Windows 10 Version 1803 erscheint im April 2018

Windows 10 Logo

Mittels eines Eintrags im Developer Blog hat Microsoft den Namen und das Erscheinungsdatum des nächsten großen Windows 10-Updates indirekt bestätigt. Demnach wird Redstone 4 offiziell als Windows 10 Version 1803 auf den Markt kommen und soll im April 2018 veröffentlicht werden. Der Beiname „Spring Creators Update“ ist zwar noch nicht bestätigt, gilt aber als sehr wahrscheinlich. Den genauen Tag nennt Microsoft aktuell noch nicht, es ist aber sehr wahrscheinlich, dass der Softwareriese das Update zum Patchday am 10. April veröffentlichen wird. Auch beim Fall Creators Update (Windows 10 Version 1709) ging Microsoft nach diesem Schema vor.

Die Versionsnummer 1803 bezieht sich auf das Kompilierungsdatum des Builds, d.h. dieser wird wie in der Vergangenheit bereits im Vormonat der Veröffentlichung stattfinden. Gestern erschien Build 17120, wobei es sich aber noch nicht um die endgültige Version handeln dürfte, aber vermutlich um den ersten „Release Candidate“.

Auch beim Rollout dürfte Microsoft auf eine bewährte Methode zurückgreifen: Ein Rollout in Wellen. Auf Basis von Telemetrie-Daten werden dann Geräte ermittelt, bei denen am wenigsten Probleme vermutet werden und die dementsprechend zuerst mit dem Update versorgt werden. In den darauffolgenden Wochen sollen dann alle weiteren Geräte folgen. Wer nicht so lange warten möchte wird das Update wieder von Hand anstoßen können.

Version Build Name (Codename) Erscheinungsdatum
Windows 10 Version 1507 10240 RTM (Threshold 1) 29. Juli 2015
Windows 10 Version 1511 10586 November Update (Threshold 2) 12. November 2015
Windows 10 Version 1607 14393 Anniversary Update (Redstone 1) 2. August 2016
Windows 10 Version 1703 15063 Creators Update (Redstone 2) 6. April 2017
Windows 10 Version 1709 16299 Fall Creators Update (Redstone 3) 17. Oktober 2017
Windows 10 Version 1803 ? Spring Creators Update (Redstone 4) April 2018

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.