Firefox 48 – die Neuerungen im Überblick

Firefox Logo 23+

Heute wurde Firefox 48 veröffentlicht. Die größte Neuerung ist die Multiprozess-Architektur Electrolysis (e10s), welche erstmals für einen kleinen Teil der Anwender aktiviert wird. Nur ungefähr ein Prozent aller Nutzer erhält Zugriff auf die neue Technologie. Die Voraussetzungen dazu sind unter anderem, dass keine Add-ons, kein Windows XP, keine Screen Reader und keine RTL-Lokalisationen (Schrift verläuft von rechts nach links) verwendet werden. Wer Electrolysis dennoch gerne testen möchte kann dies jedoch manuell forcieren. Dazu muss unter „about:config“ ein neuer Boolean-String mit dem Namen „browser.tabs.remote.force-enable“ erstellt werden. Der Wert muss auf „True“ gesetzt werden.

Das Release von Firefox 49 ist für den 13. September 2016 geplant.

  • Multiprozess-Architektur Electrolysis (e10s) für ca. 1 % der Nutzer aktiviert
  • Unterstützung von Web Extensions (Add-on-API zur Erstellung von Erweiterungen, die eine große Kompatibilität zu anderen Browsern bieten soll)
  • Blockierung von nicht signierten Add-ons (ehemelas bereits für Firefox 46 vorgesehen)
  • neuer MP4-Metadaten-Parser (mit der Programmiersprache Rust geschrieben)
  • Verbesserungen bei WebRTC
  • Behebung diverser Sicherheitslücken

Download Firefox 48
Download Firefox 48 (64 Bit)
Portable Firefox @ Horst Scheuer

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.