Jahresrückblick 2011

Bisher habe ich so gut wie keine Statistiken von meinem Blog veröffentlicht. Das möchte ich hiermit ändern und euch einen kleinen Einblick in meinen Blog geben. Im Jahr 2011 habe ich insgesamt 174 Artikel veröffentlicht. Ein Jahr zuvor waren es noch 136 Artikel gewesen.Vor allem freuen mich die vielen Kommentare, die 2011 von euch verfasst wurden. Insgesamt wurden 768 Kommentare gepostet (Vorjahr: 675). Mein Blog verursachte im gesamten letzten Jahr 267 Gigabyte Traffic. Eine ziemlich große Zahl, wenn man genauer darüber nachdenkt.

Die Statistik stammt vom Plugin „WordPress.com Stats“, die sich allerdings kaum von den Zahlen bei Google Analytics unterscheidet. Im Januar 2011 wurden mit ca. 36.000 Seitenaufrufe ein neuer Bestwert erreicht, wonach die Zahl der Seitenaufrufe bis April wieder gefallen ist. Bis September stiegen die Aufrufe wieder kontinuierlich an. Im Oktober konnte mit fast 50.000 Seitenaufrufe ein neuer Rekord verzeichnet werden, der allerdings durch meine Beiträge zum Bundestrojaner entstanden ist. Der November und Dezember stimmen mich positiv fürs neue Jahr. Insgesamt gabs im Jahr 2011 fast genau 390.000 Seitenaufrufe von ungefähr 200.000 eindeutigen Besuchern. Trotz der relativ hohen Schwankungen, ist der stetige Anstieg gut zu erkennen.

monatliche Seitenaufrufe meines Blogs

Bei den Browsern liegt der Firefox mit fast 59 Prozent eindeutig an erster Stelle. Gefolgt vom Internet Explorer mit 21 Prozent und Chrome mit ca. 11 Prozent. Opera kommt auf 7 Prozent. Andere Browser werden nur selten eingesetzt.

Browser 2011

Nachfolgend die zehn beliebtesten Artikel im Jahr 2011.

  1. SSDs unter Windows 7 einsetzen
  2. SSDs und TRIM unter Windows 7
  3. Windows 7: Ordneransicht für alle Ordner setzen
  4. Bundestrojaner erkennen
  5. Aktien Gadget für Windows 7
  6. Windows 7: Navigationsbereich im Explorer anpassen
  7. Windows 7 Fehler – Element wurde nicht gefunden
  8. Betaversion von AIMP3 erschienen
  9. Linux Cluster MiniHowTo
  10. Windows 7: System und Daten trennen

Ausblick 2012

Mit dem neuen Design, welches ich kurz vor Jahresende online gestellt habe, möchte ich dieses Jahr die tolle Entwicklung weiter fortführen. Obwohl das Bloggen relativ zeitaufwendig ist, habe ich mir vorgenommen, in diesem Jahr die Anzahl der Artikel mindestens zu halten. Selbstverständlich könnt ihr mich auch mit Gastartikeln unterstützen. Wie bisher werde ich versuchen, eure Kommentare und Fragen schnellstmöglich zu beantworten.

Um die Kosten zu decken und eine kleine Aufwandsentschädigung für mein Engagement zu erhalten, werde ich auch in Zukunft weiter auf Google Adsense setzen. Aber keine Angst, die Werbung wird sich wie bisher stark in Grenzen halten. Wer mich unterstützen will, weiß wie er das kann. Alternativ verweise ich mal auf meine Amazon Wunschliste, obwohl ich kaum damit rechne etwas zu bekommen.

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei euch! Ohne Leser und Kommentatoren wäre ein Blog wertlos.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

4 Antworten

  1. Martin sagt:

    Wobei ich mich – wie auch bei anderen Website-Analysen – frage, warum der Firefox immer noch auf Platz 1 ist. Angeblich hat ja Chrome überall den 1. Platz und Firefox ist doch „schon lange tot“ und den benutzt ja angeblich niemand mehr… Übrigens bin ich auch noch so ein „übrig gebliebener“ FF-Nutzer, der damit ziemlich zufrieden ist und ihn als Hauptbrowser einsetzt.

    • Tobi sagt:

      So übertrieben würde ich das nicht formulieren. Sicherlich ist Chrome sehr flott und hat einige gute Features, die dem Firefox fehlen. Aber dies trifft auf Firefox ebenso zu und mit den Entwicklungen in letzter Zeit (Hardwarebeschleunigung, JIT-Javacript, Type Inference, MemShrink) hat er performancetechnisch auch wieder aufgeholt. Für mich ist immer noch die Internetanbindung am wichtigsten. Ist die langsam, sind alle Browser langsam und umgekehrt 😉

      Außerdem ist Chrome unter den technisch nicht so interessierten Usern kaum ein Begriff. Firefox ist da deutlich bekannter. Die Masse machts.

  2. Martin sagt:

    Ja, schon, aber wenn ich u.a. beim Cashy lese, dass jüngste Marktanalysen ergeben haben, dass der Firefox am Abkacken ist und Chrome DER Browser ist, der neuerdings am häufigsten verwendet wird, dann scheint das z.B. in Deinem Blog anders zu sein. Und in meinem. Und bei Cashy…

    Die technischen Qualitäten habe ich dem FF nicht abgesprochen, die kenne ich, und die sind gut 🙂 Ich beziehe mich nur auf die sog. „Zahlen“.

    Und Chrome ist der Masse langsam auch bekannt, seit es Fernsehwerbung dafür gibt.

    • Tobi sagt:

      Dann liest du wohl nur amerikanische Marktanalysen 😉 Dort ist Chrome deutlich beliebter bzw. verbreiteter als bei uns.

      Analysten sprechen auch meist von der Zukunft. Vielleicht schließen alle von den Zuwachsraten des Chrome und von den fallenden Marktanteilen des Firefox auf dessen baldigen Untergang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.