WordPress 4.9.6 mit neuen Datenschutzfunktionen

WordPress Logo

Letzten Donnerstag wurde WordPress 4.9.6 veröffentlicht. Das „Datenschutz- und Wartungs-Release“ bringt neben zahlreichen Bugfixes auch neue Datenschutzfunktionen mit.

Acht Tage vor dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018, haben die WordPress-Macher die neue Version 4.9.6 veröffentlicht. Darin enthalten sind folgende neue Features:

  • Datenschutzerklärung
    Unter „Einstellungen –> Datenschutz“ kann entweder eine neue Seite für die Datenschutzerklärung erstellt oder eine bestehende ausgewählt werden. Beim Erstellen einer neuen Seite liefert WordPress eine grobe Vorlage aus. Diese muss auf alle Fälle noch individuell angepasst werden. Weitere Informationen hierzu findet ihr in meinem Artikel DSGVO für Blogger – Das gibt es zu Beachten.
    WordPress - Datenschutz
  • Werkzeuge für den Export und das Löschen personenbezogener Daten
    Gemäß der DSGVO hat jeder Nutzer das Recht seine Daten einzusehen bzw. löschen zu lassen. Diese Funktionalität hat WordPress nun nachgerüstet. Beide Möglichkeiten sind in den WordPress-Einstellungen unter „Werkzeuge“ erreichbar. Möchte ein User seine Daten einsehen oder löschen lassen, müsst ihr einfach die E-Mail-Adresse des Nutzers angeben. Dieser erhält dann eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Somit kann sichergestellt werden, dass der Anfrager wirklich der Nutzer ist, dem die Daten gehören. Sobald der Link angeklickt wurde erhält, könnt ihr die Daten dem Nutzer zusenden bzw. löschen lassen.
  • Einwilligungsmöglichkeit für ein Kommentar-Cookie
    Nicht eingeloggte Nutzer können via Checkbox wählen, ob Name, E-Mail-Adresse und Webseite für zukünftige Kommentare per Cookie gespeichert werden sollen oder nicht.
    WordPress - Kommentar-Cookie

Eine detaillierte Übersicht aller Änderungen findet sich im Changelog. Für eine volle DSGVO-Konformität im Core reicht das Update aber noch nicht aus. Eventuell wird noch eine Version 4.9.7 mit den restlichen geplanten Features kommen. Eine gute Übersicht zu den aktuellen Diskussionen und Änderungen bezüglich der DSGVO im WordPress-Team findet ihr hier.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.