den 4,5 GB recht gut beschreibt: “Die Rechnung ist einfach: Für jede 500 MB, die Ihr hochladet, bekommt Ihr 500 MB Extra-Speicher – bis zur Grenze von 5 GB. Aktuell werden nur maximal 4,5 GB ausgeliefert. Das liegt laut Dropbox an einem Fehler in der Beta, der aber so schnell wie möglich behoben werden soll.”

      Ich werd jetzt auf meinem iPhone einfach ein Video aufnehmen in der Hoffnung, auf ca. 4,5GB zu kommen – dieses werde ich dann Importieren! – Fertig

      Und Dropbox öffnet ein eigenes Autoload fenster

  38. Mike sagt:

    Hi
    @Tobi, wie meinst du das, das die Dropbox erkennt “das ein anderer die Datei schon hochgeladen hat”??
    Ich mien is doch MEINE Dropbox ^^

    Gruß

    • Tobi sagt:

      Dropbox erstellt von jeder Datei die hochgeladen wird eine Prüfsumme. Vor dem eigentlichen Upload sucht Dropbox, ob sich bereits eine andere Datei mit derselben Prüfsumme in der Cloud befindet. Ist das der Fall, wird die Datei nicht nochmals hochgeladen, sondern nur mit deinem Account verknüpft. So spart Dropbox Speicherplatz. Ist allerdings vom Datenschutz auch etwas bedenklich.

  39. Philip sagt:

    Super erklärt! Dankeschön 🙂

  40. Totti sagt:

    Danke für den Super Tipp!! Hatte bereits die 500MB bekommen und jetzt noch mal das “Bild” hochgeladen und jetzt hab ich 7,5GB insgesamt: http://s7.directupload.net/file/u/20413/h6yo9gio_jpg.htm
    Ich bezweifle allerdings, dass das so bleiben wird… mal schauen 🙂

  41. hw sagt:

    Super, jetzt bei 24,5 GB 🙂

  42. duese sagt:

    Moin Tobias.

    Vom Datenschutz ist das nicht bedenklich.
    Ich vermute mal Dropbox verwendet SHa1.
    Dieses Verfahren gilt als sicher.
    Die Unsicherheit müstest du mir jetzt erläutern.?
    DB erzählt den Nutzern ja nicht von wem die Datei bereits hochgeladen wurde.

    BTW: danke für den Link+den Upload der großen Datei.
    Für das nächste Mal würden mich auch mehrere kleine erfreuen 😉

    • Tobi sagt:

      Doch es ist sehr wohl bedenklich. Dropbox speichert die Daten mit einer AES 256-Bit Verschlüsselung. Soweit kein Problem.

      Falls sich aber bereits eine Datei mit derselben Prüfsumme in der Cloud befindet, wird sie dem anderen User zur Verfügung gestellt. Wie soll das funktionieren, wenn die Datei verschlüsselt auf dem Server liegt? Richtig, Dropbox hat Zugriff auf die Schlüssel und entschlüsselt die Datei, um sie dann dem 2ten User ebenfalls zur Verfügung zu stellen.

      Somit haben Mitarbeiter und ggf. Behörden Zugriff auf alle Daten. Steht auch direkt bei Dropbox, im Abschnitt “Datenschutz”.

  43. FabianHH sagt:

    Bei mir passiert einfach nichts, wenn ich den Dropbox-Eintrag im AutoPlay doppelklicke (auswahlen und auf OK bringt auch nichts). Habe es schon mit 2 USB-Sticks, SD-Karte, Image etc. probiert. Keine Reaktion bei dem Dropbox-Eintrag. Alles andere funktioniert AutoPlay-maeßig… Neue Dropbox-Version habe ich schon neu installiert etc. Jemand einen Loesungsansatz?

  44. Marc sagt:

    Yeah, hat alles funktioniert. Danke 🙂

  45. Wolf sagt:

    Super, hat geklappt! ;-p
    Danke!

    Ich habe zwar auch erst den Autostart per Tool aktivieren müssen… aber dann, nach einem Neustart der Dropbox war der Speicher zugebucht.

  46. Paul sagt:

    Ich hatte keinen USB-Stick mit passender Größe und habe mir deshalb eine ISO mit der Datei erstellt und in Daemon Tools gemounted -> hat geklappt. Danke!

  47. Alex sagt:

    Hallo zusammen,

    bin genau so vorgegangen swie beschrieben, beim Start der Synchronisation erscheint folgende Fehlermeldung: “Synchronisation nicht möglich; nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden” – was ist zu tun?

    Gruß

    Alex

  48. Roderick sagt:

    Hey super, vielen Dank für den Tipp!
    Die kostenlosen 22,75GB, die ich jetzt habe, machen sich gut! 🙂 Bekommt man die 500MB vom Download und Installation der Betaversion eigentlich noch im Nachhinein, oder muss ich das dann noch mal irgendwann runterladen und installieren? Ich hab das Programm jetzt erst mal wieder runtergeschmissen (brauch das nicht, geht ja auch über die website).

  49. Moritz sagt:

    Das Ganze funktioniert auch über eine externe Festplatte! (wie die anderen Medien mit NTFS formatiert) Ich habe z.B. keinen > 4GB USB-Stick oder Speicherkarte einfach mal so schnell zur Verfügung, und war froh über diese Lösung. Zumal es mit einer Festplatte auch schneller geht!! Diese Möglichkeit sollte mit in die Anleitung rein!!! Trotzdem natürlich vielen Dank für den Tipp!!!

  50. anhaltmike sagt:

    Recht vielen Dank Tobi. Hab auch 6,5GB. Hatte mir schon lange die Dropbox gewünscht, war aber bisher zu bequem zum Anlegen. Dank Deiner Anleitung – super geklappt.

    All :
    Hatte auch ewig die Auto-Abfrage des USB deaktiviert. Habs dennoch gefunden: (Win7)
    Computerverwaltung-Systemsteuerung-Automatische Wiedergabe-Bilder-Jedes mal nachfragen-für Alle übernehmen(oben)-speichern. USB Stick anstecken. (Habe auch ne SD-Karte genommen mit nem USB-Adapter-Stick)
    Gruß anhaltmike

  51. anhaltmike sagt:

    Moin, Moin,
    -Autostart_
    …geht noch einfacher…
    Wenn der Datenträger im Explorer zu sehen ist:
    Rechte Maustaste auf den Stick und dann im Kontextmenü “Automatische Wiedergabe starten” klicken. Nun öffnet sich der Dialog mit (u.a.) Dropbox.
    Grüße anhaltmike.

  52. tunniel sagt:

    das bild scheint bei mir beschädigt zu sein, daher klappts auch irgendwie nicht (nach längerem hochladen (je nach versuch mal 4 minuten, mal 2 stunden) meldet er sich mit “failed to upload image from camera” und weg isser, legt mir auch keinen ordner an. hab versucht das bild mehrmals zu laden und zu entpacken (benutze 7zip), hab auch ntfs format, aber das bild kann mir kein programm anzeigen.. 🙁

    • Tobi sagt:

      Es kann nicht angezeigt werden, da es in Wirklichkeit kein “richtiges” Bild ist. Da es bei zig Usern problemlos funktioniert, liegt das Problem höchstwahrscheinlich bei dir. Versuche das Ganze mal von einem anderen PC.

  53. Christian sagt:

    Vielen Dank für den Tipp. Hat mit einem normalen USB Stick super funktioniert!

    • Scarface sagt:

      Hi Leute,

      ich verzweifle solangsam aber sicher. Ich habe mir die aktuelleste Dropbox version (erst 1.3.13, mitlerweile 1.3.14) geladen und installiert, meinen 16gb Stick nach Anleitung formatiert und die .rar Datei in einem Ordner names “DCIM” entpackt. Mein Autostart funktioniert einwandfrei auch bei anderen Medien wie z.B. DVD,SD,SGS 2 habe ich keine Probleme, allerdings taucht bei mir die Option “Import pictures and videos” nicht auf egal was ich mache. Habe gelesen das man den Automatischen Fotostream irgendwo aktivieren muss, ABER WO IST DIESE AKTIVIERUNG????

      schon mal Danke im vorraus!

      MfG

      Scarface

    • Tobi sagt:

      Die Option gibts soweit ich weiß nur unter Mac OS X. Unter Windows müsste die Option automatisch im Autostart-Menü auftauchen.
      Am einfachsten wird es sein an einem anderen PC zu testen.

  54. Adem sagt:

    Habe ein Problem mit der ganzen Sache. Beim Versuch das Bild in den Ordner DCIM auf meiner Externen Platte zu entpacken, ging die Platte einfach aus. Jetzt geht Sie nicht mehr an 🙁 Ich denke die Platte ist durch. 🙁

  55. Thomas sagt:

    Super genial. Nach Anleitung gemacht
    und innerhalb von 20 Min. den Speicher
    von 2.2 auf 7.2 aufgeblasen. 1A mit *
    Danke!

  56. Marquez sagt:

    Bei mir wird die Dropbox Option im Autoplay-Menü gar nicht angezeigt? Lediglich die OPtion die Bilder über Windows zu importieren…

  57. Paul sagt:

    bei mir lässt sich das Bild nur zu 99% entpacken und stoppt dann. Mehrmals probiert, mehrmals formatiert –> immer gleiches Problem.

    • magoo sagt:

      Geduld, aktualisier alle paar Sekunden den Ordner in dem die Datei liegt. Du wirst sehen das Entpacken geht weiter. Dauert eben, sind ja über 4 GB.

  58. magoo sagt:

    Besten Dank!

  59. Kugelblitz sagt:

    Kann ich die Dummy Datei dann gleich wieder löschen oder sollte man damit warten?
    Nicht das ich den Speicher dann wieder abgezogen bekomme und das ganze nochmal machen muss!

  60. Max sagt:

    Hio,

    ich hab keinen Win-Reechner hier zur Hand. Als Lion-Nutzer hab ich dann

    1) die Beta installiert,
    2) den Stick mit dem Festplattendienstprogramm auf ExFAT formatiert (HFS hab ich jetzt nicht probiert, aber geht möglicherweise auch),
    3) den DCIM-Ordner erstellt (in dem Moment kam ein PopUp von der Dropbox-App (!), ob ich Fotos von dem Datenträger immer importieren möchte. Dieses habe ich erstmal bis nach dem Ende des Entpackvorgangs offengelassen),
    4) die .rar reingetan,
    5) entpackt und
    6) in dem PopUp auf “ja” geklickt.

    Datei lud sich hoch, indizierte und sagte, dass die Dropbox zu voll ist und ich upgraden müsse. App beendet, neu gestartet und Speicher da.
    Vielleicht hilft das nochmal wem.

  61. Henning sagt:

    Bei mir klappt die Synchronisation nicht. Es kommt die Fehlermeldung “Synchronisation fehlgeschlagen, nicht genügend Speicherplatz zur verfügung”. Was kann/muss ich jetzt tun?

  62. Alex sagt:

    Danke für den Tipp bzw. die Anleitung! 🙂

  63. Paul sagt:

    ne, Sorry. Funktioniert einfach nicht. Lässt sich nicht entpacken

    • Tobi sagt:

      Dann probier ein anderes Packprogramm (ich empfehle 7-Zip) und / oder einen anderen USB-Stick bzw. externe Festplatte.

  64. kallito sagt:

    Gibt es die Version zum Downloaden auch für Mac??

  65. Clemens sagt:

    Noch ein Nachtrag oder eine Ergänzung zur AutoPlay-Problematik, Tester hat da ja schon was geschrieben.

    Wer etwa den VMware-Player schon mal auf seinem Win7-System hatte wird mit einer deaktivierten AutoPlay-Funktion “belohnt”. VMware hat mit der AutoPlay-Funktion Probleme und und deaktiviert diese, in älteren Versionen auf Nachfrage in neueren stillschweigend. Einen Überblick dazu hier: http://www.borncity.com/blog/2009/06/29/autorun-nach-vmware-installation-reaktivieren/

    Bei mir hat am Ende die Änderung des Werts NoDriveTypeAutoRun auf 145 (dezimal) in
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer\ die AutoPlay-Funktion wieder korrekt aktiviert.

    Übrigens ist mittlerweile die Dropbox-Version 1.3.14 erschienen. Da der zusätzliche Speicherplatz mit alle 1.3.1x-Versionen erhältlich ist, würde ich empfehlen den Downloadlink oben zu ändern, da in der neuen version schon einige Fixes stecken.

  66. Hans Dampf sagt:

    Super – Vielen Dank – hat prima funktioniert.
    Mit ein paar Referals, HTC-Promo und dem hier habe ich nun die 10GB Marke geknackt – damit ist DB-free für mich wieder halbwegs konkurrenzfähig (zu Box.net, Skydrive und Co)

  67. MrReview sagt:

    Bei mir sagt er, dass mein Speicherplatz voll ist – 166% von 3GB 🙁

    Hab Dropbox schonmal neu gestartet aber noch immer nicht?!?!

    Kann es daran liegen, dass ich über den Ordner “Camera Uploads” gegangen bin und nicht über den Stick?? Hab keinen Stick da und auch der Tipp mit der ISO Datei hat nicht geklappt 🙁

  68. Sedon sagt:

    Vielen DANK! Von 2.00 GB auf genau 9.5 GB!

    PS: Entpacken funzt ohne Probleme: Bei WinRar wird der Status nicht angezeigt, also einfach Geduld haben!

  69. psijc sagt:

    bei mir hats erst geholfen als ich in
    AUTORUNSETTINGS auch autorun für “unknown” aktiviert habe.

  70. Autumn sagt:

    Danke!
    Funktioniert echt super! 🙂

  71. Kell sagt:

    bei meinem mac mit lion klappt es (im gegensatz zu anderen usern) nicht… leider kommt kein pop-up der dropbox app und einen ordner “camera photos” o.ä. gibt es auch nicht. zip entpackt, bild in dcim auf externe platte (und diese mehrmals getrennt und wiederverbunden) geht alles problemlos, aber meine dropbox (version 1.3.14) scheint das nicht zu interessieren 🙁

    ne idee, woran es liegen könnte?

  72. art sagt:

    obwohl alles nach anleitung gemacht, sagt dropbox “Nicht genüngend platz vorhanden”…ist immer noch auf 2gb =/

  73. cerberus sagt:

    Bei mir lässt sich die Dropbox wie beschrieben installieren und es kommt in den autostartfunktionen auch der dropbox eintrag “Import pictures and videos”, wenn ich diesen Punkt aber auswähle bringt win7 64Bit bei mir auf 2 systemen die Fehlermeldung:

    “Der Datei ist kein Programm zum Ausführen dieser Aktion zugeordnet. Installieren sie ein entsprechendes Programm, oder erstellen Sie in der Systemsteuerung unter Standardprogramme eine Zuordnung, wenn bereits ein Programm installiert ist.

    Dropbox ist installiert und als Admin gestartet. Eine Zuordnung erstellen kann ich nicht, da DB nicht in den Standardprogrammen aufgeführt wird und wenn ich es manuell auswähle passiert das oben beschriebene…

    Hat jemand ne Idee wie ich hier weiterkommen könnte?

    • Tobi sagt:

      Sorry da kann ich leider nicht helfen. Hätte Dropbox auch manuell zugewiesen wie du schon probiert hast. Aber wenn das nicht geht weiß ich auch keine andere Lösung.

  74. Lars sagt:

    Hallo Tobi,

    vielen Dank für Deine Arbeit und Mühe. Ich erhalte nach Installation der Dropboxund Aktivierung des Autostarts nach Klicken von “import pictures an videos mit dropbox” folgende Meldung:

    Der Datei ist kein Programm zur Durchführung dieser Aktion zugeordnet. Erstelln Sie eine Zuordnung in der Systemsteuerung unter “Zuordnungen festlegen”.

    Weißt Du Rat?

    Gruß Lars

    • Tobi sagt:

      Scheint das gleiche Problem wie bei cerberus zu sein (ein Kommentar über diesem). Du könntest aber noch einen anderen PC testen.

  75. Taube sagt:

    Tausend Dank, es ist sehr schön. 🙂

  76. mat sagt:

    Super, danke!
    Hätte mir viel Zeit gespart, wenn ich das mit NTFS und auch den Punkt mit dem Dropbox-Neustart sofort gelesen hätte und nicht einfach nur überflogen 🙂

  77. Mike Theuring sagt:

    Moin, Moin.
    Ich hatte irgendwann mal eine DB eingerichtet. Das war so lange her, dass ich es gar nicht mehr wusste. Nun Haber ich die 5Gb-DB angelegt. Hat super geklappt. Vielen dank dafür. Weiß nicht wie und warum, habe jetzt 6,5GB. Na wie geil.
    Nun meine Frage: Kann ich die 2 GB Speicherplatz meiner alten DB auf meine Neue schieben? …und damit dann die Alte löschen? Auf meiner Alten sind nur 150MB, aber noch 2GB waren ja nicht schlecht.
    Danke schon mal.
    Gruß anhaltmike

    • Tobi sagt:

      Nein das funktioniert nicht. Du könntest dein Anliegen höchstens bei den Entwicklern vortragen. Ich denke aber das bringt nichts 😉

  78. Mike Theuring sagt:

    Danke die Tobi. Dann lasse ich eine DB für meine Backups und die Andere für Freunde und Familie. Weißt du, wie ich im Explorer die beiden DB-en auseinanderhalten kann? Ich habe ja nur einen DB-Ordner bei zwei DB-en.
    Gruß und danke
    Anhaltmike

    • Tobi sagt:

      In den Dropbox-Einstellungen unter “Erweitert” kannst du den Dropbox-Pfad angeben. Vermutlich wird aber immer dieser Pfad genommen, unabhängig davon, mit welchem User du angemeldet bist. Musst du aber testen.

    • Mike Theuring sagt:

      Danke Tobi, werde ich mal checken.
      Ich vermute auch, das ich mich auf Eine DB festlegen muss. Mehrere sind ja eigentlich nicht gewollt.
      Gruß anhaltmike

  79. BoB sagt:

    Habe unter mein Konto folgende Meldung:
    219,9 % verwendet (4,4GB von 2GB)

    ist es so richtig? Anscheinend nicht

  80. jan sagt:

    Hm, eben die 1.3.14 installiert, aber es zeigt immer nur noch 2GB an.

    Ist die Aktion evtl. vorbei? Das bIld an sich habe ich noch nicht hochladen können, da mir eine NTFS-Platte fehlt.

    • marschal sagt:

      Du sollst ja auch nicht testen, ob die Beta geht, sondern die Bilder Hochlade Funktion, und für das was du hochlädst, erhällst du dann Speciher (max 5GB) 😉

    • jan sagt:

      Ja, aber stand da nicht, dass es schon allein 500MB gibt, wenn man die Beta installiert?!

    • Tobi sagt:

      Steht in meinem Artikel. Aktuell gibts noch nen Fehler, weswegen die 500 MByte noch nicht gutgeschrieben wurden. Sobald der Fehler behoben ist, wird der Platz automatisch gutgeschrieben.

    • jan sagt:

      danke für deine hilfe

  81. Mirek sagt:

    Hi Tobi
    das problem mit
    “Der Datei ist kein Programm zur Durchführung dieser Aktion zugeordnet. Erstelln Sie eine Zuordnung in der Systemsteuerung unter “Zuordnungen festlegen”.

    ist nicht unüblich
    bei meinem beiden Rechnern Desktop/Laptop und auch bei einem kollegen erscheint die gleiche meldung

    die DB ist nicht in den Standartprogrammen aufgeführt
    jemand eine lösung?

  82. marschal sagt:

    Super danke, hat prima geklappt!:)
    Hab jetzt 7,8GB

    hier vllt noch ein kurzes Tutorial für Mac User (klappt analog unter Windows auch):
    – – – – – – – – – –
    – Das Bild runterladen (wie gehabt)
    – Entpacke dein Bildchen (4,7GB) in einen Ordner den du DCIM (nicht wie ich erst DCMI^^) nennst.
    – Steck diesen Ordner (DCIM) nun in einen weiteren Ordner (beliebig). Ich hab ihn USM_IMG genannt.
    – Öffne: /Applications/Utilities/Disk Utility.app (unter Windows wäre das dann etwas wie Alcohol oder analoge Software, die Images erstellen kann)
    – Gehe nun auf File>New>Disk Image from Folder (Oder Cmd + Shift + N). In dem Popup navigiert ihr zu dem soeben erstellten Ordner. Anwählen, klickt auf den Button “Image” (warten bis fertig) und fertig.

    Jetzt habt ihr ganz normal ein Image erstellt, dass ihr wie gewohnt mounten könnt. Dies soll dann unseren USB Stick simulieren. Also, Dropbox (Beta) starten, DMG mounten, und Dropbox sollte euch selbständig vorschlagen Fotos zu importieren. Einfach OK klicken, und 1-3 Kaffe trinken gehen (dauert alles ein wenig, immerhin 4,7GB)

    @ Tobi, vllt kannst du das ja noch etwas schöner formulieren als ich jetzt und mit in deine Anleitung nehmen;) Als MAC User hat man nicht immer eine WIN7 VM parat;)

    MfG

    • Philipp sagt:

      Hey, danke für den Tipp, aber wenn ich das image mit disk utility öffne scheint dropbox das egal zu sein.
      Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte?

    • marschal sagt:

      Alles richtig gemacht? hat euer erstelltes Image einen Order DCIM mit dem besagtem Bild?

    • thomas sagt:

      Habe es genau so gemacht, wie du es erklärst.

      Aber “DMG mounten (=öffnen,Doppelklick), und Dropbox sollte euch selbständig vorschlagen Fotos zu importieren.”

      Tobi
      15. Februar 2012 um 18:24 Uhr
      Das gibts bei Mac OS X nicht……

      Wie soll das nun gehen??

  83. Achim sagt:

    Jupp – klappt hervorragend. Habe jetzt 9,8 GB … war halt vorher auch schon fleißig 🙂
    Was meinst du Tobi – klappt das zweimal? Resultiert doch sicher auf einem Bug bei Dropbox, oder?

    • Tobi sagt:

      Nein, das haben die Entwickler wohl eingeführt, um mehr Tester für den Bilderupload zu bekommen. Und die maximal möglichen 5 GByte haben wir ja schon 😉

  84. Husky sagt:

    Also ich bin wohl leider zu “blöd”!

    Habe Windows 7, WinRar und keinen Peil was nicht funktioniert.

    Also DL von Dropbox und Installiation hat gefunzt – CHECK
    DL der .zip Datei hat gefunzt – CHECK

    Entpacken mit WinRar scheitert komplett.
    Er startet, rast direkt auf 99% und dann kommt er zu keinem Ende.

    Mein Stick ist auf NTFS formatiert und hat 7,4GB

    Jemand eine Idee wie ich alleine das hinbekomme?

    • Tobi sagt:

      Ich würde dir zum Entpacken 7-ZIP empfehlen. Und vielleicht zuerst aber der Festplatte entpacken und dann auf den Stick kopieren.

    • Fabi sagt:

      War bei mir genauso mit den 99% und so. Tipp: Erst auf Festplatte entpacken (so wie Tobi meinte) und dann kopieren. Braucht auf der Festplatte trotzdem etwas Zeit, aber nicht verzweifeln 😉 bei mir funktionierte es so 😉

    • Husky sagt:

      Huhu,

      also 7-Zip brachte die Lösung!

      Weltklasse Tool, WinRar wurde direkt deinstalliert.

      Danke Euch!

  85. Husky sagt:

    Mhhhhmmmm der Festplattentrick funzt auch nicht.

    Ich besorge mir nun einfach mal dieses 7-Zip!

    Danke Euch!

  86. Fabi sagt:

    Iwie funktioniert es nicht bei mir 🙁 muss ich vorher Dropbox com Pc deinstallieren oder woran kanns liegen. Ich mache es immer wie beschrieben

  87. cptmuh sagt:

    Yeah vielen Dank. Die 5 GB sind super praktisch.

  88. FAMG sagt:

    Hat super funktioniert! Das mit dem entpacken dauert einfach eine Weile! Es scheint als passiere gar nichts und nach ein paar Minuten ist es fertig!

    Top vielen Dank!

  89. Davide sagt:

    Bei mir erscheint “import photos and videos mit DropBox” NICHT im autoplay,
    woran kann des liegen, habe die aktuelle version runtergeladen (v. 1.3.15)
    habe Vista, kann es daran liegen das man da was anders machen muss?

  90. uni sagt:

    Bei mir erscheint die Auswahl “import photos and videos mit DropBox” im autoplay..klick ich drauf passiert allerdings gar nichts?!
    Stick ist NTFS formatiert bilddatei liegt im DCIM Ordner..bei .iso genau das Gleiche.
    woran liegts ?

  91. DarkAsal sagt:

    Wenn ich meinen USB-Stick einstecke kommt diese Dropbox option bei den Bildern garnicht, obwohl ich das für Bilder eingestellt hab. Was muss ich machen, damit beim Autostart das auftaucht.

    • Tobi sagt:

      Nur die neue Dropbox Betaversion installieren. Wenn der Autostart funktioniert und du den Ordner richtig angelegt hast, erscheint die Option automatisch.

  92. theo sagt:

    bei mir stürzt immer die dropbox ab. datei ist angeblich nicht zugewiesen ich soll eine zuordnung erstellen?

    hab alles gemacht wie beschrieben und wenn ich auf dieses symbol klicke kommt diese fehler meldung. was kann ich machen?

    • Tobi sagt:

      Hört sich an als ob die Datei defekt ist. Eventuell zuerst auf der Festplatte entpacken und dann auf den USB-Stick rüberkopieren.

  93. eddy sagt:

    man kann das ganze auch ohne USB stick machen, einfach das foto auf dem PC entpacken und daraus eine Image-Datei erstellen und diese dann mit deamon-tools einlesen.

  94. uni sagt:

    danke tobi ..hab den post wohl überlesen. jetz klappt alles super 🙂

  95. Salve sagt:

    Bei mir kommt unter Vista 64bit gar nicht die auswahl mit dropbox hochladen nur die alten Standard Auswahlen auch im Windowsmenu kann ich es nicht anwählen. Einer Idee woran es liegen kann?? Dropbox bereits mehrmals neuinstalliert…..

    • Tobi sagt:

      Keine Ahnung an was es unter Vista x64 liegen könnte. Ich würde dir empfehlen es an einem anderen PC zu testen.

  96. c3p sagt:

    neue Version geladen, installiert, yur sicherheit nochmal neu gestartet (also dropbox)
    USB STick genommen, Foto in DCIM ordner gepackt, usb weg und neu dran
    autostart->fotos mir dropbox hochladen
    was essen gehen
    hinterher die nachricht mein speicherplatz wäre voll und direkt danach, dass ich mehr platz hätte 9,8 mittlerweile 🙂

  97. Steff sagt:

    Super Sache – Vielen Dank für die Anleitung. In nur kurzer Zeit von 3,5 auf 8 GB…

  98. Thruma sagt:

    Ich habe das gleiche Problem wie DarkAsal. Habe alle Schritte gemacht wie oben aufgeführt. Aber es taucht bei mir im Autostart nicht die Funktion auf, das Bild per Dropbox zu importieren.
    Bei der Installation wurde ich gefragt, mit welchem Nutzer ich das installieren wollte. Da es mein PC ist, gibt es nur einen Nutzer. Habe den ausgewählt und dann kam die Nachricht, dass ich kein Admin wäre und deswegen nicht alle Komponenten installiert werden konnten. Ich hatte die Frage noch nie bei Programminstallationen und mein Account ist der Admin-Account.
    Für Ideen wäre ich dankbar!

  99. mara sagt:

    Dropbox 1.3.16 installier, Stick mit NTFS form,atiert, Ordner DCIM erstellt, jedoch kann ich das Bild nicht herunterladen …. img 1559 rar Datei liegt in dem DCUM Ordner.
    Wie kann ich weiter vorgehen??

  100. André sagt:

    Moin moin,
    ich habe Mac OS X 10.6.8 und ich bin der Anleitung genau nachgegangen, aber sobald ich meine externe HDD am Macbook anschließe, erscheint das Autoplay Pop-up nicht.
    Kann mir da bitte jemand weiterhelfen, wie ich das Pop-up zum laufenbringe?

    • Tobi sagt:

      Das gibts bei Mac OS X nicht. In den Kommentaren haben aber einige User geschrieben, wie es dort funktioniert. Einfach durchsuchen.

  101. thomas sagt:

    Habe es genau so gemacht, wie du es erklärst.
    Aber “DMG mounten (=öffnen,Doppelklick), und Dropbox sollte euch selbständig vorschlagen Fotos zu importieren.”

    Tobi
    15. Februar 2012 um 18:24 Uhr

    Das gibts bei Mac OS X nicht……

    @tobi ist doch ein Widerspruch, wie soll es denn sonst gehen? außerdem gibt es in den Einstellungen genau diese Option, die aktiviert ist.

    Nur es kommt kein Autoplay Pop-up bei Mac OSX 10.7.3….Was mache ich falsch?

  102. Daniel sagt:

    mir gehts gleich bei mac os x. hab alles in ein image gepackt, gemountet, aber dann passiert nichts mehr

  103. markus sagt:

    Hallo
    ich habe die schritte befolgt aber dropbox kann nicht synchronisieren, da kein freicher speicherplatz vorhanden ist.
    was kann ich tun?

  104. Kurt C. Hose sagt:

    Hi Tobias,
    danke für die Tipps.

    Wenn du die höchstmenge eingeladen hast die geht wärst du dann wohl so nett meinen invite code für dropbox oben einzustellen?
    http://db.tt/LWZtQpRW

    Schönen Gruß
    Kurt

  105. grafikteam sagt:

    Super Sache! Mein Speicherplatz ist schon seit langem immer mal wieder sehr knapp, bedingt durch viele große Grafiken und Website-Backups. Nun kann ich mir das kostenpflichtige Upgrade erst einmal sparen 🙂 Vielen Dank!

  106. Paul sagt:

    Hinweise:
    – Installer als Admin ausführen (Rechtsklick…)
    – Bei mir kam bei “Import pictures and videos” ein Fehler –> Dropbox neustarten
    – Keine Sorge, Dropbox hasht und cacht fleißig, sodass man nicht wirklich 4,4 GB hochladen muss.

  107. Peter sagt:

    Wie kann ich des beim MAC machen? Ich habe alle schritte so wie vorgeschrieben getan aber des autoplay geht nicht?

  108. exdeath sagt:

    Leider klappts mir bei nicht, denke die aktion ist leider vorbei 🙁 zu spät gelesen, trotzdem danke!

  109. exdeath sagt:

    jetzt noch mal ausführlich: die dropbox meldet mir sinngemäß beim versuch die datei hochzuladen: “zu wenig speicher, dieses Bild würde ihre dropbox sprengen” 🙂

    • Tobi sagt:

      Vermutlich geht es nicht mehr mit dieser Datei, da Sie über 4,4 GByte groß ist, man aber nur noch 3 GByte zusätzlichen Speicher bekommt.

      Evtl. klappt es, wenn du in deinem Account noch über 1,4 GByte frei hast.

  110. sidious sagt:

    Also ich verstehe das nicht – ich habe die Datei auf meine externe Festplatte gepackt und die dann neu angemacht.
    Ich werde auch gefragt, ob ich importieren möchte und klicke drauf. aber dann passiert einfach nichts weiter. da wird nichts importiert oder sonst was, da wird nicht einmal angezeigt, dass er irgendwas synchronisiert.
    Ich habe zwar plötzlich den MISC-Ordner in dem DCIM-Ordner, aber das wars auch schon.
    Weißt du, wie man das behebt?

    • sidious sagt:

      PS: ich habe noch über 2 GB frei… also an der Größe der Datei dürfte es nicht liegen…

    • Tobi sagt:

      Probiers doch mal mit normalen Bildern, ob diese importiert werden. Evtl. hat Dropbox den “Trick” auch erkannt und verhindert ihn nun.

  111. Paul sagt:

    Auch dieses “Speicher-Upgrade” hat Dank Deiner Anleitung super funktioniert.

  112. Blub sagt:

    Hey, der Kameraupload lässt sich bei mir nicht installieren. Wie kann ich hier vorgehen um das Bild trotzdem zu synchronisieren?

    mfg Blub

    • Tobi sagt:

      Könntest du genauer beschreiben, was du damit meinst? Der Kameraupload ist ein Feature von Dropbox und wird automatisch mit Dropbox mitinstalliert.

  113. Danke sagt:

    Hat einwandfrei funktioniert! Danke!

  114. horstikopf sagt:

    meine dropbox aktuallisiert sich immer und mit der neuen version funktioniert es nicht…

  115. Gast sagt:

    Nach etwas hin und her (etwas warten und Neustart von Dropbox) habe ich jetzt auch 5GB (-:
    Danke für die Anleitung und insbesondere die ausführliche Betreuung der Kommentarseite!
    Das ist selten, und es ist Gold wert!

  116. Danke sagt:

    Es hat funktioniert! Vielen Dank

  117. Chrissi sagt:

    Sag mal geht das immer noch? Gerade probiert aber tut sich bis jetzt nix mit Gratis Speicher :/

    • Tobi sagt:

      Dann vermutlich nicht. Mittlerweile gibts ja auch schon die 1.4er Version und die Betaversion von 1.3 ist nicht mehr aktuell.

  118. Gho5t Dog sagt:

    hab es gerade getestet und es funktioniert noch einwandfrei,mit der aktuellsten version(siehe unten)….

    wie oben beschrieben :
    -Dropbox 1.4.7 heruntergeladen und installiert
    -Einen USB-Stick angesteckt und mit NTFS formatiert
    -Einen Ordner mit dem Namen “DCIM” auf dem USB-Stick erstellt
    -Das “4,4-GB-Bild” heruntergeladen und in den erstellten Ordner “DCIM” entpackt
    -USB-Stick abgezogen und erneut ansteckt
    -Das Fenster zum Importieren von Fotos auf Dropbox hat sich von selbst geöffnet,auf WEITER geklickt,10min gewartet und voila,3GB bekommen!

    Proof :
    http://img24.imageshack.us/img24/7193/dropboxproof.png

  119. Andreas Anonym sagt:

    Hallo.

    Es funktioniert leider nicht mehr. Der Import ist abgeschlossen, aber ich bekomme keinen Speicherplatz. Ich habe eine Image mit Daemon Tools Pro erstellt. Leider ohne Erfolg.

  120. Bertl sagt:

    Hallo!
    Es funktioniert immer noch. Nach upload warten oder dropbox neustarten und man hat 3gb mehr am konto.

  121. Max sagt:

    Geht immer noch;)

  1. 6. Februar 2012

    […] Es müssen lediglich 4,5 GB Fotos hochgeladen werden. Eine Anleitung findet ihr auf Antary […]

  2. 7. Februar 2012

    […] Vorgehen ist nicht ganz so trivial. Deswegen hat Tobi von Antary auch nochmal eine kurzgefasste Anleitung geschrieben, mit der diese 4,5GB im Handumdrehen gutgeschrieben sind. Ich erlaube mir mal eine […]

  3. 8. Februar 2012

    […] und Autoupload Obwohl diese Info samt detaillierter Anleitung (und FAQ) bereits von mehreren Blogs aufgegriffen wurde, möchte auch ich meinen Senf dazugeben. Im Wesentlichen haben wir diese […]

  4. 15. Februar 2012

    […] USB-Stick importiert werden. Für die Benutzung des Imports wird bis zu 5GB gutgeschrieben. Auf Antary bin ich auf eine interessante Methode gestoßen, um das lange Suchen und Hochladen von Fotos zu […]

  5. 2. April 2012

    […] Dropbox Bada Web: Bada Betriebssystem… – Android-Hilfe.de …was haltet ihr davon? Wird sich das etablieren? Gibt ja noch nicht wirklich viele Apps.. aber das Wave II ist ja ein echt gutes Gerät Lohnt es sich, http://www.android-hilfe.de/smalltalk-offtopic/74907-bada-betriebssystem.html – besuchen Holt eure Wunsch-Apps – Schreibt den Entwicklern! [Sammelthread] Inhalt Anleitung Produktiv Apps-Liste Games E-Mail Vorlagen Dies ist eine Gemeinschaftsinitiative um das Wave und Bada zusammen voran zu bringen! http://www.handy-faq.de/forum/bada_forum/151815-holt_wunsch_apps_schreibt_entwicklern.html – besuchen Dropbox verschenkt 5 GByte Zusatzspeicher | Antary Aktuell können für den beliebten Cloudspeicherdienst Dropbox bis zu 5 GByte Zusatzspeicher gesammelt werden. Dazu muss lediglich die neueste Betaversion installiert und eine … http://www.antary.de/2012/02/06/dropbox-verschenkt-5-gbyte-zusatzspeicher – besuchen […]

  6. 2. April 2012

    […] und eine … http://www.antary.de/2012/02/06/dropbox-verschenkt-5-gbyte-zusatzspeicher – besuchen AppDelete (Mac) – Download AppDelete 3.2.5 Deutsch für Mac OS X, Download kostenlos. […]

  7. 2. April 2012

    […] und eine … http://www.antary.de/2012/02/06/dropbox-verschenkt-5-gbyte-zusatzspeicher – besuchen AppDelete (Mac) – Download AppDelete 3.2.5 Deutsch für Mac OS X, Download kostenlos. […]

  8. 2. April 2012

    […] und eine … http://www.antary.de/2012/02/06/dropbox-verschenkt-5-gbyte-zusatzspeicher – besuchen Oberfläche und Bedienung der Cloud-Dienste im Vergleich Die Dropbox-Oberfläche auf der […]

  9. 2. April 2012

    […] und eine … http://www.antary.de/2012/02/06/dropbox-verschenkt-5-gbyte-zusatzspeicher – besuchen German Version « Dropbox Forums Hallo…. Besteht die Möglichkeit, dass es in […]

  10. 2. April 2012

    […] und eine … http://www.antary.de/2012/02/06/dropbox-verschenkt-5-gbyte-zusatzspeicher – besuchen hiergibtshilfe.de | Know How für Mac, iPhone und iPad Hier gibt’s Hilfe, Tipps und […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *