Eigentümer von YouPorn verhaftet

youporn_logo

Anfang Dezember wurde Fabian Thylmann, mutmaßlicher Eigentümer des Medien-Unternehmens Manwin, festgenommen. Manwin ist im Bereich der Internet-Pornografie tätig und betreibt unter anderem VideoBash, XTube, Extremetube, PornHub, YouPorn, Mofos oder Brazzers. Ende 2011 hat sich Manwin zudem das TV- und Online-Geschäft von Playboy gesichert.

Fabian Thylmann wurde auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Köln in Belgien wegen Verdacht auf Steuerhinterziehung festgenommen. Am 13. Dezember 2012 wurde er von Belgien nach Deutschland überstellt und befindet sich aktuell in Untersuchungshaft. Außerdem wurde das Hamburger Tochterunternehmen der Manwin-Gruppe durchsucht.

Wie die “Welt am Sonntag” berichtet, hat die Commerzbank heute ihre Geschäftsbeziehung mit der Hamburger Manwin Germany GmbH gekündigt. Kunden der Amateurpornoplattform MyDirtyHobby haben auf ein Konto bei der Commerzbank Hamburg ihre Gebühren einbezahlt. Als Grund für die Kontoschließung werden Reputationsrisiken für die Bank angegeben.

Kategorien: Internet Sonstiges

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

3 Antworten

  1. Didi sagt:

    “VideoBash, XTube, Extremetube, PornHub, YouPorn, Mofos oder Brazzers.”
    Du kennst Dich ja gut aus.

  2. Mrjones2015 sagt:

    Für diesen Mann wäre, trotz (angeblicher) Steuerhinterziehung, der Friedensnobelpreis deutlich eher angebracht gewesen als für die EU!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>