SpeedyFox beschleunigt Firefox

Als Mitte 2009 Firefox 3.5 erschienen ist, habe ich ein komplett neues Benutzerprofil angelegt. Mittlerweile ist mein Firefox aber wieder sehr langsam geworden. Vor allem nach dem Öffnen braucht er einige Zeit, bis er wirklich verwendbar ist. Kein Wunder, meine places.sqlite, in welcher Lesezeichen und Chronik gespeichert werden, ist auf 43 MByte angewachsen!

Das Hauptproblem ist die SQLITE-Datenbank, die mit der Zeit stark fragmentiert.
Am sinnvollsten wäre eine komplett neue Datenbank anzulegen. Aber auch das kleine Tool SpeedyFox ist eine gute Alternative.

SpeedyFox optimiert die Datenbank mit einem einzigen Klick, ohne dabei irgendwelche Daten zu löschen. Hört sich toll an und bringt in der Realität extrem viel (vor allem wenn man keine SSD nutzt). Die Startzeit hat sich bei mir mehr als halbiert und der Browser ist direkt nach dem Start verwendbar. Auch die Awesomebar (Adress- und Suchleiste) ist gefühlte drei Mal schneller.

Download SpeedyFox

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

2 Antworten

  1. Fabian sagt:

    Ich nutze VacuumPlaces und konnte keinen unterschied feststellen. Werde dein Add-On aber mal testen. Besodnerst auf meinem Fimrennotebook dauert das starten des Fuchses sehr lange und es liegt dort auch an der places.sqlite laut resmon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.