Einheitliche Fernsehlautstärke – auch bei Werbung

Gute Nachrichten aus der TV-Welt. Ab der IFA 2012, die am 31. August 2012 startet, soll die Lautstärke aller Fernsehsender vereinheitlicht werden. Dies gilt für den gesamten Programmablauf und auch für Werbung. Dabei werden die Öffentlich-Rechtlichen mit den privaten Free- und Pay-TV-Anbietern zusammenarbeiten. Dies wird durch eine Pressemitteilung bestätigt. Die Programmanbieter in Österreich und der Schweiz planen ebenfalls auf das einheitliche Verfahren umzustellen.

Grundlage ist eine neue internationale Empfehlung der EBU (European Broadcasting Union) zur Lautheitsmessung und -Aussteuerung. Anstatt der bisher genutzten Spitzenpegel- wird auf eine Lautheitsaussteuerung umgestellt werden. Dadurch ist es möglich, die Lautstärke am Sendeausgang auf einen definierten Wert festzulegen.

Obwohl ich nicht viel fern sehe, freue ich mich über die kommende Änderung. Vor allem die Lautstärkeunterschiede zwischen den Sendern ärgern mich. Wie seht ihr das Ganze?

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

4 Antworten

  1. Didi sagt:

    Meine Kisten halten die Lautstärke automatisch immer gleichmäßig auf einem Level, sofern der Ton über die integrierten und nicht über die Lautsprecher der Stereoanlage geleitet wird. Mich nervte der Lautstärkenunterschied bisher nur noch bei Sendungen (z. B. Star Wars), die ich über die Steroanlage laufen ließ. Insofern begrüße ich die Entscheidung. Wenn mir jetzt noch die Werbung nicht mehr mit Heavy Metal ins Ohr knallen würde, wäre es perfekt.

  2. Henry sagt:

    GOTT SEI DANK + 3-faches AMEN !!!

  3. Mickey sagt:

    Nachts war es schon scheiße und überwiegend für mich bemerkbar, wenn man leise fernseh schaut, dabei vielleicht einschläft und dann bei einer überlauten Pornowerbung wieder aufwacht..

    Sehr gute sinnvolle Einführung…

  4. Heinz sagt:

    Jetzt im Frühjahr 2013 ist von alledem nichts mehr übrig. Die Werbung Laut wie ehedem! Ich habe das Gefühl, das die laufende Sendung bis zum Ende immer leiser wird. So laut wie die Eigen- und Fremdwerbung kann man doch auch die Spielfilme abspielen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.