Deutsche Telekom hebt DSL-Drosselung auf 2 MBit/s an

Deutsche Telekom Logo

Ende April hat die Deutsche Telekom ihre Drosselpläne angekündigt, die ab dem Jahr 2016 in Kraft treten sollen. Demnach soll der DSL-Anschluss bei Überschreitung eines bestimmten Übertragungsvolumens innerhalb eines Monats auf extrem langsame 384 KBit/s reduziert werden. Nach heftiger Kritik rudert das Unternehmen heute zurück. Die Drosselung wird von den ursprünglich geplanten 384 KBit/s auf 2 MBit/s angehoben.

An der grundsätzlichen Strategie ändert sich jedoch nichts. Ab 2016 sollen DSL-Anschlüsse nach wie vor bei Überschreiten bestimmter Datenvolumen gedrosselt werden. Auch bei der Netzneutralität sind keine Änderungen geplant. Nach wie vor sollen bestimmte Dienste nicht auf das verbrauchte Volumen angerechnet werden, zum Beispiel Entertain. Neben den gedrosselten Angeboten soll es ab 2016 aber auch echte Flatrates geben, die dann allerdings deutlich teurer sind. Für Nutzer der gedrosselten Angebote sollen außerdem Zubuch-Optionen angeboten werden.

Ich war mir zu 100% sicher, dass die Telekom früher oder später von der wahn­wit­zigen Drosselung auf 384 KBit/s abrücken wird. Aber so früh, das ist auch für mich überraschend. 2 MBit/s hört sich zuerst einmal gut an, im Jahr 2016 ist das aber auch nicht mehr das Gelbe vom Ei. Die Telekom verspricht aber, das Inklusivvolumen und die Drosselungsgeschwindigkeit flexibel der Marktenwicklung anzupassen. Auch die Verfügbarkeit von echten Flatrates ist eine positive Entwicklung. Die Änderungen sollen wohl über die Tatsache hinwegtrösten, dass die Netzneutralität weiterhin missbraucht wird. Insgesamt ein kluger Schachzug der Telekom. Meiner Meinung nach wurde die Ankündigung Ende April 2013 mit Absicht so unrealistisch gewählt, damit man jetzt durch die Lockerung wieder positiv dastehen kann.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

2 Antworten

  1. Jens sagt:

    Bin mal gespannt wie sich der gesamte Markt entwickelt, ob eventuell die Konkurrenten nachziehen oder nicht.

  2. Didi sagt:

    Die wollen jetzt gefeiert werden. Ich hoffe, die Nutzer durchschauen das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.