Seriöse Münzhändler

In der heutigen Zeit ist es durchaus eine Überlegung wert, einen gewissen Teil seines Vermögens in Silber oder Gold anzulegen. Eine Möglichkeit in Silber und Gold zu investieren ist der Kauf von Münzen. Bei Internethändlern sollte man darauf achten, dass man bei einem seriösen Händler bestellt. Durch die steigenden Silber- und Goldpreise gibt es mittlerweile etliche Betrüger im Netz.

Relativ bedenkenlos kann bei Händlern geordert werden, die Mitglied im „Berufsverband des deutschen Münzenfachhandel“ sind. Alle Mitglieder sind hauptberuflich tätig und verpflichten sich unter anderem für die Echtheit aller verkauften Münzen. Betrüger können keine Mitglieschaft erwerben bzw. werden sofort entfernt. Die aktuelle Liste mit allen Münzhändlern gibts hier auf der Webseite.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

12 Antworten

  1. Maxim sagt:

    Sammelst du Münzen?

  2. Didi sagt:

    Mit Münzen kann man nur Verluste einfahren.

  3. Didi sagt:

    Schon mal versucht, sie zu verkaufen?

    • Tobi sagt:

      Nein. Wäre ja auch mehr als blöd eine Münze zu verkaufen, die ich erst letzte Woche gekauft habe 😉

      Aber z.B. bei ebay gehen die 1Oz-Exemplare von 2010 für mehr als 30 Euro weg. Und damals hat die Münze bestimmt nicht mehr wie 20 Euro gekostet.

    • Didi sagt:

      Ich schrieb nicht, Du solltest sie verkaufen. Ich meinte nur den Versuch. Ebay ist nicht aussagekräftig, da viele Angebote künstlich gepusht werden.

    • Tobi sagt:

      Spätestens wenn der reine Rohstoffwert die Anschaffungskosten übersteigt sollte es kein Problem sein die Münze mit Gewinn zu verkaufen.
      Falls unser Währungssystem zusammenbricht auch nicht 😉

  4. Philipp sagt:

    Ich kann Tobi nur bekräftigen. Silber ist ein Rohstoff, der in der Industrie eingesetzt wird, folglich auch mal rar wird. Somit ist ein langfristiger Gewinn sicher.

    • Didi sagt:

      Silber ist ein Rohstoff, der vor einiger Zeit durch die arabischen Länder künstlich verknappt worden ist. Seitdem dies vorbei ist, ist der Silberpreis ins Bodenlose gerutscht und erholt sich nur langsam (relativ zu den damaligen Preisen). Deshalb sind etwa Antiquitäten nur dann etwas wert, wenn der künstlerische Aspekt im Vordergrund steht. Kaum jemand kauft mehr Antiquitäten aus Silber nur wegen des Metallwertes.
      Ich sammele Antiquitäten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.