Mozilla verzichtet zukünftig auf Werbung in Firefox

Firefox Logo

Nach dem Auslaufen des Suchmaschinen-Vertrags mit Google hat Mozilla im November 2014 die sogenannten „gesponserten Kacheln“ in Firefox eingeführt. Beim Öffnen eines neuen Tabs werden standardmäßig Kacheln mit Vorschaubildern von Webseiten angezeigt. Sofern noch kein Browserverlauf vorhanden ist werden teilweise gesponserte Kacheln angezeigt. Auf dieses Vorgehen soll in Zukunft verzichtet werden.

In einem Blogpost hat Mozilla bekannt gegeben, dass zukünftig keine Werbung mehr innerhalb von Firefox angezeigt werden soll. Obwohl das Experiment geglückt und die Werbung eine lukrative Einnahmequelle für Mozilla sei, möchte man sich zukünftig mehr auf die Nutzer konzentrieren und ihnen dabei helfen, relevante und spannende Inhalte zu entdecken. Aktuell bestehende Verträge sollen allerdings noch innerhalb der nächsten Monate erfüllt werden. Nichtsdestotrotz könnten in Zukunft andere Werbeformen folgen, schließlich muss Mozilla ja irgendwie an Geld kommen. In diesem Fall soll die Werbung dann aber mit mehr Transparenz und für beide Seiten besser gestaltet werden.

In meinen Augen kommt dieser Schritt reichlich spät, denn Firefox verliert seit Jahren kontinuierlich Marktanteile und die Umsetzung der Werbung vor rund einem Jahr hat die Abwanderung sicherlich noch verstärkt.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.