Office 365 wird zu Microsoft 365

Microsoft Logo

Microsoft hat sich dazu entschlossen den Office 365 Abo-Dienst umzubenennen. Neben Privatkunden sind auch kleine und mittelständische Unternehmen von der Namensänderung betroffen. Ab dem 21. April 2020 firmieren die einzelnen Produkte unter der neuen Bezeichnung Microsoft 365.

Im Privatkundenbereich kommen zu der Namensänderung auch ein paar neue Familien-Features hinzu. Weitere Infos hat Microsoft auf seinem Blog mitgeteilt.

  • Office 365 Personal wird zu Microsoft 365 Single
  • Office 365 Home wird Microsoft 365 Family 

Bei den Angeboten für kleine und mittelständische Unternehmen ändert sich lediglich der Name. Die Preise und der Funktionsumfang bleiben gleich.

  • Office 365 Business Essentials wird zu Microsoft 365 Business Basic
  • Office 365 Business Premium wird zu Microsoft 365 Business Standard
  • Microsoft 365 Business wird zu Microsoft 365 Business Premium
  • Office 365 Business wird zu Microsoft 365-Apps for Business
  • Office 365 ProPlus wird zu Microsoft 365-Apps for Enterprise

Selbstverständlich gibt es aber auch Ausnahmen. Die Pläne Office 365 Enterprise (E1, E3, E5), Office 365 für Mitarbeiter in Service und Produktion (F1), Office 365 Education (A1, A3, A5) und Office 365 Government (G1, G3, G5) behalten ihren Namen und bleiben auch sonst unverändert.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter und Facebook folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.