Windows 10 Version 1709 – Die Neuerungen

Windows 10 Logo

Gestern ist das Windows 10 Fall Creators Update erschienen. Auf den ersten Blick hat sich nicht viel geändert. Bei genauerem Hinschauen erkennt man aber, dass insgesamt doch wieder eine große Menge an Neuerungen Einzug gehalten hat. Nachfolgend ein kurzer Überblick.

Einstellungen

  • Neue Kategorie „Handy“
  • Neue Kategorie „Suche“
  • aktuelle Status des Windows Defender wird unter „System -> Info“ angezeigt
  • automatische Speicheroptimierung wurde erweitert (System -> Speicher -> Speicheroptimierung)
  • Standard-Apps lassen sich nun auch nach Protokoll oder Dateityp auswählen (Apps -> Standard-Apps)
  • Netzwerkprofile lassen sich als Öffentlich oder Privat einstellen (Netzwerk und Internet -> Ethernet oder WLAN)
  • Remotedesktop hat eine eigene Unterkategorie bekommen (System -> Remotedesktop)
  • Erweiterte Einstellungen für die Videowiedergabe, unter anderem HDR  (Apps -> Videowiedergabe)
  • Verbesserte Bildschirmlupe (Erleichterte Bedienung -> Bildschirmlupe)
  • Trueplay-Cheatschutz für Gamer (Spielen -> Trueplay)

Microsoft Edge

  • Import von Cookies und Einstellungen von Google Chrome möglich
  • rahmenloser Vollbildmodus (F11)
  • Bookmarks lassen sich direkt in der Taskleiste anheften, inklusive Logo
  • Vor­le­se­funk­tion für dargestellte Inhalte (Webseiten und PDF-Dateien)
  • Tabs lassen sich immer schließen, auch wenn ein Popup oder Dialog angezeigt wird
  • diverse Verbesserungen bei der Anzeige von PDF-Dateien (Textstellen können mit verschiedenen Farben gekennzeichnet und mit einer Notiz versehen werden, Markierungen und Notizen werden über alle Windows-10-Geräte synchronisiert, PDD-Dateien mit Formularen können ausgefüllt werden, einfache Navigation per Inhaltsverzeichnis möglich, Rotieren von PDF-Dateien, Darstellung als eine oder zwei Seiten nebeneinander wählbar)
  • diverse Verbesserungen bei der Anzeige von EPUB-Dateien (Textstellen können mit verschiedenen Farben gekennzeichnet und mit einer Notiz versehen werden, Markierungen und Notizen werden über alle Windows-10-Geräte synchronisiert)

Sonstiges

  • OneDrive Files On-Demand (mit OneDrive synchronisierte Dateien müssen nicht mehr lokal liegen, sondern können auch direkt aus der Cloud bearbeitet werden)
  • Windows Defender mit Exploitschutz
  • Neue Designsprache „Fluent Design“ (neue Highlight- und Blur-Effekte, leichte Änderungen im Startmenü, Info-Center und bei einigen Microsoft-Apps, mehr Änderungen kommen in zukünftigen Windows-10-Versionen)
  • Neue Schaltfläche „Kontakte“ in der Taskleiste (Kontakte lassen sich anpinnen und man kann direkt Bilder, Termine oder Nachrichten senden und empfangen)
  • Überarbeitetes Info-Center (Anordnung der Benachrichtigungen deutlich logischer, alle Benachrichtigungen einer App lassen sich auf einmal löschen)
  • Slider im Akkumenü der Taskleiste
  • verbesserte Bildschirmtastatur (mit Swype-Gesten bedienbar, verbesserte Wortvorschläge, schnellerer Wechsel zwischen Tastatur-Layouts)
  • verbesserte Stifteingabe (Windows Inking) (einfacheres Handling beim Verbessern von Fehlern und wenn die Handschrift falsch erkannt wurde, Einfügen von Symbolen oder Emojis ohne Öffnen der Bildschirmtastatur, nach dem Schreiben von Wörtern erlauben vier neue Gesten eine einfache Bearbeitung (Streichen, Rubbeln, Fügen und Teilen), Find My Pe „Ortungsfunktion“ wenn Stift nicht mehr gefunden wird)
  • Lautstärke einzelner Apps lassen sich nun separat anpassen
  • Story Mixer kann automatisch „Geschichten“ aus Videos und Fotos des Anwenders erzeugen
  • Zwischenablage in der Cloud ermöglicht
  • Neues Teilen-Menü
  • Task-Manager zeigt GPU-Auslastung an
  • Taschenrechner kann Währungen umrechnen
  • Verbesserungen in der Spieleleiste (neue Optik, Aufnahme von HDR und 4K-Screenshots, Broadcast-Einstellungen über Spielaudio, Game Clips und Broadcasts werden in 1080p aufgenommen)
  • Neue und überarbeitete Emojis
  • Windows Store heißt jetzt Microsoft Store
  • Dateisystem ReFS (Resilient File System) wird nicht mehr unterstützt, nur in der neuen „Windows 10 Pro for Workstations“ Variante

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

2 Antworten

  1. Bei mir werkelt noch die alte Version. Um das Thema „Neuerungen“ habe ich mich noch gar nicht gekümmert. Da kommt mir deine Zusammenfassung gerade recht. Vieles wäre mir gar nicht aufgefallen. Um so Themen wie „Einstellungen“ kümmere ich mich eigentlich nicht. Bei mir läuft vieles im Originalzustand.

    • Tobi sagt:

      Freut mich wenn ich helfen konnte. Die Einstellungen verwende ich auch eher selten, wenn möglich setze ich noch auf die altbewährte Systemsteuerung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.