Active Directory Schema Version herausfinden

Microsoft Logo

Das Active Directory Schema definiert die Datenbank des Verzeichnisdienstes. In der AD-Datenbank werden Datensätze als „Objekte“ bezeichnet und deren Eigenschaften (Datenfelder) als „Attribute“. Das Schema legt also fest, welche Objektklassen und Attribute im AD existieren.

Mit jedem neuen Betriebssystem führt Microsoft neue Features ein, welche gleichzeitig oft auch neue Klassen und Attribute im Active Directory voraussetzen. Bei der Aufnahme eines Domänencontrollers (DC) mit einer neuen Betriebssystemversionen muss daher das AD-Schema aktualisiert werden. Aus diesem Grund ist die Active Directory Schema Version standardmäßig auch immer so aktuell, wie der neueste DC.

Windows Server Version Active Directory Schema Version
Windows 2000 13
Windows Server 2003 30
Windows Server 2003 R2 31
Windows Server 2008 44
Windows Server 2008 R2 47
Windows Server 2012 56
Windows Server 2012 R2 69
Windows Server 2016 87

Unabhängig davon existieren einige Möglichkeiten, um die aktuelle Active Directory Schema Version herauszufinden.

DSQuery

Via DSQuery kann die Schema Version über die Eingabeaufforderung angezeigt werden:

dsquery * CN=Schema,CN=Configuration,DC=EXAMPLE,DC=DOMAIN -Scope Base -attr objectVersion

PowerShell

Get-ADObject (Get-ADRootDSE).schemaNamingContext -properties objectVersion

Registry

Die AD Schema Version kann zudem auf jedem DC in der Registry eingesehen werden:

HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\NTDS\Parameters\<Schema Version>

Repadmin

Mit dem Tool „repadmin“ kann der Status des Attributes über alle DCs hinweg abgefragt werden. Damit kann beispielsweise die Replikation bei einer Schemaerweiterung überprüft werden.

repadmin /showattr * cn=schema,cn=configuration,dc=EXAMPLE,dc=DOMAIN /atts:ObjectVersion

ADSI Edit

  • „ADSI Edit“ starten
  • Auf der linken Seite Rechtklick auf „ADSI Edit“ ausführen und „Connect to“ auswählen
  • Unter „Connection Point“ „Well known naming context“ auswählen und aus dem Drop-Down-Menü „Schema“ wählen
  • Unter „Computer“ ggf. noch den Namen der Domäne angeben und auf den Button „OK“ klicken
  • Auf der linken Seite auf den neuen Punkt „Schema…“ klicken und erweitern.
  • Rechtsklick auf den Schema Container „CN=Schema,CN=Configuration,DC=…“ und „Properties“ auswählen
  • Die Schema Version des Active Directory wird unter dem Attribut „objectVersion“ aufgeführt

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

3 Antworten

  1. den sagt:

    Hallo, ich würde die Überschrift für den DSQuery-Befehl ändern. Das hat nichts mit DNS zu tun, sondern holt die Info direkt aus Verzeichnisdienst/Objekteigenschaft (vergleichbar mit der adsiedit-Methode).
    beste Grüße

  1. 29. März 2017

    […] Quellen für die Hilfestellung: Directory Services: Upgrading AD DS Schema to Windows Server 2016 ANTARY: Active Directory Schema Version herausfinden Kategorien: AD / Domäne / FSMO, AD und Dienste, Exchange, Windows – Server Tags für diesen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.