Informationen über angemeldete Benutzer unter Windows anzeigen

Unter Windows kann man sich alle an einem Gerät angemeldeten Benutzer anzeigen lassen. Der einfachste Weg führt über den Task-Manager. Im Reiter „Benutzer“ werden alle aktuell angemeldeten Benutzer aufgelistet (siehe Screenshot). Es wird aber nicht angezeigt, seit wann der Benutzer angemeldet ist und seit wann sich die Session ggf. im Leerlauf befindet. Wenn ihr diese Informationen benötigt, müsst ihr sie über andere Wege beschaffen. Zwei cmd-Befehle helfen euch weiter.

query user

Hier hilft der Umweg über die Eingabeaufforderung. Mit folgendem Befehl können die gewünschten Infos angezeigt werden.

query user

Der Befehl zeigt folgende Informationen an:

  • den Benutzernamen der angemeldeten Benutzer
  • den Name bzw. Typ der Session
  • die Session-ID
  • den Status der Session
  • die Leerlaufzeit, sofern vorhanden
  • und das Datum sowie die Uhrzeit seit wann der User angemeldet ist

Nachfolgend eine beispielhafte Ausgabe des Befehls „query user“.

BENUTZERNAME   SITZUNGSNAME   ID   STATUS   LEERLAUF   ANMELDEZEIT
>rieder          rdp-tcp#0     8   Aktiv    15         21.06.2013 14:27

Darüber hinaus lässt sich der Befehl auch auf anderen PCs anwenden. Somit kann zum Beispiel überprüft werden, ob Nutzer auf bestimmten Servern angemeldet sind.

query user /server:SERVERNAME

Detaillierte Infos zu „query user“ erhaltet ihr bei Microsoft im TechNet.

query session

Des Weiteren lassen sich mit „query session“ Informationen über alle Sessions auf dem Terminalserver anzeigen. Dabei werden nicht nur aktive Sessions angezeigt, sondern auch zu Diensten und potentiellen RDP-Verbindungen. Weitere Infos zu diesem Befehl erhaltet ihr im TechNet.

query session
SITZUNGSNAME   BENUTZERNAME   ID   STATUS   TYP   GERÄT
services                       0    Getr.
>console          rieder       8    Aktiv    
rdp-tcp                    65536    Abhör.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

5 Antworten

  1. Danke sagt:

    Danke 🙂

  2. A2ZTrue sagt:

    Hallo,
    unter RDP-Server 2008R2 konnte man hier auch noch den Sitzungs-Client (Client-Name) sehen, also den Rechner, von dem aus sich ein User am RDP-Server angemeldet hat.
    Jetzt, unter 2012R2, sehe ich diesen nicht mehr, gibt es da auch einen Trick!?

    • Tobi sagt:

      Aber nicht bei „query user“, habe ich gerade auf zwei 2008R2-Servern getestet. Im Task-Manager wird der „Client name“ standardmäßig angezeigt. Bei 2012er Servern ist die Zeile standardmäßig zwar ausgeblendet, aber mit einem Rechtsklick auf die Spaltenüberschrift kann man das ganz einfach beheben.

  3. Heiko Pichel sagt:

    Sieht man wirklich alle Benutzer ? Auch wenn man nur als normaler Benutzer am PC angemeldet ist ? Oder werden dann nur Benutzer angezeigt, die der entsprechenden Berechtigung entsprechen ? Also ebenfalls Nutzer keine Administratoren ?

    • Tobi sagt:

      Nein bei allen drei Varianten werden alle Benutzer angezeigt, auch wenn man selbst nur normale Benutzerrechte besitzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.