Clover – Windows Explorer mit Tabs ausstatten

Der Windows Explorer unterstützt von Haus aus leider keine Tabs. Mit dem Tool „Clover“ lässt sich dies aber nachrüsten, womit die Bedienung des Explorers deutlich komfortabler wird. Die Tabs werden oberhalb des Explorers angezeigt und sehen aus wie von Google Chrome. Kein Wunder, denn Clover ist im Prinzip nur eine Modifikation von Chromium, welche den Windows Explorer wrappt und in Tabs darstellt. Aus diesem Grund können auch Designs von Google Chrome verwendet werden.

Clover ist ab Windows XP einsetzbar und funktioniert auch unter Windows 8.1. Während das Tool bis Windows 7 ohne Probleme läuft, gibt es unter Windows 8 noch einige Probleme und Abstürze. Die Tab-Funktionalität erlaubt unter anderem das Anheften von Tabs, die Verwendung von Shortcuts oder das Wiederherstellen von geschlossenen Tabs. Zusätzlich bietet Clover auch noch eine Lesezeichenleiste, wo häufig verwendete Ordner abgelegt werden können.

Weitere Tools zum Nachrüsten von Tabs im Windows Explorer sind beispielsweise TabExplorer und QTTabBar.

Download Clover

Clover

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

8 Antworten

  1. Andy sagt:

    Das ist ja mal ein richtig cooles Programm! Kannst du mal schauen ob auch so Tastenkombis wie STRG+W gehen um ein Tab zu schließen oder STRG+T um einen neuen Tab zu öffnen?

  2. Wollmilchkuh sagt:

    Habe ich seit Ewigkeiten im Einsatz und ich möchte nie wieder ohne. <3

  3. tux. sagt:

    Clover unter Windows XP verursacht starkes Fensterflackern in der Systemsteuerung.

  4. Andy sagt:

    Info: Die Downloadseite ist (zur Zeit?) nicht erreichbar.

  5. Andy sagt:

    Dann war es nur ein temporäres Problem. Geht bei mir jetzt auch wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.