Norton 360 – ein Komplettpaket für die PC-Sicherheit

Das Antiviren-Programm Norton 360 zählt zu den Favoriten unter den Usern, denn die Software bietet mehr als nur Sicherheit. Die umfassende Sicherheitslösung enthält deutlich mehr als nur eine Firewall und einen Virenscanner. Zudem gibt die Back-up-Funktion Sicherheit gegen einen ärgerlichen Datenverlust.

Die Komplett-Lösung von Symantecs

Bei der Komplett-Lösung Norton 360 von Symantecs handelt es sich um eine leistungsstarke Anti-Malware-Engine plus vieler Internet-Sicherheits-Tool. Zugleich ist im Preis neben einem guten Kundenservice ein intuitives Online-Dashboard enthalten. Was den Preis angeht, so ist dieser besser als bei den meisten Software-Lösungen der Konkurrenz.

Die Anti-Malware-Engine von Norton setzt auf unterschiedliche Faktoren, um Malware identifizieren zu können:

  • Maschinelles Lernen,
  • fortschrittliche Heuristiken und
  • ein stets aktuelles Malware-Verzeichnis.

Neben diesen Funktionen sind in Norton 360 noch weitere Funktionen enthalten:

  • File- und Folder-Backup (online sowie auf vorab vom User definierten Speichermedien)
  • Online Speicher (2 bis 25 GB groß)
  • Weitere clevere Tools, um bspw. das Windows-System zu optimieren.

Norton 360 vs. Norton Internet Security: Norton360 bietet mehr

Der Unterschied zwischen den beiden Produkten von Symantecs fallen direkt ins Auge, wenn beide starten. Während Norton 360 nicht nur den von NIS bekannten Bereich Sicherheit und Identität aufzeigt, sind zudem Funktionen für Back-up und Systemoptimierung vorhanden. Der Anwender hat durch die vier großen gelben Kacheln direkt Zugriff auf die Funktionen der Sicherheitssoftware.

Sicherheit – gezielt Virenscans starten

Über die Kachel „Sicherheit“ wird gezielt der Virenscan gestartet, sofern der Verdacht besteht, dass der Rechner oder eine Datei infiziert sein könnte. Zugleich kann der User erkennen, ob seine Norton-Version auf dem aktuellen Stand ist und welche Sicherheitsfunktionen aktiviert sind. Ebenfalls integriert in den Bereich Sicherheit ist das Live-Update und hier gilt das Gleiche wie in Hinsicht auf die Scan-Funktion: Es kann ein manueller Start erfolgen, aber das ist nicht unbedingt notwendig, da Norton 360 grundsätzlich auf aktuellem Stand bleibt. Dafür zieht sich die Software immer wieder die neuesten Updates, Patches und Virensignaturen aus dem Internet, die dann ohne Eingriff des Users im Hintergrund geladen und aktiviert werden, sobald der Download beendet ist – ganz ohne Neustart.

Zugleich hat Symantec in diesem Abschnitt die Verwaltung der Firewall integriert. Der Vorteil ist, dass Norton so designed ist, dass der User die Zweiwege-Firewall differenziert an seine Wünsche und Bedürfnisse anpassen kann. Mit nur einer Mausbewegung ist es möglich, den gesamten Netzwerkdatenverkehr zu unterbrechen. So könnte diese Funktion als eine Art „Panik-Button“ bezeichnet werden, wenn plötzlich das Gefühl aufkommt, dass auf dem Rechner ein Programm läuft oder eine Verbindung aufgebaut wird, die nicht sein sollte.

Norton Insight unter „Sicherheit“

Des Weiteren ist unter „Sicherheit“ der Eintrag „Norton Insight ausführen“ enthalten, bei dem es sich um einen Reputations-basierten Dienst handelt. Millionen Daten und Einschätzungen anderer Norton User werden anonym direkt von deren PCs an den Norton-Server gesendet. Aus den gesammelten anonymisierten Daten wird eine Whitelist mit sicheren Prozessen und Anwendungen erstellt, die keinerlei Gefahr darstellen. PCs, auf denen Norton Insight verwendet wird, werden die laufenden Prozesse und Programme mit der Whitelist verglichen, um potenzielle Schadprogramme aufzuspüren.

Identität – das Internet sicher nutzen

Die nächste Kachel ist „Identität“ und hier dreht sich alles um die sichere Nutzung des Internets und die online Geldgeschäfte. In diesem Bereich werden ebenfalls die Funktionen Safe Web und Aniphishing aktiviert. Zudem füllt und verwaltet der User an dieser Stelle seine Identy Safe.

2 weitere Kacheln: Back-up und Optimierung

Neben den Möglichkeiten Back-up und Datenwiederherstellung ist die Systemoptimierung ein Punkt, über den Norton 360 exklusiv verfügt. Dem User ist es hier möglich, festzulegen, ob und wann welche Daten und Verzeichnisse regelmäßig gesichert werden sollen (automatisiert oder manuell). Über die Kachel „Optimierung“ ist eine Reihe von Funktionen zusammengefasst. Diese ermöglichen es den

Windows-Rechner oder den Laptop aufzuräumen, um den Startvorgang zu beschleunigen.

Fazit zu Norton 360: Mehr als NUR eine Sicherheitslösung

Neben den bekannten Sicherheitsfunktionen von Norton Internet Security für die sichere Internetnutzung können mit Norton 360 zu jeder Zeit die Daten umfassend gesichert werden, um so einen Datenverlust zu vermeiden. Selbst ein neuer Rechner kann mit Hilfe der Back-up-Funktion schneller aufgesetzt werden, da alle wichtigen Daten problemlos aufzuspielen sind. Dahingegen wird ein laufendes System mit den Optimierungsmöglichkeiten topfit gehalten.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter und Facebook folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.