Feedreader zum selber hosten – Tiny Tiny RSS

Tiny Tiny RSS ist ein in PHP geschriebener webbasierter Open Source Feedreader. Er kann auf eigenem Webspace oder einem eigenen Server installiert werden und ist daher eine gute Alternative zum Google Reader. Der Hauptvorteil liegt darin, dass man unabhängig von Diensten Dritter ist und die volle Kontrolle über seine Daten behält.

Obwohl die Installation manuell erfolgen muss, ist Tiny Tiny RSS schnell ein­ge­rich­tet. Bestehende Feeds bei Google Reader kann man bequem als OPML-Datei exportieren und in Tiny Tiny RSS importieren. Durch die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten lässt sich der Reader sehr gut individualisieren. Unter anderem ist es möglich Tiny Tiny RSS als Standard-Feedreader für den Firefox einzurichten. Zudem wird Unterstützung für mehrere Benutzer geboten.

Die Oberfläche ist übersichtlich und reagiert flott auf Benutzereingaben. Alles in allem ist Tiny Tiny RSS eine ernsthafte Alternative zum Google Reader.

Zu Tiny Tiny RSS

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

5 Antworten

  1. JohnDoe sagt:

    Also ich nutze Tiny Tiny RSS auch schon seit ca. einem Jahr. Damals hatte ich ne brauchbare Alternative zum Google-Reader gesucht.
    Gute finde ich, dass man den Reader ziemlich detailliert konfigurieren kann. Allerdings wäre es schöner, wenn man anstatt einer manuellen Installation einen Assistenten hätte.
    Aber insgesamt habe ich den Wechsel nicht bereut.

  2. tux sagt:

    Na ja, „schnell“ – die Einrichtung der Datenbank (in der Konfiguration) ist eine ziemliche Frickelei.

  3. Nutze diesen Reader für den eigenen Server^^ schon länger – wenn man die Sache mit der Datenbank gedreht hat! Bin sehr zufrieden und kann Leuten, die etwas Hardcore mögen – im Gegensatz zum Standard von Google und Co, den Tiny Tiny nur empfehlen 🙂

  4. linuxmint sagt:

    hallo

    ich hab auch tt-rss installiert, war nicht so schlim
    aber irgend wie ist tt-rss sehr träge, ist das bei euch auch so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.