VariDesk: Höhenverstellbarer Schreibtischaufsatz im Test + Gewinnspiel

Varidesk Stehstellung

Mittlerweile suche ich schon seit einigen Monaten einen höhenverstellbaren Schreibtisch für daheim. Da ich zugegeben nur eher halbherzig danach suche, bin ich bisher auch noch nicht fündig geworden. Die meisten Lösungen waren für mich entweder zu wackelig (z.B. der Ikea BEKANT), zu klein oder deutlich zu teuer.

Jeden Tag acht Stunden oder mehr im Sitzen zu arbeiten ist der Gesundheit ohne Zweifel nicht förderlich. Manche Mediziner gehen sogar weiter und behaupten:

Das Sitzen ist das neue Rauchen!

Auch wenn ich das nicht ganz so extrem sehe, bin ich doch sehr froh, dass ich an meinem Arbeitsplatz einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch besitze.

Wie der Zufall so möchte hat mich Anfang Oktober Sabine von denkBar kontaktiert. Sie fragte, ob ich gerne 30 Tage einen höhenverstellbaren Schreibtischaufsatz von VariDesk testen möchte. Das Besondere daran ist, dass der Aufsatz auf den bereits vorhandenen Schreibtisch gestellt werden und mit einem Handgriff in Sekundenschnelle verstellt werden kann. Nach einem kurzen Blick auf die Homepage habe ich mich für das Modell VariDesk Pro Plus 30 entschieden, da ich daheim nur einen Monitor besitze. Ein großer Unterschied der Pro-Plus-Serie im Vergleich zur Pro-Serie ist die zweigeteilte Ebene. Neben einer erhöhten Monitorstellfläche existiert eine zweite Ebene für Tastatur und Maus. Das Produktportfolio bietet viele unterschiedliche Modelle, sodass für alle Wünsche der richtige VariDesk vorhanden sein dürfte.

Lieferumfang und Aufbau

Wenige Tage später ist der VariDesk bei mir eingetroffen. Als ich das Paket entgegennahm und in die Wohnung schleppte war ich von dem hohen Gewicht überrascht. Der VariDesk Pro Plus 30 selbst wiegt 21 Kilogramm. Zusammen mit der stabilen Verpackung kommt das Paket auf ein Gesamtgewicht von 27 Kilogramm.

VariDesk - Verpackung

Wer den Lieferkarton nicht kaputt machen möchte, sollte den VariDesk zu zweit auspacken. Der VariDesk wird komplett vormontiert geliefert, d.h. nach dem Auspacken kann der VariDesk ohne Zusammenbau direkt auf den Schreibtisch gestellt werden.

Varidesk - Aufbau

Bevor der VariDesk hochgefahren werden kann, muss lediglich noch eine Sicherung entfernt werden. Der „Aufbau“ ist also kinderleicht und in wenigen Minuten erledigt.

Nachdem der VariDesk auf dem Schreibtisch steht, müssen nur noch Monitor, Tastatur und Maus auf dem Aufsatz platziert werden.

Varidesk unterste Stellung

Verarbeitung und Bedienung

Die Verarbeitung ist sehr gut und ich konnte keine Mängel feststellen. Die verwendeten Materialien sind allesamt hochwertig und es klappert nichts. Die leicht angeraute, strapazierfähige Oberfläche ist gut zu reinigen und wirkt sehr widerstandsfähig und stabil. Außerdem sagt mir mein Gefühl, dass der VariDesk selbst nach einigen Jahren Gebrauch so gut wie keine Verschleißerscheinungen bei der Mechanik aufweisen wird. Auch die Stabilität des VariDesk ist gut, was mitunter durch sein hohes Eigengewicht zu erklären ist. Lediglich in der Stehposition kann es vorkommen, dass der Monitor leicht wackelt. Dies möchte ich aber nicht direkt auf den VariDesk schieben, da dies auch stark vom verwendeten Monitor abhängt. Wie bereits in der Einleitung erwähnt empfinde ich den VariDesk deutlich stabiler als den Ikea BEKANT Schreibtisch.

Kommen wir zur Bedienung. Der Hersteller verspricht, dass der VariDesk von der Sitz- in die Stehposition in nur 3 Sekunden verstellbar ist. Auch wenn ich es anfangs nicht glauben konnte, trifft diese Aussage dank des federgestützten Hebemechanismus zu. Einfach die zwei seitlich angebrachten Hebel gleichzeitig anziehen (siehe Fotos) und den VariDesk nach oben oder unten bewegen.

Insgesamt stehen elf verschiedene Höheneinstellungen zur Verfügung. Die Höhe des Aufsatzes lässt sich zwischen 11,5 und 44,5 cm anpassen. Damit sollte für nahezu alle Menschen die ideale Stehposition möglich sein. Nur wer größer als 1,85 Meter ist könnte evtl. Schwierigkeiten bekommen, dies sollte aber in der Praxis getestet werden. Durch die Zweihandbedienung ist ein versehentliches Verstellen der Position ausgeschlossen.

Hier ein kurzes Video, wie schnell und einfach sich die Höhe des VariDesk verstellen lässt:

Testphase

Die erste Woche war echt hart! Ich habe bewusst langsam angefangen und habe mich am ersten Tag zwei Mal auf ca. eine Stunde im Stehen beschränkt. Am zweiten Tag habe ich mich etwas gesteigert, hatte dann am dritten Tag aber auch direkt Muskelkater. Relativ schnell habe ich für mich festgestellt, dass ich sowohl dauerhaftes Sitzen als auch längeres Stehen beides vermeiden sollte. Ein häufiger Wechsel zwischen Sitz- und Stehposition ist für mich daher die optimale Kombination. Genau hier spielt der VariDesk seine Stärken aus, denn wie bereits beschrieben, lässt er sich in wenigen Sekunden ganz einfach und problemlos verstellen.

Wie ihr alle wisst ist der Mensch ein Gewohnheitstier und neigt dazu faul zu sein. Auch ich habe mich in der ersten Woche immer wieder ertappt sitzen zu bleiben, obwohl es gefühlt wieder Zeit für einen kurzen Wechsel in die Stehposition gewesen wäre. Zur Unterstützung bietet VariDesk eine App für Windows, OS X, iOS und Android an. Hauptaufgabe der App ist eine Benachrichtigung auszugeben, wenn es an der Zeit zu sitzen oder zu stehen ist. Die Intervalle können dabei frei definiert werden und es existieren auch ein paar Benachrichtigungsoptionen. Insgesamt eine ausbaufähige App die aber im Grundgedanken nicht schlecht ist.

Nach der ersten Woche habe ich mich an das abwechselnde Arbeiten im Sitzen und Stehen gewöhnt und konnte einige Veränderungen feststellen. Insgesamt war ich deutlich fitter und auch geistig besser bei der Sache. Außerdem hatte ich keine kalten Füße mehr, was beim dauerhaften Sitzen relativ häufig der Fall war. Des Weiteren ist das Stehen deutlich besser für den Rücken geeignet und auch die Schulterpartie wird eher entlastet wie im Sitzen.

Nach einigen Tagen intensiver Nutzung musste ich allerdings auch ein paar Dinge feststellen, die mir weniger gut gefallen haben und insbesondere im Sitzen auftraten. Durch die zwei Ebenen steht der Monitor in der untersten Position 11 cm höher als der Tisch. Auch wenn ich meinen Dell U2515 auf die niedrigste Position stelle, steht er deutlich höher als bisher. Empfohlen wird, dass die Augen auf Höhe der Monitoroberseite sein sollten, sodass beim Arbeiten leicht nach unten geblickt wird. Diese Faustformel ist mit dem VariDesk aber nicht machbar. Selbst wenn sich der Monitor quasi direkt bis auf dem Standfuß herunterfahren ließe, wäre dies immer noch zu hoch. Der zweite Kritikpunkt trifft die Maus- und Tastaturablage, die ca. 1,2 cm höher als die Tischplatte ist. Zwar gewöhnt man sich nach einigen Tagen etwas daran, aber vor allem beim Schreiben ist die erhöhte Handposition sehr unangenehm. Außerdem kann die Tastaturablage für große Tastaturen zu klein sein, zumindest bei der von mir getesteten Variante Pro Plus 30.

Nach ca. zwei Wochen habe ich mich an den VariDesk gewöhnt und wechsle mehrmals täglich vom Sitzen ins Stehen. Dabei ertappe ich mich, dass ich meine Stehperioden immer länger ausdehne. Vermutlich weil ich mich langsam an das längere Stehen gewöhne und zweitens, weil mich die zwei im vorigen Absatz erwähnten Probleme beim Sitzen weiterhin stören.

Fazit

Alles in allem ist der VariDesk Pro Plus 30 eine tolle Alternative zu einem höhenverstellbaren Schreibtisch. Die stabile Verarbeitung und der gut funktionierende Höhenverstellmechanismus gefallen von Anfang an. Viel einfacher und schneller kann ein Wechsel vom Sitzen ins Stehen kaum erfolgen. Mit insgesamt elf Höhenpositionen ist der Schreibtischaufsatz flexibel verwendbar und durch das hohe Gewicht bietet er auch in der Stehposition einen guten Halt. Lediglich für große Personen könnte der VariDesk gewisse Einschränkungen bieten, was aber in der Praxis getestet werden sollte. Weniger gefallen hat mir der in der Sitzposition zu hohe Monitor und die Maus- bzw. Tastaturablage, die ich im Sitzen als störend empfinde.

Insgesamt bin ich von der Idee überzeugt, aber auch von der Umsetzung überzeugt. Wer wie ich ebenfalls über einen höhenverstellbaren Schreibtisch nachdenkt, sollte sich auf jeden Fall auch die Modelle von VariDesk genauer anschauen.

Gewinnspiel

Mit viel Stolz darf ich verkünden, dass ihr mein Testexemplar, den VariDesk Pro Plus 30, in meinem Gewinnspiel gewinnen könnt! Mein herzlicher Dank geht an Sabine von denkBar, die das Gewinnspiel ermöglicht hat!

Zur Teilnahme am Gewinnspiel müsst ihr einen Kommentar unter diesem Beitrag mit einer gültigen E-Mail-Adresse hinterlassen. Außerdem müsst ihr folgende Frage in eurem Kommentar beantworten:

  • Warum wollt ihr den VariDesk gewinnen?

Dafür erhaltet ihr 1 Los. Kommentare, in denen die Frage nicht beantwortet ist, nehmen nicht an der Verlosung teil.

Um eure Chance weiter zu erhöhen könnt ihr noch bis zu 3 Zusatzlose verdienen. Insgesamt könnt ihr also maximal 4 Lose sammeln.

  • Google+ (1 Los)
    Berichtet bei Google+ über dieses Gewinnspiel und verlinkt diesen Beitrag. Achtet darauf, dass es sich um einen öffentlichen Beitrag handelt. Anschließend müsst ihr nur noch den Link zu eurem Google+-Beitrag in eurem Kommentar posten.
  • Facebook (1 Los)
    Werde bei Facebook Fan von Antary, berichte über dieses Gewinnspiel und verlinkt diesen Beitrag. Achtet darauf, dass es sich um einen öffentlichen Beitrag handelt. Anschließend müsst ihr nur noch euren Namen bei Facebook und den Link zu eurem Facebook-Beitrag in eurem Kommentar posten.
  • Twitter (1 Los)
    Folge mir bei Twitter, berichte über dieses Gewinnspiel und verlinkt diesen Beitrag. Anschließend müsst ihr nur noch euren Twitter-Namen und den Link zu eurem Tweet in eurem Kommentar posten.

Der Gewinner wird von mir per Zufallsprinzip ausgelost. Anschließend wird dieser per Mail benachrichtigt, achtet deshalb bitte auf eine gültige E-Mail-Adresse!

Das Gewinnspiel läuft zwei Wochen und endet am Mittwoch, 25. November 2015 um 23 Uhr. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Gewinnspiel ist beendet!

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

45 Antworten

  1. Bernhard sagt:

    weil es ein schönes Arbeiten ist… und sehr gut durchdacht ist! wäre Klasse

  2. Josi sagt:

    Seit einigen Monaten bin ich mit meinem Rücken am kämpfen, Sitzball, Gymnastik, … leider bisher ohne Erfolg! Mit einem Steharbeitsplatz liebäugle ich nun seit zwei Wochen, doch leider gibt es die Studi-Kasse derzeit nicht her. Daher würde ich mich riesig freuen 🙂

  3. Kai sagt:

    Mhh, ob die App mich disziplinieren würde? Das wäre cool!
    Klingt in Summe durchaus charmant.

  4. Alexandra sagt:

    Wäre super – dann muss ich nicht mehr meine selbstgebaute Konstruktion aus Kartons verwenden

  5. Mike sagt:

    Weil ich mir meinen Arsch den ganzen Tag wundsitze

  6. Sabine sagt:

    Moin 🙂
    tolle Verlosung, danke 🙂

    Er gefällt mir, weil er der Gesundheit gut tut.
    Und dass der Aufsatz schnell zu verstellen und er stabil ist!
    Ich hasse es, wenn es wackelt :)))

    Liebe Grüße
    Sabine

  7. annette sagt:

    Ziemlich genial, entspanntes neues arbeiten von Zuhause! 🙂

  8. Martina sagt:

    Der VariDesk Pro Plus 30 ist ein tolles Teil, mit dem ich bequem zu Hause arbeiten könnte

  9. Martina sagt:

    Mit so einem schicken Teil wie dem VariDesk Pro Plus 30 lässt es sich noch besser arbeiten.

  10. kinglouis sagt:

    Ich sollte viel öfter im Stehen arbeiten, leider ist unsere Gesellschaft eine „Sitzgesellschaft“ (liegt es am „Sitzenbleiben“ in der Schulzeit?
    Das ausgelobte Teilchen sieht jedenfalls recht interessant aus.
    😉

  11. Gerlinde Kaneberg sagt:

    weil mir immer der nacken schmerzt

  12. Oliver Wiegand sagt:

    Da mein Monitor und Schreibtisch nicht höhenverstellbar ist wäre der VariDesk Pro Plus 30 eine perfekte Alternative um bequemer Arbeiten zu können und Rückenschmerzen vorzubeugen.

    geteilte Links:

    https://plus.google.com/111076580321605632026/posts/b9BVJt55YDp

    https://twitter.com/OliverWiegand82/status/664872453773086720

    https://www.facebook.com/oliver.wiegand.104/posts/579770355561439

    LG, Oliver 🙂

  13. Claudia sagt:

    Ich würde gern gewinnen, weil ich einfach keinen richtigen Schreibtisch habe bzw. auf meinen Tisch keinen Platz habe, den ganzen Kram praktisch und ergonomisch sinnvoll unterzubringen

  14. Christian Köhler sagt:

    Ziemlich cooles Teil. Ich würde es im Homeoffice für mehr Abwechslung und zur Schonung meines Rückens verwenden. 🙂

  15. Frank. P sagt:

    Das ist ja mal eine klasse Lösung, der wäre was für meinen Arbeitsplatz. Da ich eine halb sitz und steh tätigkeit ausübe im Büro, bräuchte ich nicht extra immer hin und her zu rennen und könnte einfach nur denn Schreibtischaufsatz hochfahren das wäre sowas von klasse.

  16. Sonja sagt:

    Weil ich genau so ein Platzproblem habe wie du.

    Viele Grüße Sonja

  17. Richard H. sagt:

    Super günstige Lösung um auch mal zu stehen bei der PC-Arbeit

  18. Christian Pabst sagt:

    Der Tisch wäre toll, damit der Computer endlich vom Schreibtisch verschwindet!

  19. Steffen Geiger sagt:

    Ich brauche sowas für meinen privaten Arbeitsplatz, daß würde mir das Entwickeln und Programmieren auf längere Sicht sehr erleichtern, da man hier mit verschiedenen Positionen den Rücken gut entlasten kann…

    VIelen Dank für deine super Berichte und Tests.

  20. Tobi256 sagt:

    Mein Rücken würde dir danken 🙂 !

  21. Hannes sagt:

    Um zwischen sitzender und stehender position beim Arbeiten wechseln zu können.

  22. Patrick sagt:

    Ein komplett höhenverstellbarer Schreibtisch war mir bisher zu teuer. Diese Lösung sieht sehr interessant als Alternative aus und würde ggf. verschiedene Rückenprobleme lösen.

  23. Marion sagt:

    Danke für den ausführlichen Bericht.
    Warum will ich den VariDesk gewinnen? Mein Monitor steht zu niedrig und ich suche schon länger das für mich Passende. Bis jetzt erfolglos und so komme ich immer mal wieder irgendwelche Notlösungen 🙁 . Deshalb würde ich mich über den Gewinn sehr freuen um mich genau wie Du überzeugen zu lassen!

    VG Marion

  24. Eileen sagt:

    Ein VariDesk wäre genial! Da könnt ich auf mein Hometrainer und nebenbei trotzdem weiterarbeiten!

  25. Adrian sagt:

    Sieht aus als wäre es genau das was ich suche!
    Natürlich ist dann ein Gewinn besser als selber kaufen 😉

  26. Wilfried D. sagt:

    Tolle Arbeitsunterlage mit Stehaufmänncheneffekt. Die Idee ist genial und sollte prämiert werden.

  27. Alois S sagt:

    Mein Hintern sitzt den ganzen Tag. Um zwischen sitzender und stehender Position beim Arbeiten wechseln zu können, möchte ich den VariDesk gewinnen.

  28. Frank L sagt:

    Ich möchte den VariDesk gewinnen, da ich aktuell nach so einer Möglichkeit gesucht habe um meinem Rücken etwas gutes zu tun. Der Bericht ist toll geschrieben und selbst wenn ich nicht gewinne würde ich mir den VariDesk noch einmal näher betrachten und ggf. kaufen wollen

  29. Thomas K sagt:

    Da mir mein Rücken immer wieder Probleme macht würde ich mich über eine Möglichkeit auch im stehen weiter zu arbeiten sehr freuen.

  30. Karin Rudat sagt:

    Das schont bestimmt meinen Rücken, ich bin dabei, würde gern den VariDesk gewinnen

  31. Heiko sagt:

    ich möchte den VariDesk gewinnen, um meinen Rücken zu schonen.

  32. Thomas sagt:

    Bei täglich 8-10 Stunden am Arbeitsplatz sitzen, bin ich mir nicht sicher ob mein Stuhl die Form meines Arschs annimmt, oder der Arsch sich an den Stuhl anpasst (gefühlt zweiteres). Ein VariDesk würde sowohl meinen Stuhl, als auch meinen Allerwertesten entlasten.

    Und da mein Schreibtisch gefühlt „zu klein“ ist, würden mich die zusätzlichen 11cm Höhe des VariDesk nicht stören.

  33. Silvia Huppertz sagt:

    Nach 3 Rücken-OPs bin ich auf der Suche nach einem guten Teil und die Beschreibung klingt gut.

    Da bin ich gerne dabei.

    Viele Grüße

  34. Wilfried sagt:

    Mein Rücken würde sich freuen 🙂

  35. Jörg sagt:

    Mein Rücken schmerzt und mein Schreibtisch ist recht klein, deshalb wäre der Varidesk genau das richtige für mein Home-Office!

  36. Marga sagt:

    damit ich endlich etwas Platz auf meinem kleinen Schreibtisch habe

  37. Sven sagt:

    Sehr guter und sachlicher Bericht.

    Warum will ich den VariDesk gewinnen?
    Da ich schon länger mit dem Gedanken spiele, dem ständigen und stundenlangem Sitzen ein Ende zu setzen bin auch ich auf der Suche nach einer Lösung. Leider wie vom Autor ebenfalls erwähnt nur halbherzig.
    Da ich meinen derzeitigen Schreibtisch nur ungern tauschen möchte (Farbe und Gestaltung passen einfach zu gut in das gesamte Raumkonzept) wäre ein VariDesk für mich die ideale alternative.

  38. Stefan Doblinger sagt:

    Hallo das würde mir das arbeiten am Schreibtisch erleichtern
    eine schöne Zeit
    stefan

  39. Nina sagt:

    Ich möchte gewinnen, weil ich unbedingt die sensationelle Lösung für meinen Schreibtisch brauche.

  40. Walli S. sagt:

    Da ich viel am Computer sitze, würde mir das Teil Erleichterung schaffen.

  41. Barbara sagt:

    das würde mein Platzproblem endlich lösen!

  42. Nicole sagt:

    Dein Satz „Sitzen ist das neue Rauchen“ motiviert mich mitzumachen. Habe vor 2 Jahren das Rauchen nach 25 Jahren aufgegeben, warum nicht auch das Sitzen aufgeben und wie Du im guten Mix Sitzen/Stehen die Zeit am PC verbringen?

    https://twitter.com/Nicky33333/status/669232320767991812
    https://www.facebook.com/Nicky33x/posts/10207755331983604?pnref=story
    https://plus.google.com/114670697502706074908/posts/4MQpAKopA31

    Viele Grüße
    Nicole

  43. Svenja Grebener sagt:

    Ich muss viel im Sitzen am Schreibtisch arbeiten während des Studiums!

  44. Michaela sagt:

    Ich spiele schon eine Weile mit dem Gedanken „VariDesk“, wenn ich gewinne, probiere ich diese tolle Schreibtischlösung aus und begeistere meine Kollegen, dass sie auch einen VariDesk brauchen 🙂

  45. Johannes sagt:

    Ich hatte mir auch schon Gedanken gemacht, wie ich im meinem Bürojob mehr Aktivität unterbringe. Der Artikel beschreibt echt eine super Lösung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.