Firefox 14 veröffentlicht – die Neuerungen im Überblick

Firefox Logo

Gestern Abend wurde Firefox in Version 14 veröffentlicht. Wie immer versuche ich einen kurzen Überblick über alle Neuerungen zu geben.

Eine auffällige Änderung betrifft den Identitätsmanager, welcher links in der Adressezeile angezeigt wird. Ab Version 14 werden dort keine Favicons mehr angezeigt, sondern eine Weltkugel bzw. bei verschlüsselter Verbindung ein Schloss. Dadurch soll die Sicherheit erhöht werden. So kann keine Seiten mehr ein Schloss als Favicon benutzen, um unerfahrenen Benutzern eine gesicherte Verbindung vorzugaukeln. Außerdem wird bei Google-Suchanfragen jetzt standardmäßig HTTPS benutzt.

Der Datenimport wurde weiter verbessert. Nachdem in Firefox 11 der Import von Google Chrome dazu kam, wurde in Version 14 der Import von Apples Safari-Browser neu gestaltet. Ebenso wurde der Import von Daten aus dem Internet Explorer verbessert.

Eine weitere Neuerung ist das aus Chrome bekannte Inline-Autocomplete in der Adressleiste. Dabei wird in der Adresszeile automatisch auf die vermutlich passende Hauptdomain vervollständigt. Dieses Feature kann über „about:config“ deaktiviert werden, indem „browser.urlbar.autoFill“ auf „false“ gesetzt wird.

Nachfolgend einige weitere Neuerungen:

  • Unterstützung des Vollbildmodus unter Mac OS X 10.7 alias Lion
  • „about:memory“ zeigt genauere Infos über den Speicherverbrauch der einzelnen Tabs
  • Unterstützung für den HTTP 308 Permanent Redirect Header
  • verbesserte SVG-Performance
  • einige Verbesserungen bei den Web-Entwickler-Tools

Neben diesen Änderungen können zudem neue Features aktiviert werden, die jedoch erst in späteren Firefox Versionen automatisch freigeschaltet werden Diese Features sind noch experimentell und werden in Zukunft noch optimiert. Über die Option „browser.download.useToolkitUI“ kann in der „about:config“ der neue Downloadmanager aktiviert werden. Statt wie bisher in einem separaten Fenster, erscheint das neue Download-Panel oben rechts neben den Tabs.

Das zweite experimentelle Feature nennt sich Click-to-Play. Bei aktivierter Option müssen Plugins vor Benutzung noch einmal explizit aktiviert werden. Dieses Feature kann unter „about:config“ über die Option „plugins.click_to_play“ freigeschaltet werden.

Die nächste Version, Firefox 15, soll laut Roadmap am 28. August 2012 erscheinen.

Download Firefox 14
Portable Firefox 14 @ Caschy

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.