Notizdienst Google Keep ab sofort verfügbar

Google Keep Logo

Nachdem letzte Woche noch Gerüchte über Googles neuen Notizdienst durch das Internet gewandert sind, ist Google Keep seit einigen Minuten online. Neben dem Webinterface steht auch eine App für Android zum Download bereit.

Google KeepAlle Notizen werden automatisch synchronisiert und sind damit immer aktuell. Neben reinen Textnotizen lassen sich auch Aufgabenlisten, Fotos und Sprachnotizen festhalten. Letztere werden automatisch in Text umgewandelt. Für einen besseren Überblick können die Notizen farblich markiert werden. Ansonsten werden aber keine weiteren Formatierungsmöglichkeiten geboten. Auch das Freigeben oder gemeinsame Arbeiten an Notizen ist derzeit nicht möglich. Durchaus wahrscheinlich, dass Google diese Features noch nachliefert. (via)

Für meine Notizen nutze ich derzeit noch den Google Kalender und eine Textdatei, die mit Dropbox synchronisiert wird. Die Textdatei wird aber höchstwahrscheinlich durch Google Keep ersetzt, da die Android-App ein Widget für den Homescreen bietet. Was nutze ihr? Evernote, Wunderlist und Co?

Zum Googe Keep Webinterface
Download Google Keep für Android

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

4 Antworten

  1. Didi sagt:

    Na toll: Was die Welt nicht benötigt. Zumal es die „Aufgaben“ im Google Kalender gibt. Vielleicht stampfen sie die ja auch noch ein. Ich nutze Tomboy, wobei ich die Notizen per Knopfdruck innerhalb meines Dropboxordners abgleiche. Dabei bleibt es auch.

  2. Marcel sagt:

    Hab es mir gerade angeschaut aber noch kann es Evernote nicht ablösen. Da muss noch nachgebessert werden.

  3. MrJones2015 sagt:

    „Was nutze ihr? Evernote, Wunderlist und Co?“
    Momentan ein ziemlich vollgeschmiertes A4 Blatt

  4. User sagt:

    “Was nutze ihr? Evernote, Wunderlist und Co?”
    Momentan nutze ich die aktuelle Version von „Human Brain“.
    Funktioniert komplett wartungsfrei und ist seit Jahren erprobt, daher sehe ich auch keine Veranlassung, zu wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.