Autor: Tobi

Windows 10 – Grund für geblockte Funktionsupdates herausfinden

Microsoft Logo

Gerade bei älterer Hardware kann es bei Funktionsupdates für Windows 10 öfter zu Problemen kommen. Bei bekannten Kompatibilitätsproblemen mit Hard- und Software blockiert Microsoft das Funktionsupdate über Windows Update. In diesem Fall wird dann eine Benachrichtigung angezeigt, die aber keine sinnvollen Informationen enthält:

Das Windows 10-Update für Mai 2020 ist in Vorbereitung. Wir bieten dieses Update für kompatible Geräte an. Ihr Gerät ist dafür jedoch noch nicht bereit. Sobald Ihr Gerät bereit ist, wird das Update auf dieser Seite als verfügbar angezeigt. Im Augenblick müssen Sie nichts weiter unternehmen.

Ein Klick auf den Button “Weitere Informationen” führt auf eine Microsoft-Seite, welche alle bekannten Probleme auflistet.

Windows 10 Funktionsupdate Fehler

Dennoch weiß der Nutzer nicht, was genau das Problem bei seinem PC ist und kann nur rätseln.

Das PowerShell-Script FU.WhyAmIBlocked von Adam Gross verspricht Abhilfe. Mit Hilfe des Skripts lässt sich eine Analyse durchführen, die den Grund des geblockten Funktionsupdates ermitteln kann. Zum Auswerten der sdb-Kompatibilitätsdatenbank erfordert das Skript Python.

Folgendermaßen kann das Skript installiert und ausgeführt werden:

Install-Module FU.WhyAmIBlocked -Scope CurrentUser
Import-Module FU.WhyAmIBlocked
Get-FUBlocks

Falls Update-Blockaden vorhanden sind, spuckt euch das Skript entsprechende Ergebnisse aus.

Auf der Github-Seite des Skripts gibt es weitere Informationen und eine Übersicht aller Möglichkeiten des Skripts. In einem Blogartikel vermittelt Adam Gross zudem viele Informationen rund um das Thema Funktionsupdate-Blockaden und gewährt detaillierte Einblicke in das Troubleshooting von Hand. Hier erklärt er unter anderem wie sich die Appraiser-Ergebnisse in eine XML-Datei konvertieren und mit der Windows-Kompatibilitätsdatenbank (appraiser.sdb) vergleichen lassen. Ebenso verliert er ein paar Worte über die Arbeitsweise des Skripts. Wer sich genauer damit beschäftigen möchte, sollte den Artikel auf jeden Fall lesen.

Amazon Prime Video & Netflix – Neues im März 2021

Wie jeden Monat bieten Amazon Prime Video und Netflix auch im März wieder Nachschub an neuen Serien und Filmen.

Für mich persönlich ist wenig Interessantes dabei. Lediglich die Superhelden-Zeichentrickserie “Invincible” werde ich kurz antesten. Wie sieht es bei euch aus?

Amazon Prime Video

Neue Serien & Staffeln

11. März: Hoodie – Staffel 1
12. März: Making Their Mark – Staffel 1 (Original)
26. März: Invincible – Staffel 1 (Original)
26. März: La Templanza – Staffel 1
26. März: The Magicians – Staffel 5

Neue Filme

1. März: Five Feet Apart
2. März: Love, Wedding, Marriage
2. März: Stand By Me
3. März: Horns
4. März: The Art of Self-Defense
4. März: The Theory of Everything
5. März: Spinning Man
5. März: The Night Clerk
5. März: Der Prinz aus Zamunda 2 (Original)
6. März: Red Penguins
7. März: Plötzlich Papa
7. März: Brokeback Mountain
8. März: Yesterday
9. März: Jumanji: Welcome To The Jungle
9. März: Fifty Shades of Grey
10. März: Filles Du Soleil, Les
11. März: Hugo
12. März: Cold Feet
12. März: Ghost of War
12. März: Pain & Gain
14. März: Jugend Ohne Gott
14. März: Resident Evil: Vendetta
15. März: Sicario
17. März: Fantastic Four (2005)
17. März: Whiskey Tango Foxtrot
17. März: Fantastic Four: Rise of The Silver Surfer
18. März: Endless Love
18. März: Archive
20. März: Freelancers
20. März: Alexander
20. März: Prisoners
21. März: Fantastic Four (2015)
21. März: Rampage: President Down
21. März: Harold & Kumar
22. März: Being John Malkovich
23. März: The Current War
25. März: Guns Akimbo
26. März: The Goldfish
26. März: Liebe Zwischen den Meeren
27. März: Papillon
27. März: Legacy of Lies
31. März: Everest

Kids

1. März: Lego Friends: Girls on a Mission – Staffel 3
1. März: Combat, Wombat
31. März: Bibi & Tina– Staffel 8

Netflix

Serien

1. März 2021: Do you like Brahms?: Staffel 1
1. März 2021: Supergirl: Staffel 5
1. März 2021: Shaun das Schaf: Abenteuer auf Mossy Bottom: Staffel 1
2. März 2021: Wortparty: Staffel 5
5. März 2021: Meine Stadt der Geister
8. März 2021: Bombay Begums
9. März 2021: Das Hausboot
9. März 2021: Sternenstreif: Staffel 3
10. März 2021: Hochzeit oder Haus
10. März 2021: Caïd (Gangsta)
12. März 2021: Paradise PD: Teil 3
12. März 2021: Love Alarm: Staffel 2
12. März 2021: The One – Finde dein perfektes Match
15. März 2021: The One – Zero Chill
15. März 2021: Das verlorene Piratenreich
16. März 2021: Waffel und Mochi
17. März 2021: Unter Verdacht: Der Fall Wesphael
19. März 2021: Sky Rojo
19. März 2021: Formula 1: Drive to Survive: Staffel 3
19. März 2021: Alien TV: Staffel 2
19. März 2021: Country Comfort
24. März 2021: Wer hat Sara ermordet?
26. März 2021: Nailed It!: Bacm Doppelpack
26. März 2021: Die Bande aus der Baker Street
30. März 2021: Die Oktonauten und der Feuerring
31. März 2021: Heimgesucht: unglaubliche Zeugenberichte aus Lateinamerika
März 2021: Abla Fahita

Filme

1. März 2021: If Beale Street Could Talk
1. März 2021: Heilstätten
3. März 2021: Moxie. Zeit, zurückzuschlagen
5. März 2021: Sentinelle
5. März 2021: Anabelle 3
8. März 2021: Bombay Rose
11. März 2021: Tanz der Unschuldigen
12. März 2021: Das Leben ist wie ein Stück Papier
12. März 2021: YES DAY
15. März 2021: Deadpool 2
17. März 2021: Einfach Schwarz
18. März 2021: Cabras da Peste
19. März 2021: Sin hijos
25. März 2021: Mit den Wellen
25. März 2021: Geheimes Magieaufsichtsamt
26. März 2021: A Week Away
26. März 2021: Bad Trip
März 2021: The Yin Yang Master

Dokus

1. März 2021: Biggie: Das ist meine Geschichte
3. März 2021: Mord unter Mormonen
5. März 2021: Nevenka Fernández: Kein Schweigen mehr
17. März 2021: Operation Varsity Blues: Der College-Bestechungsskandal
24. März 2021: Seaspiracy

Comedy

16. März 2021: RebellComedy: Raus aus’m Zoo
18. März 2021: Nate Bargatze: The Greatest Average American
23. März 2021: Loyiso Gola: Unlearning

Anime

4. März 2021: Pacific Rim: The Black
18. März 2021: B: The Beginning: Staffel 2: Die Nachfolge
25. März 2021: DOTA: Dragon’s Blood

Kategorien: Internet

Das Sun Valley Update macht die Welt von Windows 10 runder

Die Entwicklung des Betriebssystems Windows legte den Grundstein für den kometenhaften Aufstieg einer ehemaligen Garagenfirma zu einem der wertvollsten Konzerne der Welt. Dessen Wachstum scheinen nach wie vor keinerlei Grenzen gesetzt zu sein. So verzeichnete Microsoft im Jahr 2020 einen neuerlichen Umsatzanstieg von über 13 Prozent auf insgesamt 143 Milliarden Dollar.

Microsoft Gebäude von Pixabay unter Pixabay Lizenz

Trotz harter Konkurrenz von allen Seiten hält das Betriebssystem Windows 10 immer noch einen weltweiten Marktanteil von über 62 Prozent. Rechnet man die Vorgängerversionen hinzu, dann beherrscht die Firma von Gründer Bill Gates den Markt für Betriebssysteme mit fast 87 Prozent Marktanteil. Da verwundert es nicht, dass jede Neuerung in diesem Segment genau beobachtet wird. Nun möchte Microsoft seinem etwas in die Jahre gekommenen Betriebssystem mit dem sogenannten Sun Valley Update etwas mehr Kurven verpassen. Damit versuchen die Verantwortlichen der immer härter werdenden Konkurrenz etwas entgegenzusetzen. Schließlich ist die Entwicklung von Software heute nicht mehr nur den großen Unternehmen vorbehalten.

Künstliche Intelligenz sorgte für eine Demokratisierung der Entwicklung

Es benötigt nicht unbedingt tausende Mitarbeiter, wie sie Microsoft für die Entwicklung seiner Produkte einsetzt. Längst können Programmierer auf kostenlose Open-Source-Tools zurückgreifen, die mit Künstlicher Intelligenz die Softwareentwicklung beschleunigen. Als eine künstliche Intelligenz erstmals den amtierenden Schachweltmeister besiegte, staunten die Menschen noch darüber. Heute haben die Maschinen schon zahlreiche Bereiche unseres Lebens übernommen. Sie können wohlüberlegte Entscheidungen treffen und das auf rein sachlicher Basis.

Diese Tools greifen auf die Erfahrungen zahlreicher Softwareriesen wie Google und Facebook zurück. Ihre mit Künstlicher Intelligenz ausgestatteten Werkzeuge arbeiten mit den bekanntesten Entwicklungsumgebungen und Programmiersprachen zusammen. So werden neue Apps noch effektiver und intelligenter. Mit Open Neural Network Exchange können die Entwickler ihre eigenen Künstliche-Intelligenz-Modelle untereinander tauschen. Die LF AI Foundation, die diese Plattform betreibt, arbeitet mit Amazon, Facebook und Microsoft zusammen.

Feinschliff statt Neugestaltung

Nachdem Microsoft gerade erst in seinem Patchday Februar 2021 einige kritische Sicherheitslücken beseitigt hat, richtet sich nun der Blick in die Zukunft. Die geplanten, aber noch nicht offiziell bestätigten Änderungen am Design von Windows 10 tragen den Namen Sun Valley. Dieses Update soll das Betriebssystem zu einer runderen Sache machen. Das gilt nicht nur für die Funktionalität, sondern auch für das optische Erscheinungsbild. Im Zuge dieses Redesigns sollen einige Ecken in den Elementen abgerundet werden. Zuletzt sind weitere Entwürfe in diversen Leaks aufgetaucht.

Dabei zeigt sich, dass das Sun Valley Update wohl keine vollständige Neugestaltung werden wird, sondern lediglich ein Feinschliff bereits bestehender Designelemente. Intern läuft dieser Prozess unter dem Namen „Windows 10++“. So plant der Konzern angeblich ein aufgefrischtes Startmenü. Dieses wird, glaubt man einigen Medienberichte, künftig frei schweben und abgerundete Kacheln haben. Gleichzeitig wird man in Redmond auch die Taskleiste verbessern. Den neuen frischen Look möchte man mit sogenannten runden Ecken erzielen. Diese sollen allerdings nicht nur auf der Startseite, sondern auch in zahlreichen anderen Bereichen des Betriebssystems zur Anwendung kommen.

Offenbar überlegt man bei Microsoft das Schweben der Elemente auch bei den sogenannten Jump Lists, also den Schnellverknüpfungen einzusetzen. Diese erhält man, wenn man mit der rechten Maustaste auf ein Programm der Taskleiste klickt. Sogar an die System-Popups und das Kontextmenü hat man gedacht. Diese sollen ebenfalls diesem Redesign unterzogen werden.

Das dunkle Design kommt überall

Neben der verbesserten Nutzeroberfläche wird offenbar auch das dunkle Design mehr Bedeutung erhalten. Dieses soll konsistenter werden. Ziel ist es möglichst alle Bereiche dunkel darzustellen. Das könnte im Zusammenspiel mit OLED-Bildschirmen für eine längere Akkulaufzeit sorgen. Darüber hinaus möchte Microsoft auch noch die automatische Skalierung von Fenstern überarbeiten. Zukünftig sollen die User drei Fenster nebeneinander darstellen können. Ein optisch neu gestalteter Windows-Explorer wird verschiedene Darstellungsoptionen für den Mauszeiger anbieten. Damit würde Windows 10 auch für Menschen mit Behinderung bedienbarer werden.

Experten gehen davon aus, dass das Sun Valley Update noch sehr viel mehr zu bieten haben wird, doch diese Neuerungen konnte Microsoft bisher gut unter Verschluss halten. Die Auffrischung von Windows 10 wird für Ende dieses Jahres erwartet. Dann können die User selbst beurteilen, ob und wie gut das Sun Valley Update für Windows 10 gelungen ist.

Kategorien: Internet

AVM FRITZ!Box 5530 Fiber am Telekom-FTTH-Anschluss in Betrieb nehmen

Die neue FRITZ!Box 5530 Fiber wurde bereits im September 2019 das erste mal gezeigt. Mehr als ein Jahr später, Mitte November 2020, fand die offizielle Vorstellung statt. Als Verkaufsstart nannte AVM hier lediglich “demnächst verfügbar”. Anschließend hat es nochmal ca. zwei Monate gedauert, bis die FRITZ!Box 5530 Fiber das erste Mal käuflich zu erwerben war. Seitdem sind immer mal wieder Angebote bei Amazon zu finden, die in der Regel aber nach wenigen Stunden ausverkauft sind.

Ich hatte Glück und konnte letzte Woche eine 5530 ergattern, die vor wenigen Tagen bei mir eingetroffen ist. Nachdem ich bereits von einigen Firmware-Problemen bei der offiziellen FRITZ!OS Version 07.21 gelesen hatte, habe ich ohne weitere Tests direkt zur neuesten erhältlichen Firmware gegriffen. Zum Zeitpunkt des Artikels war das FRITZ!OS 07.24-86065 Inhaus. Den Download findet ihr übrigens hier: https://download.avm.de/inhaus/PSQ19Phase2/5530/FRITZ.Box_5530-07.24-86065-Inhaus.image

Und hier ist die neue FRITZ.Box_5530-07.24-86375-Inhaus.

Telekom-Setup

Bereits seit einigen Jahren werden bei uns in der Gegend Neubaugebiete mit Fiber to the Home (FTTH) ausgestattet. Die Telekom setzt dabei auf Gigabit Passive Optical Network (GPON).

Die Beantragung erfolgt über den Netzversorger. Dieser legt dann in koordinierter Bauweise neben dem Strom- unter anderem auch den FTTH-Anschluss in die Mehrspartenhauseinführung. Genauer gesagt erst einmal nur das Glasfaserleerrohr. Anschließend wird die Glasfaser eingeblasen und der Glasfaser-Abschlusspunkt (Gf-AP) gesetzt. Üblicherweise wird daneben die Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose (Gf-TA) verbaut. Diese kann aber z.B. auch in einem anderen Raum oder im EG verbaut werden. Als drittes wird der die Optical Network Termination (ONT) platziert. Dabei handelt es sich schlicht und einfach um das Glasfasermodem welches via LC-Simplex-Patchkabel mit der Gf-TA verbunden wird. Die FTTH-Grundinstallation bei der Telekom ist also Gf-AP –> Gf-TA –> ONT.

Bei mir kommt ein sogenannter Klapp-TA zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen Gf-TA der sich aufklappen lässt mit integriertem ONT. Ich habe ein Leerrohr von der Mehrspartenhauseinführung zum Netzwerkschrank gelegt, sodass ich den kombinierten Fg-TA/ONT dort platzieren konnte. In meinem Fall ist der ONT ein Huawei EchoLife HG8010u (ONT v3). Dieser besitzt eine LAN-Schnittstelle, welche man mit dem Router verbindet, in meinem Fall eine ältere FRITZ!Box 7490.

Nachfolgend ein paar Fotos:

Umstellung auf FRITZ!Box 5530 Fiber

Mein Ziel war es, den ONT und die ältere FRITZ!Box 7490 durch die neue FRITZ!Box 5530 Fiber zu ersetzen. Einfach Umstecken funktioniert allerdings nicht, da hier einige Dinge zu beachten sind. Nachfolgend eine kleine Anleitung, die bei mir und anderen Benutzern einwandfrei funktioniert hat.

  1. Als Ausgangssituation startet ihr mit eurem aktiven und verbundenen ONT (Glasfaserkabel ist eingesteckt).
  2. Zunächst benötigt ihr die ONT-Kennung, welche ihr bei der Telekom erfragen müsst. Theoretisch funktioniert das über die Hotline. Praktisch wissen nur wenige Ansprechpartner Bescheid, weshalb ihr vermutlich mehrmals anrufen müsst, bis euch die ONT-Kennung genannt wird. Daher würde ich euch empfehlen die Anfrage via “Telekom hilft” auf Twitter zu stellen. Das funktioniert zuverlässig und vermutlich auch schneller.
  3. Wie anfangs beschrieben solltet ihr eure FRITZ!Box 5530 auf die neueste Version aktualisieren.
  4. Nun könnt ihr das GPON-Modul in eure 5530 stecken, das Glasfaserkabel vom ONT entfernen und mit eurer FRITZ!Box verbinden.
  5. Die Seite “http://fritz.box/support.lua” öffnen, einloggen und ganz runter scrollen. Dort bei “GPON Seriennummer” die Seriennummer eures ONTs eintragen. Mit dem Klick auf den Button “Einstellungen übernehmen” hat es bei mir komischerweise nicht funktioniert. Daher habe ich nach dem Eintragen oben links auf das FRITZ!-Logo geklickt und im Popup auf “Übernehmen”.
    Die Seriennummer bei den Huawei-ONTs findet ihr unter dem Deckel. Diese könnt ihr 1:1 übernehmen.
    Bei älteren Sercomm-ONTs müsst ihr die Seriennummer erst umwandeln. Als Hilfestellung kann ich diesen Forenbeitrag empfehlen.

  6. Anschließend unter “http://fritz.box” die Telekom-Zugangsdaten und die ONT-Kennung eintragen.

    FRITZ!Box 5530 Zugangsdaten

    FRITZ!Box 5530 Zugangsdaten

  7. Optional: Ab sofort könnt ihr ohne weiteres Zutun zwischen FRITZ!Box 5530 und altem ONT wechseln. Einfach das Glasfaserkabel umstecken.

Sollte bei euch diese Variante nicht funktionieren, gäbe es noch die Möglichkeit über einen Rediscover. In diesem Fall müsst ihr die Seriennummer eures Telekom-ONTs nicht übernehmen. Nachteil dieser Methode ist allerdings, dass ab sofort nur noch die FRITZ!Box 5530 an eurem FTTH-Anschluss funktioniert. Ein Wechsel zurück zum alten ONT hätte einen erneuten Rediscover zur Folge. Da diese Variante einige Nachteile besitzt hier nur die Kurzform:

  1. ONF-Kennung bei der Telekom erfragen. Funktioniert sporadisch via Hotline, daher besser “Telekom hilft”.
  2. FRITZ!Box 5530 auf die neueste Version aktualisieren.
  3. Glasfaserkabel vom ONT entfernen.
  4. Bei der Telekom einen Rediscover anfordern. Funktioniert sporadisch via Hotline, daher besser “Telekom hilft”.
  5. Glasfaserkabel in das GPON-Modul der FRITZ!Box 5530 stecken und Zugangsdaten eintragen.

Infos zum Microsoft Patchday Februar 2021

Microsoft Logo

Der Microsoft Patchday im Februar 2021 bringt wie jeden Monat Fehlerbehebungen für einige kritische Sicherheitslücken mit. Des Weiteren erhalten viele Produkte wichtige Updates.

ProduktfamilieMaximaler Schweregrad
Maximale AuswirkungZugehörige KB-Artikel und/oder Supportwebseiten
Windows 10, Version 20H2, Version 2004, Version 1909, Version 1809 und Version 1803KritischRemotecodeausführungWindows 10, Version 2004, und Windows 10, Version 20H2: 4601319
Windows 10, Version 1909: 4601315
Windows 10, Version 1809: 4601345
Windows 10, Version 1803: 4601354
Windows Server 2019, Windows Server 2016 und Server-Core-Installationen (2019, 2016, Version 20H2, Version 2004 und Version 1909)KritischRemotecodeausführungWindows Server 2019: 4601345
Windows Server 2016: 4601318
Windows Server, Version 2004, und Windows Server, Version 20H2: 4601319
Windows Server, Version 1909: 4601315
Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2012KritischRemotecodeausführungMonatlicher Rollup für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 4601384
Reines Sicherheitsupdate für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 4601349
Monatlicher Rollup für Windows Server 2012: 4601348
Reines Sicherheitsupdate für Windows Server 2012: 4601357
Software im Zusammenhang mit Microsoft OfficeWichtigRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft Office-zugehöriger Software: 4493211, 4493222, 4493196, 4493192, 4493204
Software im Zusammenhang mit Microsoft SharePointWichtigRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft SharePoint-zugehöriger Software: 4493210, 4493194, 4493195, 4493223
Microsoft Lync/Skype for BusinessWichtigDoS (Denial of Service)5000675, 5000688
Microsoft Exchange ServerWichtigSpoofing4602269, 4571787
Software im Zusammenhang mit Microsoft .NETKritischRemotecodeausführung4601318, 4601050, 4601887, 4603004, 4602960, 4603005, 4602961, 4601354, 4601056, 4603003, 4602959, 4603002, 4602958, 4601051, 4601054
Software im Zusammenhang mit Microsoft Visual StudioWichtigRemotecodeausführungEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Software im Zusammenhang mit Visual Studio finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide
Software im Zusammenhang mit Microsoft DynamicsWichtigOffenlegung von Informationen4602915
Software im Zusammenhang mit Microsoft AzureWichtigRechteerweiterungenEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Software im Zusammenhang mit Azure finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide
EntwicklertoolsWichtigRemotecodeausführungEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Entwicklertools finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide

Beginnend mit April 2017 hat Microsoft die bisher verwendeten Sicherheitsbulletin-Webseiten durch den Leitfaden für Sicherheitsupdates ersetzt. Das neue Portal soll durch die vielfältigen Such- und Filterfunktionen einen besseren Überblick über neue Updates bieten.

Für jede Windows 10 Version veröffentlicht Microsoft ein eigenes kumulatives Update, welche die entsprechenden Windows 10 Versionen auf neue Build-Nummern hebt:

  • Windows 10 Version 20H2 Build 19042.804
  • Windows 10 Version 2004 Build 19041.804
  • Windows 10 Version 1909 Build 18363.1377
  • Windows 10 Version 1903 Build 18362.1256 Serviceende
  • Windows 10 Version 1809 Build 17763.1757
  • Windows 10 Version 1803 Build 17134.2026
  • Windows 10 Version 1709 Build 16299.2166 Serviceende
  • Windows 10 Version 1703 Build 15063.2108 Serviceende
  • Windows 10 Version 1607 Build 14393.4225
  • Windows 10 Version 1511 Build 10586.1540 Serviceende
  • Windows 10 Version 1507 (RTM) Build 10240.18841

Ubiquiti UniFi Dream Machine Pro (UDM-PRO) – NAT deaktivieren

Ubiquiti Logo

Die Ubiquiti UniFi Dream Machine Pro (UDM-PRO) bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb sie oft im Privatgebrauch oder in kleinen Firmen zum Einsatz kommt. Idealerweise wird das Gerät direkt oder über ein Modem mit dem Internet verbunden. Hierfür stehen an der UDM-PRO die beiden WAN-Ports 9 (RJ45) und 10 (SFP) zur Verfügung. Auf beiden Ports ist die Network Address Translation (NAT) standardmäßig aktiviert. Innerhalb der Konfigurationsoberfläche besteht keine Möglichkeit NAT zu deaktivieren.

Falls die UDM-PRO unter bestimmten Voraussetzungen hinter einem Router, z.B. einer FRITZ!Box betrieben werden muss, dann hat man zwangsweise den Nachteil von doppeltem NAT. In vielen Fällen kann dieses Setup ohne weitere Einschränkungen genutzt werden. Doppeltes NAT führt aber oftmals bei Onlinespielen, Xbox, PlayStation und Co zu Problemen. Diese Probleme können jedoch behoben werden, indem die UDM-PRO in der FRITZ!Box als “Exposed Host” konfiguriert wird. Das doppelte NAT ist dann aber trotzdem noch vorhanden.

Lange Rede kurzer Sinn: In diesem Artikel möchte ich euch zeigen, wie ihr NAT auf den WAN-Ports der UDM-PRO deaktivieren könnt.

SSH aktivieren und verbinden

Zunächst müsst ihr den SSH-Zugang aktivieren und ein Passwort setzen. Dies erfolgt über die Einstellungen der UDM-PRO unter dem Punkt “Adcanced”.

Anschließend könnt ihr euch z.B. mit PuTTY via SSH auf die UDM-PRO verbinden. Der Username ist “root”.

Mit folgendem Befehl können wir die aktuelle NAT-Konfiguration einsehen:

xtables-multi iptables -t nat -L UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK -v --line-number

Standardmäßig sieht die NAT-Konfiguration folgendermaßen aus:

Chain UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK (1 references)
num pkts bytes target prot opt in out source destination
1 0 0 MASQUERADE all -- any eth8 anywhere anywhere /* 00000001095327760591 */
2 0 0 MASQUERADE all -- any eth9 anywhere anywhere /* 00000001095327760592 */

Hier ist ersichtlich, dass auf Port 9 (eth8) und Port 10 (eth9) NAT aktiviert ist.

“UDM / UDMPro Boot Script” installieren

Voraussetzung für das Deaktivieren von NAT ist das “UDM / UDMPro Boot Script“, welches auch nach einem Neustart oder Firmwareupdate bestehen bleibt.

Für die Installation muss zunächst mit folgendem Befehl in die UnifiOS Shell gewechselt werden.

unifi-os shell

Anschließend wird das Boot Script heruntergeladen und installiert. Am Schluss muss die UnifiOS Shell verlassen werden.

curl -L https://github.com/boostchicken/udm-utilities/releases/download/1.0.5-fix/udm-boot_1.0.5_all.deb -o udm-boot_1.0.5_all.deb
dpkg -i udm-boot_1.0.5_all.deb
exit

NAT deaktivieren

Jetzt könnt ihr eigene Shell Scripte in “/mnt/data/on_boot.d” hinterlegen, die bei jedem UDM-PRO Start bzw. Reboot ausgeführt werden.

cd /mnt/data/on_boot.d

Dort erstellt ihr euer Skript zur Deaktivierung von NAT:

touch /mnt/data/on_boot.d/delete-nat.sh

Das Skript bekommt folgenden Inhalt:

#!/bin/sh

# Check if script runs directly after boot. If so, wait for 10 seconds.
uptimeMinutes=`cat /proc/uptime | awk '{print $1}'`
if [ ${uptimeMinutes::-3} -lt 300 ]
	then
		logger NAT-Script: Script zum 1. Mal nach Boot ausgefuehrt
		sleep 10
	else
		logger NAT-Script: Script via Cron-Job ausgefuehrt
fi


# Check if default NAT rules exist
if iptables -t nat -S UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK | grep -e "UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK -o eth8 -m comment --comment 00" -e "UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK -o eth9 -m comment --comment 00" > /dev/null
	then
		xtables-multi iptables -t nat -D UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK 1
		if iptables -t nat -S UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK | grep -e "UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK -o eth8 -m comment --comment 00" -e "UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK -o eth9 -m comment --comment 00" > /dev/null
			then
				xtables-multi iptables -t nat -D UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK 1
				if iptables -t nat -S UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK | grep -e "UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK -o eth8 -m comment --comment 00" -e "UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK -o eth9 -m comment --comment 00" > /dev/null
					then
						logger NAT-Script: NAT-Regel gefunden, Loeschen nicht erfolgreich \(Fehler!\)
					else
						logger NAT-Script: NAT-Regel gefunden und geloescht
				fi
			else
				logger NAT-Script: NAT-Regel gefunden und geloescht
		fi
	else
		logger NAT-Script: Keine NAT-Regel vorhanden
fi


# Check if cron job exists
if ls /etc/cron.d/delete-nat > /dev/null 2>&1
	then 
		logger NAT-Script: Cron-Job vorhanden
	else
		echo "*/15 * * * * /mnt/data/on_boot.d/delete-nat.sh" > /etc/cron.d/delete-nat
		logger NAT-Script: Cron-Job nicht vorhanden und erstellt
		/etc/init.d/crond restart
fi
Das Skript ist eine leicht optimierte Version der ursprünglichen Variante aus dem Kommentar von Tobi.

Es überprüft, ob die standardmäßig gesetzten NAT-Regeln vorhanden sind und entfernt diese. Außerdem wird ein rudimentäres Logging geboten.

Bei jeder Änderung im Routing oder in den Firewall-Regeln der UDM-PRO werden die beiden NAT-Policies wiederhergestellt. Aus diesem Grund wird ein Cronjob erstellt, welcher dafür sorgt, dass das Skript alle 15 Minuten ausgeführt wird. Somit wird sichergestellt, dass die Standard-NAT-Regeln wieder entfernt werden, sofern diese automatisch generiert werden.

Das Skript muss anschließend noch ausführbar gemacht werden:

chmod +x delete-nat.sh

Bei Bedarf könnt ihr das Skript direkt starten und prüfen, ob es funktioniert.

sh delete-nat.sh

Eine Überprüfung mit

xtables-multi iptables -t nat -L UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK -v --line-number

zeigt, dass beide NAT-Regeln entfernt wurden:

Chain UBIOS_POSTROUTING_USER_HOOK (1 references)
num pkts bytes target prot opt in out source destination

Das Logging des Skripts könnt ihr folgendermaßen einsehen:

grep NAT /var/log/messages

Statische Route in der FRITZ!Box

Standardmäßig ist das FRITZ!Box Subnetz 192.168.178.0/24 und das Netz der UDM-PRO 192.168.1.0/24.

Damit Clients aus dem UDM-PRO-Subnetz auf das Internet oder die FRITZ!Box zugreifen können, wird noch eine statische Route auf der FRITZ!Box benötigt.

Diese könnt ihr unter “Heimnetz –> Netzwerke –> Netzwerkeinstellungen” anlegen. Dazu ganz nach unten scrollen und auf den Button “IPv4-Routen” klicken (siehe Bild).

Dort erstellt ihr eine neue Route und gebt folgende Daten ein:

  • Netzwerk: das Netz der UDM-PRO, standardmäßig 192.168.1.0
  • Subnetzmaske: die Subnetzmaske des vorher eingetragenen Netzes, standardmäßig 255.255.255.0
  • Gateway: die Adresse der UDM-PRO im FRITZ!Box Subnetz, diese kann unter “Heimnetzwerk” in Erfahrung gebracht werden

Mit Klick auf “Übernehmen” ist dieser Schritt erledigt.

Optional: Firewall-Regel in der UDM-PRO

Dieser Schritt ist nur notwendig, wenn ihr vom Subnetz der FRITZ!Box auf ein Subnetz “hinter” der UniFi Dream Machine Pro zugreifen möchtet. Anders herum funktioniert es ohne weitere Konfiguration.

Die Kommunikation wird nämlich noch durch die Firewall der UDM-PRO blockiert. Um dies zu ändern, muss eine neue Regel erstellt werden. Zunächst muss der UniFi Network Controller auf der UDM-PRO geöffnet werden. Anschließend unter “Einstellungen –> Security –> Internet Threat Management –> Firewall” auf den Button “Create new Rule” klicken.

Exemplarisch habe ich jeglichen Traffic aus dem Subnetz der FRITZ!Box freigegeben. Sofern möglich solltet ihr die Freigabe jedoch spezifischer gestalten, z.B. auf einzelne IP-Adressen einschränken und nicht ganze Subnetze freigeben.

Amazon Prime Video & Netflix – Neues im Februar 2021

Wie jeden Monat bieten Amazon Prime Video und Netflix auch im Februar wieder Nachschub an neuen Serien und Filmen.

Bei Amazon Prime gibts neben vielen neuen Filmen unter anderem auch Serien-Nachschub: Shameless Staffel 10, The Flash Staffel 6 und DC’s Legends of Tomorrow Staffel 5. Bei Netflix dürfte die erste Staffel von Tribes of Europa ganz interessant werden.

Amazon Prime Video

Neue Serien & Staffeln

8. Februar 2021: Soulmates – Staffel 1
12. Februar 2021: The Family Man – Staffel 2 (Original)
17. Februar 2021: DC’s Legends of Tomorrow – Staffel 5
19. Februar 2020: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo – Staffel 1 (Original)
19. Februar 2021: El Internado – Staffel 1
24. Februar 2021: Shameless – Staffel 10
28. Februar 2021: The Flash – Staffel 6

Neue Filme

1. Februar 2021: Spider-Man 3
1. Februar 2021: Mein Blind Date mit dem Leben
1. Februar 2021: Dreamgirls
5. Februar 2021: Der Kaufhaus Cop 2
5. Februar 2021: Bliss (Original)
6. Februar 2021: Wird beide
6. Februar 2021: Coyote Ugly
8. Februar 2021: Im Netz der Gewalt
8. Februar 2021: Zu weit weg
8. Februar 2021: Monuments Men – Ungewöhnliche Helden
9. Februar 2021: Ma
10. Februar 2021: Grease
10. Februar 2021: Johnny English – Jetzt erst recht
11. Februar 2021: Battleship
12. Februar 2021: Transformers
12. Februar 2021: Transformers – Die Rache
12. Februar 2021: Transformers – Dark of the Moon
12. Februar 2021: Transformers – Ära des Untergang
12. Februar 2021: The Map of Tiny Perfect Things (Original)
12. Februar 2021: Songbird
14. Februar 2021: Robert The Bruce – König von Schottland
14. Februar 2021: Schlussmacher
15. Februar 2021: A Billion Stars – Im Universum ist man nicht allein
15. Februar 2021: Jack Reacher
19. Februar 2021: Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
19. Februar 2021: Christiane F. und die Kinder vom Bahnhof Zoo
19. Februar 2021: T2 Trainspotting
22. Februar 2021: Der große Trip – Wild
22. Februar 2021: Code Ava – Trained To Kill
23. Februar 2021: Der Sternwanderer
24. Februar 2021: Little
24. Februar 2021: The Dead Don’t Lie
26. Februar 2021: World War Z
28. Februar 2021: The Kid – Der Pfad der Gesetzlosen
28. Februar 2021: Enemy Lines: Codename Feuervogel
28. Februar 2021: The 2nd – Im Fadenkreuz der Söldner

Kids

3. Februar 2021: Home – Ein smektakulärer Trip
16. Februar 2021: Mina und die Traumzauberer
18. Februar 2021: Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf
21. Februar 2021: Der SpongeBob Schwammkopf Film
21. Februar 2021: SpongeBob Schwammkopf: Schwamm aus dem Wasser
24. Februar 2021: Shaun das Schaf der Film
25. Februar 2021: Pets 2

Netflix

Serien

2. Februar 2021: Kid Cosmic – Staffel 1
2. Februar 2021: Mighty Express – Staffel 2
3. Februar 2021: Immer für dich da – Staffel 1
5. Februar 2021: H: Staffel 2
5. Februar 2021: Unsichtbare Stadt– Staffel 2
10. Februar 2021: Run On – Staffel 1
11. Februar 2021: Capitani – Staffel 1
12. Februar 2021: Nadiyas Backwelt – Staffel 1
12. Februar 2021: Bestattungen à la Bernard – Staffel 1
15. Februar 2021: The Crew – Staffel 1
17. Februar 2021: Sie weiß von dir – Staffel 1
19. Februar 2021: Lovestruck in the City– Staffel 1
19. Februar 2021: Tribes of Europa – Staffel 1
24. Februar 2021: Ginny & Georgia – Staffel 1
24. Februar 2021: Eine Schule für jeden Hund – Staffel 1
27. Februar 2021: A Love So Beautiful – Staffel 1

Filme

1. Februar 2021: Bridget Jones‘ Baby
3. Februar 2021: Baywatch
3. Februar 2021: Meine Freunde sind alle tot
3. Februar 2021: Godzilla II: The King of the Monsters
5. Februar 2021: Der letzte Paradiso
5. Februar 2021: Little Big Women
5. Februar 2021: Malcom & Marie
5. Februar 2021: Space Sweepers
5. Februar 2021: The Yin-Yang Master: Dream Of Eternity
10. Februar 2021: Neues aus der Welt
10. Februar 2021: En passant pécho – Zwei Dealer in Paris
11. Februar 2021: Layla Majnun
11. Februar 2021: Red Dot
11. Februar 2021: Liebe²
12. Februar 2021: To All The Boys: Always And Forever
12. Februar 2021: Xicos Weg
16. Februar 2021: The Danish Girl
16. Februar 2021: Du gegen die Wildnis – Der Film
20. Februar 2021: Classmates Minus
22. Februar 2021: Der Goldene Handschuh
25. Februar 2021: Geez & Ann
26. Februar 2021: Verrückt nach ihr
25. Februar 2021: Mit den Wellen
25. Februar 2021: The Girl on the Train

Dokus

5. Februar 2021: Die heilende Kraft des Entblößens
10. Februar 2021: Verschwunden: Tatort Cecil Hotel
23. Februar 2021: Pelé

Comedy

2. Februar 2021: Tiffany Haddish Presents: They Ready: Staffel 2
12. Februar 2021: Dani Rovira: Hass
23. Februar 2021: Brian Regan: On The Rocks

Anime

18. Februar 2021: Thus Spoke Kishibe Rohan
25. Februar 2021: High-Rise Invasion

Kategorien: Internet

Infos zum Microsoft Patchday Januar 2021

Microsoft Logo

Der erste Microsoft Patchday im Jahr 2021 bringt wie jeden Monat Fehlerbehebungen für einige kritische Sicherheitslücken mit. Für Windows 10 Version 1903 (Supportende 8. Dezember 2020) ist es der erste Monat ohne Updates.

ProduktfamilieMaximaler Schweregrad
Maximale AuswirkungZugehörige KB-Artikel und/oder Supportwebseiten
Windows 10, Version 20H2, Version 2004, Version 1909, Version 1809 und Version 1803KritischRemotecodeausführungWindows 10, Version 2004, und Windows 10, Version 20H2: 4592484
Windows 10, Version 1909: 4598229
Windows 10, Version 1809: 4598230
Windows 10, Version 1803: 4598245
Windows Server 2019, Windows Server 2016 und Server Core-Installationen (2019, 2016, Version 20H2, Version 2004, Version 1909)KritischRemotecodeausführungWindows Server 2019: 4598230
Windows Server 2016: 4598243
Windows Server, Version 2004, und Windows Server, Version 20H2: 4598242
Windows Server, Version 1909: 4598229
Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2012KritischRemotecodeausführungMonatlicher Rollup für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 4598285
Reines Sicherheitsupdate für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 4598275
Monatlicher Rollup für Windows Server 2012: 4598278
Reines Sicherheitsupdate für Windows Server 2012: 4598297
Software im Zusammenhang mit Microsoft OfficeWichtigRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft Office-zugehöriger Software: 4493156, 4486736, 4486755, 4486759, 4486762, 4486764, 4493142, 4493143, 4493145, 4493160, 4493165, 4493168, 4493171, 4493176, 4493181, 4493183 und 4493186
Software im Zusammenhang mit Microsoft SharePointWichtigRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft SharePoint-zugehöriger Software: 4486683, 4486724, 4493161, 4493162, 4493163, 4493167, 4493175, 4493178 und 4493187
Software im Zusammenhang mit Microsoft .NETWichtigDoS (Denial of Service)Einzelheiten zu Sicherheitsupdates für Software im Zusammenhang mit .NET Framework finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide
Software im Zusammenhang mit Microsoft SQL ServerWichtigRechteerweiterungenKB-Artikel zu Software im Zusammenhang Microsoft SQL Server: 4583456, 4583457, 4583458, 4583459, 4583460, 4583461, 4583462, 4583463 und 4583465
Software im Zusammenhang mit Microsoft Visual StudioWichtigRemotecodeausführungKB-Artikel zu Software im Zusammenhang mit Microsoft Visual Studio: 4584787
Microsoft Malware Protection EngineKritischRemotecodeausführungEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Microsoft Malware Protection Engine finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide

Beginnend mit April 2017 hat Microsoft die bisher verwendeten Sicherheitsbulletin-Webseiten durch den Leitfaden für Sicherheitsupdates ersetzt. Das neue Portal soll durch die vielfältigen Such- und Filterfunktionen einen besseren Überblick über neue Updates bieten.

Für jede Windows 10 Version veröffentlicht Microsoft ein eigenes kumulatives Update, welche die entsprechenden Windows 10 Versionen auf neue Build-Nummern hebt:

  • Windows 10 Version 20H2 Build 19042.746
  • Windows 10 Version 2004 Build 19041.746
  • Windows 10 Version 1909 Build 18363.1316
  • Windows 10 Version 1903 Build 18362.1256 Serviceende
  • Windows 10 Version 1809 Build 17763.1697
  • Windows 10 Version 1803 Build 17134.1967
  • Windows 10 Version 1709 Build 16299.2166 Serviceende
  • Windows 10 Version 1703 Build 15063.2108 Serviceende
  • Windows 10 Version 1607 Build 14393.4169
  • Windows 10 Version 1511 Build 10586.1540 Serviceende
  • Windows 10 Version 1507 (RTM) Build 10240.18818

Raspberry Pi – Installation mit Raspberry Pi Imager

Raspberry Pi Imager

Es existieren verschiedene Möglichkeiten, um ein Betriebssystem für den Raspberry Pi auf eine microSD-Karte zu installieren. In der Vergangeheit habe ich dafür immer Etcher verwendet. Seitens Raspberry Pi wurde aber mittlerweile der Raspberry Pi Imager ins Rennen geschickt, welchen ich euch absolut ans Herz legen kann. Dieser steht auf der offiziellen Webseite zum Download bereit. Das Open-Source-Tool ist für Windows, macOS und Ubuntu verfügbar. Den Quellcode findet ihr bei GitHub.

Ein großer Vorteil des Raspberry Pi Imager ist, dass dieser automatisch alle unterstützten Betriebssysteme auflistet und direkt on-the-fly während dem Download auf die microSD-Karte schiebt. Nachfolgend eine kurze Übersicht, wie die einzelnen der Schritte der Installation aussehen.

  1. Nach der Installation von Raspberry Pi Imager könnt ihr das Tool direkt starten.
    Raspberry Pi Imager
  2. Als erstes wählt ihr das gewünschte Betriebssystem aus. Ich empfehle grundsätzlich immer Raspberry Pi OS Lite, sofern nichts dagegen spricht.
    Raspberry Pi Imager
    Raspberry Pi Imager
  3. Anschließend muss die microSD-Karte für die Installation gewählt werden. Bei mir habe ich das Image testweise auf einen USB-Stick installiert, also nicht wundern.
    Raspberry Pi Imager
  4. Vor dem Start erscheint eine Warnung dass alle Daten gelöscht werden, die ihr mit “JA” bestätigen müsst.
    Raspberry Pi Imager
  5. Anschließend beginnt der Download des gewählten Images, welches on-the-fly auf die microSD-Karte geschrieben wird.
    Raspberry Pi Imager
  6. Sobald der Schreibvorgang beendet ist, erhaltet ihr eine Bestätigung.
    Raspberry Pi Imager

Amazon Prime Video & Netflix – Neues im Januar 2021

Wie jeden Monat bieten Amazon Prime Video und Netflix auch im Januar wieder Nachschub an neuen Serien und Filmen.

Bei Amazon Prime gibts unter anderem American Gods Staffel 3 und der zweite Teil der 6ten Staffel von Vikings. Neu im Angebot ist die Animations-Serie Star Trek: Lower Decks und auch Scrubs ist wieder erhältlich. Ich persönlich stecke noch in der 5ten Staffel von The Expanse. Bei Netflix sagt mir persönlich nichts zu, aber viele Fans dürften auf die zweite Staffel von Snowpiercer gewartet haben.

Amazon Prime Video

Neue Serien & Staffeln

30. Dezember 2020: Vikings – Staffel 6 – Teil 2
4. Januar 2021: Scrubs – Staffel 1-9
11. Januar 2021: The Magicians – Staffel 4
11. Januar 2021: American Gods – Staffel 3 (Original)
15. Januar 2021: James May: Oh Cook – Staffel 1 (Original)
21. Januar 2021: Southpark – Staffel 23
22. Januar 2021: Star Trek: Lower Decks – Staffel 1 (Original)

Neue Filme

1. Januar 2021: Ein leichtes Mädchen
1. Januar 2021: Bridget Jones‘ Baby
2. Januar 2021: The Awakening
2. Januar 2021: Blade Runner 2049
3. Januar 2021: Kingdom of Heaven – Königreich der Himmel
4. Januar 2021: Weathering With You – Das Mädchen, das die Sonne berührte
5. Januar 2021: Oasis: Supersonic
7. Januar 2021: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty
9. Januar 2021: Die Insel der besonderen Kinder
11. Januar 2021: Pride
12. Januar 2021: La La Land
12. Januar 2021: The Beach
13. Januar 2021: The Room
15. Januar 2021: One Night in Miami (Original)
15. Januar 2021: Der Spion von nebenan
16. Januar 2021: Kein Ort ohne dich
19. Januar 2021: Anderson Falls – Ein Cop am Abgrund
20. Januar 2021: Forte (Original)
22. Januar 2021: Spy – Susan Cooper Undercover
23. Januar 2021: Wasser für die Elefanten
25. Januar 2021: Force of Nature
25. Januar 2021: Pitch Perfect – Die Bühne gehört uns!
25. Januar 2021: Pitch Perfect 2
27. 2021: Selbst ist die Braut

Kids

6. Januar 2021: Tabaluga – Der Film
17. Januar 2021: Teenage Mutant Ninja Turtles
22. Januar 2021: Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Netflix

Serien

1. Januar 2021: Headspace: Eine Meditationsanleitung – Staffel 1
1. Januar 2021: Traumhaus-Makeover – Staffel 2
1. Januar 2021: Monarca – Staffel 2
1. Januar 2021: Deadwind – Staffel 2
1. Januar 2021: How To Get Away With Murder – Staffel 5
4. Januar 2021: Korean Porkbell Rhapsody – Staffel 4
5. Januar 2021: ¡Nailed It! Mexico – Staffel 3
5. Januar 2021: Die Geschichte der Schimpfwörter – Staffel 1
6. Januar 2021: Jenseits des Todes – Staffel 1
8. Januar 2021: Lupin – Staffel 1
8. Januar 2021: Die härtesten Gefängnisse der Welt – Staffel 5
10. Januar 2021: Brookly Nine-Nine -Staffel 5
15. Januar 2021: Das Klunkerimperium – Staffel 1
15. Januar 2021: Disenchantment – Teil 3
15. Januar 2021: Carmen Sandiego- Staffel 4
19. Januar 2021: Hallo Ninja – Staffel 4
20. Januar 2021: Verwechselt – Staffel 1
21. Januar 2021: Riverdale – Staffel 5, wöchentlich neue Episoden
22. Januar 2021: Busted! – Staffel 3
22. Januar 2021: Fate: The Winx Saga – Staffel 1
22. Januar 2021: Blown Away – Staffel 2
22. Januar 2021: Jurassic World: Neue Abenteuer – Staffel 2
26. Januar 2021: Snowpiercer – Staffel 2, wöchentlich neue Episoden
31. Januar 2021: Unheimliche Gegner – Staffel 1
Im Januar: Unheimliche Gegner – Staffel 3
Im Januar: Bonding – Staffel 2
Im Januar: The Netflix Afterparty – Staffel 2
Im Januar: 50m² – Staffel 1

Filme

1. Januar 2021: What Happened to Mr. Cha?
1. Januar 2021: The Shape of Water
1. Januar 2021: Die versunkene Stadt Z
1. Januar 2021: Red Sparrow
1. Januar 2021: Das ist das Ende
1. Januar 2021: Boston
1. Januar 2021: Immortals: Krieg der Götter
1. Januar 2021: Richie Rich
1. Januar 2021: Full Out 2: You Got This!
2. Januar 2021: Asphalt Burning
5. Januar 2021: Gabby’s Dollhouse
7. Januar 2021: Pieces of a Woman
8. Januar 2021: Azizler – Alle zusammen für sich
8. Januar 2021: Der kleine Bheem: besonders stark zum Drachenfestival
12. Januar 2021: Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu
15. Januar 2021: Outside the Wire
15. Januar 2021: Der doppelte Vater
22. Januar 2021: Salir del ropero
22. Januar 2021: Der weiße Tiger
26. Januar 2021: Go Dog Go
29. Januar 2021: Die Ausgrabung
29. Januar 2021: Abenteuer ‚Ohana
29. Januar 2021: Bajocero (Unter Null)

Dokus

1. Januar 2021: Minimalismus: Weniger ist jetzt – Staffel 1
6. Januar 2021: Tony Parker – Der letzte Wurf
6. Januar 2021: Jenseits des Todes
8. Januar 2021: Pretend it’s a City – Miniserie
11. Januar 2021: Crack: Kokain, Korruption und Konspiration
13. Januar 2021: Night Stalker: Auf der Jagd nach einem Serienmörder – Miniserie
29. Januar 2021: We Are: The Brooklyn Saints

Anime

8. Januar 2021: Geheime Welt Idhún – Teil 2

Kategorien: Internet

Infos zum Microsoft Patchday Dezember 2020

Microsoft Logo

Der letzte Microsoft Patchday im Jahr 2020 behebt wie jeden Monat einige kritische Sicherheitslücken. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass es für Windows 8.1 bzw. Windows Server 2012 R2 keine kritischen Sicherheitslücken gibt, sondern lediglich nur als “wichtig” kategorisierte.

ProduktfamilieMaximaler Schweregrad
Maximale AuswirkungZugehörige KB-Artikel und/oder Supportwebseiten
Windows 10, Version 20H2, Version 2004, Version 1909, Version 1903, Version 1809 und Version 1803KritischRemotecodeausführungWindows 10, Version 2004, und Windows 10, Version 20H2: 4592438
Windows 10, Version 1903, und Windows 10, Version 1909: 4592449
Windows 10, Version 1809: 4592440
Windows 10, Version 1803: 4592446
Windows Server 2019, Windows Server 2016 und Server Core-Installationen (Version 2019, Version 2016, 20H2, Version 2004, Version 1909 und Version 1903)KritischRemotecodeausführungWindows Server 2019: 4592440
Windows Server 2016: 4593226
Windows Server, Version 2004, und Windows Server, Version 20H2: 4592438
Windows Server, Version 1903, und Windows Server, Version 1909: 4592449
Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2012WichtigRemotecodeausführungMonatlicher Rollup für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 4592484
Reines Sicherheitsupdate für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 4592495
Monatlicher Rollup für Windows Server 2012: 4592468
Reines Sicherheitsupdate für Windows Server 2012: 4592497
Software im Zusammenhang mit Microsoft OfficeWichtigRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft Office-zugehöriger Software: 4484372, 4484393, 4484468, 4486698, 4486704, 4486732, 4486742, 4486748, 4486750, 4486754, 4486757, 4486760, 4493139, 4493140 und 4493148
Software im Zusammenhang mit Microsoft SharePointKritischRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft SharePoint-zugehöriger Software: 4486696, 4486697, 4486721, 4486751, 4486752, 4486753, 4493138 und 4493149
Microsoft Exchange ServerKritischRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft Exchange Server: 4593465, 4593466 und 4593467
Software im Zusammenhang mit Microsoft Dynamics 365KritischRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft Dynamics-zugehöriger Software: 4577009, 4578105 und 4578106
Software im Zusammenhang mit Microsoft Visual StudioWichtigRemotecodeausführungEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Software im Zusammenhang mit Visual Studio finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide
Software im Zusammenhang mit AzureWichtigSpoofingEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Software im Zusammenhang mit Azure finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide
Chakra CoreKritischRemotecodeausführungEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Chakra Core finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide

Beginnend mit April 2017 hat Microsoft die bisher verwendeten Sicherheitsbulletin-Webseiten durch den Leitfaden für Sicherheitsupdates ersetzt. Das neue Portal soll durch die vielfältigen Such- und Filterfunktionen einen besseren Überblick über neue Updates bieten.

Für jede Windows 10 Version veröffentlicht Microsoft ein eigenes kumulatives Update, welche die entsprechenden Windows 10 Versionen auf neue Build-Nummern hebt:

  • Windows 10 Version 20H2 Build 19042.685
  • Windows 10 Version 2004 Build 19041.685
  • Windows 10 Version 1909 Build 18363.1256
  • Windows 10 Version 1903 Build 18362.1256
  • Windows 10 Version 1809 Build 17763.1637
  • Windows 10 Version 1803 Build 17134.1902
  • Windows 10 Version 1607 Build 14393.4104
  • Windows 10 Version 1507 (RTM) Build 10240.18782

Cyberpunk 2077: Erste Tests und und ein Performance-Preview

In zwei Tagen ist es soweit: Nach mehreren Verschiebungen erscheint Cyberpunk 2077. Mittlerweile sind die ersten Reviews online und es gibt erste Performancemessungen. Nachfolgend ein Überblick über die bisherigen Erkenntnisse.

Das erste Performance-Preview bei Tom’s Hardware zieht viel Aufmerksamkeit auf sich. Getestet wurde eine aktuelle Version des Spiels, allerdings ohne Day-1-Patch und ohne speziell angepasste Treiber von AMD und nVidia. Hier können sich die Werte also noch in die ein oder andere Richtung bewegen, aber für eine erste Einordnung der Performance ist das Preview ganz gut zu gebrauchen.

FHD @ Med.FHD @ UltraWQHD @ Med.WQHD @ Ultra4K @ Med.4K @ Ultra
GeForce RTX 3090106,7 fps104,0 fps105,5 fps85,2 fps67,8 fps46,0 fps
GeForce RTX 3080105,4 fps102,8 fps99,9 fps75,7 fps60,6 fps40,6 fps
GeForce RTX 3060 Ti104,6 fps77,4 fps73,7 fps51,1 fps38,4 fps25,7 fps
GeForce RTX 206078,2 fps54,1 fps50,0 fps32,9 fps23,6 fps15,2 fps
GeForce GTX 106037,4 fps24,9 fps23,4 fps15,8 fps11,2 fps6,9 fps
Radeon RX 6800 XT107,8 fps100,5 fps99,7 fps68,9 fps52,2 fps33,8 fps
Radeon RX 5600 XT71,6 fps47,5 fps42,5 fps28,9 fps22,6 fps13,7 fps
gemäß den Benchmarks von Tom’s Hardware, ohne RayTracing oder DLSS

Grundsätzlich ist zu erkennen, dass es sich bei Cyberpunk 2077 um ein echtes NextGen-Spiel handelt. Selbst die neue GeForce RTX 3080 kommt unter 4K-Auflösung mit Ultra-Details gerade so auf 40 fps. Beim Einsatz von RayTracing kann sich die Performance durchaus mehr als halbieren. Hier muss also vermutlich zwangsweise auf DLSS gesetzt werden, um unter 4K mit maximalen Details eine halbwegs spielbare Framerate zu erreichen. Alternativ können die Details reduziert werden. Generell bringt die Rückstufung auf Medium-Details einen beachtbaren Performanceschub, sodass auch ältere Grafikkarten wie z.B. die GeForce RTX 2060 oder gar die GeForce GTX 1060 mit gewissen Abstrichen bei der Auflösung oder Bildqualität auf flüssige Frameraten gebracht werden können.

Positive Bewertungen überwiegen

Der aktuelle Metacritic-Score von 91 (bei 100 möglichen Punkten) zeigt schon, dass die hohen Erwartungen an Cyberpunk 2077 durchaus erfüllt werden. Viele Reviews sprechen von Fehlern und Bugs, die aber laut einem Entwickler bereits jetzt gefixt wurden oder mit dem Day-1-Patch behoben werden sollen.

Gamestar vergibt 91/100 Punkte und liegt damit direkt im Schnitt. Das Spiel sei ein “Meisterwerk” und gelobt werden die Story, Charaktere und die Synchronisation (sowohl die englischsprachige als auch die deutsche).

PC Games wertet 10/10 Punkte und bescheinigt dem Titel eine spannende Hauptstory. Kritik gibt es für mangelnden Interaktionsmöglichkeiten mit der Spielwelt und fehlende Minispiele bzw. Sammelaufgaben. Wobei ich persönlich froh darüber bin und auf beides gerne verzichten kann :)

Die US-Kollegen von IGN vergeben 9/10 und bemängeln die vielen Bugs. Auf der positiven Seite sind jedoch die vielen Freiheiten die das Spiel einem gibt, die tollen Nebenquests und die bombastische Grafik sowohl der Soundtrack.

Kategorien: Hardware Internet

AVM stellt FRITZ!Box 5530 Fiber vor

Zwischen der Vorstellung neuer Produkte bei AVM und dem Verkaufstart dauert es in der Regel mehrere Monate. Bei der FRITZ!Box 5530 Fiber ist es mittlerweile über ein Jahr, nachdem AVM den Router das erste Mal im September 2019 präsentiert hat. Die FRITZ!Box 5530 Fiber soll demnächst für 169 Euro verfügbar sein.

Die FRITZ!Box 5530 Fiber eignet sich für den direkten Einsatz am Glasfaseranschluss, was ein separates Glasfasermodem überflüssig macht. Unterstützt werden dabei alle Anschlüsse an aktive (AON) oder passive optische Netze (GPON, XGS-PON). AVM spricht davon, dass die Box für jeden Glasfaseranschluss in Deutschland einsatzbereit ist. Explizit genannt werden Envia Tel, Netcologne, Netkom Wemacom und Deutsche Telekom. Außerdem soll sie bei vielen weiteren Netzbetreibern auf städtischer oder regionaler Ebene einsetzbar sein. Des Weiteren hat die 5530 vom Broadband Forum (BBF) die Zertifizierung BBF.247 für die Glasfasertechnologie XGS-PON erhalten. Im Lieferumfang ist jeweils ein AON- und ein GPON-Modul enthalten.

Zur weiteren Ausstattung zählen Wi-Fi 6, ein 2,5-GBit/s-LAN-Port, zwei Gigabit-LAN-Ports, eine DECT-Basis und ein analoger Anschluss. Weitere Details könnt ihr der Auflistung weiter unten entnehmen.

Ich persönlich freue mich schon sehr darauf das Glasfasermodem von meinem FTTH-Hausanschluss zu entfernen. In letzter Zeit machte es vermehrt Probleme und ich musste es öfter neustarten.

FRITZ!Box 5530 Fiber

Die Highlights der FRITZ!Box 5530 Fiber im Überblick

  • Für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa: AON, GPON, XGS-PON, per SFP-Modul (Small Form-Factor), nach BBF.247 zertifiziert
  • Die für den Handel vorgesehene FRITZ!Box 5530 Fiber wird mit einem AON- und einem GPON-Modul ausgeliefert. Schließt der Anwender seine FRITZ!Box zuhause direkt an, wird automatisch erkannt, ob es sich um die richtige Verbindungsart handelt.
  • 2×2 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 3 GBit/s; 5 GHz: 2.400 MBit/s (HE160) und 2,4 GHz: 600 MBit/s
  • Ein 2,5-Gigabit-LAN-Port (NBase-T)
  • Zwei Gigabit-LAN-Ports
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Ein Anschluss für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Firewall, Kindersicherung, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ, VPN etc.
  • Mesh-Komfort: für optimale Verbindungen im WLAN, bei der Telefonie und im Smart Home
  • Verschiedene FRITZ!Repeater- und FRITZ!Powerline-Produkte erweitern das Heimnetz für jeden Bedarf
  • Strom – Wärme – Licht: Intelligente Steckdosen FRITZ!DECT 200/210, der Heizkörperregler FRITZ!DECT 301, die LED-Lampe FRITZ!DECT 500 und der Taster FRITZ!DECT 440 fürs smarte Wohnen
    FRITZ!App Fon, FRITZ!App WLAN, FRITZ!App Smart Home und MyFRITZ!App ergänzen den Komfort
  • Automatische Updates
  • Handliches Format: Höhe, Breite, Tiefe 208 x 150 x 37mm
  • 5 Jahre Herstellergarantie
  • Demnächst verfügbar, 169 Euro (UVP)

Kategorien: Hardware Internet

Infos zum Microsoft Patchday November 2020

Microsoft Logo

Der Microsoft Patchday im November 2020 behebt wie jeden Monat viele kritische Sicherheitslücken in allen Windows Betriebssystemen und vielen weiteren Produkten.

ProduktfamilieMaximaler Schweregrad
Maximale AuswirkungZugehörige KB-Artikel und/oder Supportwebseiten
Windows 10 (Version 20H2, Version 2004, Version 1909, Version 1903, Version 1809 und Version 1803)KritischRemotecodeausführungWindows 10, Version 2004, und Windows 10, Version 20H2: 4586781
Windows 10, Version 1903, und Windows 10, Version 1909: 4586786
Windows 10, Version 1809: 4586793
Windows 10, Version 1803: 4586785
Windows Server (2019, 2016) und Server Core-Installationen (2019, 2016, Version 20H2, Version 2004, Version 1909, Version 1903)KritischRemotecodeausführungWindows Server 2019: 4586793
Windows Server 2016: 4586830
Windows Server, Version 2004, und Windows Server, Version 20H2: 4586781
Windows Server, Version 1903, und Windows Server, Version 1909: 4586786
Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2012KritischRemotecodeausführungMonatlicher Rollup für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 4586845
Reines Sicherheitsupdate für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 4586823
Monatlicher Rollup für Windows Server 2012: 4586834
Reines Sicherheitsupdate für Windows Server 2012: 4586808
Internet ExplorerKritischRemotecodeausführungKumulatives Update für Internet Explorer: 4586768
Software im Zusammenhang mit Microsoft OfficeHochRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft Office-zugehöriger Software: 4486718, 4484508, 4486713, 4484534, 4486743, 4486734, 4486727, 4486730, 4484520, 4486740, 4484455, 4486719, 4486738, 4486725, 4486737, 4486722
Software im Zusammenhang mit Microsoft SharePointHochRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft SharePoint-zugehöriger Software: 4486706, 4486714, 4486717, 4486733, 4486744, 4486723
Microsoft TeamsWichtigRemotecodeausführungEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Microsoft Teams finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide
Microsoft Exchange ServerHochRemotecodeausführungKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft Exchange Server: 4588741
Software im Zusammenhang mit Microsoft Dynamics 365HochSpoofingKB-Artikel im Zusammenhang mit Microsoft Dynamics-zugehöriger Software: 4577009, 4584611 und 4584612
Software im Zusammenhang mit Microsoft Visual StudioHochRemotecodeausführungEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Software im Zusammenhang mit Visual Studio finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide
Software im Zusammenhang mit AzureKritischRemotecodeausführungEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Software im Zusammenhang mit Azure finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide
Chakra CoreKritischRemotecodeausführungEinzelheiten zu Sicherheitsupdates für Chakra Core finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates: https://msrc.microsoft.com/update-guide

Beginnend mit April 2017 hat Microsoft die bisher verwendeten Sicherheitsbulletin-Webseiten durch den Leitfaden für Sicherheitsupdates ersetzt. Das neue Portal soll durch die vielfältigen Such- und Filterfunktionen einen besseren Überblick über neue Updates bieten.

Für jede Windows 10 Version veröffentlicht Microsoft ein eigenes kumulatives Update, welche die entsprechenden Windows 10 Versionen auf neue Build-Nummern hebt:

  • Windows 10 Version 20H2 Build 19042.630
  • Windows 10 Version 2004 Build 19041.630
  • Windows 10 Version 1909 Build 18363.1198
  • Windows 10 Version 1903 Build 18362.1198
  • Windows 10 Version 1809 Build 17763.1577
  • Windows 10 Version 1803 Build 17134.1845
  • Windows 10 Version 1607 Build 14393.4046
  • Windows 10 Version 1507 (RTM) Build 10240.18756

Sicher bleiben im Internet – auf diese Dinge sollten Sie achten

Das Internet kann ein gefährlicher Ort sein. Es lauern zahlreiche Gefahren, auf die ein Internet-Nutzer heute achten sollte. Von Viren über Phishing-E-Mails bis hin zu Trojanischen Pferden ist die Liste der potentiellen Attacken fast endlos. Glücklicherweise ist das Risiko für den Einzelnutzer immer noch relativ niedrig, aber dennoch sollte man auf der Hut sein.

Das trifft vor allem zu, wenn man im Internet mit Geld agiert. Wer beim Online-Banking Überweisungen macht oder in einem Casino mit Echtgeld die Play’n GO Spiele wie den Fire Joker Handy Spielautomat genießt, sollte dabei alle möglichen Schritte unternehmen, um so sicher wie möglich zu sein.

Genau hier kommen wir ins Spiel. Wir stellen Ihnen heute einige Maßnahmen vor, mit denen Sie im Internet sicherer sein können. Wenn Sie alle diese Punkte befolgen, minimieren Sie Ihr Risiko immens und machen es Hackern und anderen Bösewichten fast unmöglich, Zugang zu Ihrem PC oder Ihren Daten zu bekommen.

. Investieren Sie in gute Sicherheits-Software

Der erste und wichtigste Schritt zur Steigerung Ihrer Sicherheit im Internet ist der Kauf einer guten Sicherheit-Software. Es gibt zahlreiche Optionen, die allesamt gute Leistungen bringen. Das Wichtige ist nur, dass Sie sowohl einen Virenschutz wie auch eine gute Firewall haben. Sie finden im Netz zahlreiche Vergleichs-Seiten, auf denen die verschiedenen Softwareangebote vorgestellt werden.

Zudem haben die meisten Programme noch zusätzliche Funktionen wie einen VPN, eine elektronische Brieftasche oder einen Passwort-Manager. Zusammengenommen lohnt sich die Investition in eine gute Sicherheits-Software zweifellos, zumal die Lizenzen für die Programme in der Regel weitaus weniger als 100 Euro pro Jahr kosten. Die in Windows eingebaute Software ist zwar relativ gut, aber mit einer gekauften Software erzielen Sie fast immer bessere Ergebnisse.

2. Seien Sie beim Surfen des Internets wachsam

Auch wenn Sie einen Virenschutz und eine Firewall verwenden, können Sie einer der oben beschriebenen Gefahren erliegen. Mindestens genauso wichtig ist, dass Sie das Internet mit Vorsicht nutzen und ausschließlich Websites besuchen, die Ihnen vertraut und die zu 100% sicher sind.

In der Regel ist der bloße Besuch einer Website zwar harmlos, aber speziell beim Herunterladen von Dateien ist größte Vorsicht geboten. Sobald Sie eine Datei auf Ihren Computer herunterladen und dort ausführen, hat ein potentieller Virus freie Bahn. Um dies zu verhindern, weist eine gute Sicherheits-Software vor dem Download potentiell gefährlicher Dateien immer darauf hin, dass diese aus fragwürdigen Quellen stammen könnten.

3. Passen Sie beim Öffnen von E-Mails auf

Auch der E-Mail-Verkehr ist ein Bereich, in dem sich viele Menschen großen Gefahren aussetzen. Das Problem an E-Mails ist, dass bei der unglaublichen Anzahl an Werbe- und Spam-E-Mails eine schädliche E-Mail nicht weiter auffällt. Wenn Sie jedoch dort auf den falschen Link klicken, könnte dies schlechte Folgen für Ihren PC haben.

Auch hier gilt also, dass Sie ausschließlich E-Mails öffnen sollten, die zu 100% von einer sicheren Quelle stammen. Am besten löschen Sie auch alle Werbe-E-Mails, ohne sie zu öffnen, um dieses Risiko komplett zu eliminieren. So sind Sie definitiv auf der sicheren Seite.

4. Wählen Sie sichere Passwörter

Die Wahl des Passworts ist logischerweise einer der absolut wichtigsten Schritte, um sich im Internet vor Gefahren zu schützen. Sobald eine andere Person Zugriff auf Ihre Passwörter hat oder diese errät, kann er oder sie enormen Schaden in Ihrem Leben anrichten. Um dies zu vermeiden, sollten Sie ein sehr sicheres Passwort wählen, das niemand anderes erraten kann.

Unglaublicherweise verwendet ein großer Anteil der Menschen in Deutschland immer noch extrem simple Passwörter wie 123456 oder ähnliches. Selbst ein menschlicher Hacker kann solche Passwörter innerhalb von wenigen Sekunden knacken. Ihr Passwort sollte möglichst abstrakt sein und aus möglichst vielen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen.

Außerdem sollten Sie für Ihre Konten verschiedene Passwörter verwenden. Besonders die Konten mit Echtgeld, wie zum Beispiel Online-Banking, E-Commerce oder auch Online-Glücksspiel sollten mit eigenen Passwörtern abgesichert werden, die Sie sonst nirgends verwenden.

5. Halten Sie jegliche Software immer auf dem neuesten Stand

Die Programmierer von Software veröffentlichen in der Regel in bestimmten Abständen Updates für ihre Produkte. Diese erhöhen in den meisten Fällen die Sicherheit, daher sollten Sie jedes Software-Programm auf Ihrem Computer stets auf dem neuesten Stand halten. Aktivieren Sie am besten bei allen Programmen die automatischen Updates, um niemals einer Sicherheitslücke zum Opfer zu fallen.

Fazit

Im Internet ist Sicherheit ein sehr wichtiges Thema. Es lauern zahlreiche Gefahren, denen praktisch jeder Nutzer des Internets zum Opfer fallen könnte. Um im Internet stets absolut sicher zu sein, sollten Sie möglichst alle der oben genannten Schritte befolgen. Dann haben Sie wirklich alles dafür getan, um Ihre Sicherheit praktisch zu garantieren.

Kategorien: Internet