Die Zukunft der Geschäftswelt wird mobil

Nicht nur im Alltag, auch in Unternehmen werden die praktischen Tablets und Smartphones immer wichtiger. Die passende Handy Internet Flat ermöglicht es dabei, das Smartphone wie die eigene Aktentasche nutzen zu können. Denn die kleinen Alleskönner warten mit zahlreichen verschiedenen Funktionen auf, welche den Ablauf eines Arbeitstages erheblich erleichtern können. Ob als Notizbuch, als Speicher für zahlreiche Kontakte, als Organizer für eine Vielzahl an Terminen oder auch zum Abgleichen wichtiger Daten im Internet sowie dem Abrufen von E-Mails – mit modernen Smartphones und zahlreichen Apps ist mittlerweile nahezu alles auf der mobilen Aktentasche möglich. Auf der Suche nach den günstigsten und schnellsten Internetverbindungen lassen sich aktuelle Handytarife hier nachlesen.

Das Potential der Smartphone-Technologie

Besonders in Entwicklungsländern ist das Potential für Smartphones & Co riesig. Gerade in Wachstumsmärkten wie Südafrika, China und Indien bieten Mobiltelefone oftmals die einzige Möglichkeit, um mit dem Verbraucher in Kontakt zu treten. Daher ist die Verbreitung von Smartphones in diesen Ländern auch wesentlich höher, als die von normalen Desktop-PCs. Diese Erkenntnis macht deutlich, dass die Smartphone-Technologie um ein Vielfaches schneller um sich greift, als alle bisher da gewesenen technischen Errungenschaften. Nur fünf Jahre nach der offiziellen Einführung auf dem Markt hat sich das Smartphone schon schneller verbreitet als etwa die PCs in den 80er Jahren, das Internet in den 90er Jahren oder auch Social Media nach der Jahrtausendwende.
Die Welt und somit auch allerlei alltägliche Tätigkeiten, wie etwa das Shoppen, werden so immer mobiler. Als Wegweiser für künftige Erfolge im Handel gilt dabei das sogenannte Cross-Channel-Konzept, welches stationäre und mobile Shopping-Welten miteinander verschmelzen lässt.

Individuelle Anpassung

Besonders die Nutzung verschiedenster Apps steigt täglich. Zahlreiche Funktionen stehen mittlerweile zum Download zur Verfügung. Die durchschnittliche Nutzungsdauer hat sich dabei in den letzten zwei Jahren bereits verdoppelt. Nicht mehr 43 Minuten pro Tag, sondern bis zu 94 Minuten werden die praktischen Applikationen mittlerweile verwendet. Da sich solche Apps auch oftmals durch Werbung finanzieren, wird auch in dieser Branche ein starker Boom erwartet. In Deutschland ist die Form der mobilen Werbung zwar erst noch im Kommen, in den USA erweist sich diese allerdings schon als weit verbreitet. Die Einnahmen von mittlerweile 5 Milliarden werden Schätzungen zur Folge bis zum Jahr 2015 noch auf 11 Milliarden Dollar ansteigen.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

1 Antwort

  1. Marcel sagt:

    Recht hast du aber solange die Netzanbieter nichts an Ihren Tarifen ändern, vor allem was das Trafficvolumen betrifft wird das zumindest in Deutschland ein schleichender Prozess.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.