WordPress 4.2 verfügbar – Übersicht der Neuerungen

WordPress Logo

Vor wenigen Minuten wurde WordPress in Version 4.2 veröffentlicht. Der Codename der neuen Version lautet „Powell“. Auch die deutsche Version steht bereits als automatisches Update bereit. Doch was ist überhaupt neu in WordPress 4.2? Nachfolgend gebe ich euch einen Überblick.

Die „Press This“-Funktion wurde komplett überarbeitet. Dabei handelt es sich um einen Weg zum einfachen Teilen bzw. Verbloggen von Inhalten. Im Werkzeugmenü ist ein Bookmarklet enthalten, welches als Lesezeichen im Browser abgelegt werden kann. Ebenso existiert eine Variante für mobile Geräte. Ein Klick auf das Bookmarklet bringt die neue, modernisierte Variante von „Press This“ zum Vorschein.

Version 4.2 bringt Unterstützung für chinesische, japanische, koreanische, musikalische und mathematische Symbole sowie Hieroglyphen mit. Des Weiteren werden jetzt Emojis unterstützt. Diese können entweder direkt von GetEmoji.com kopiert oder per Touch-Keyboard eingefügt werden. Weitere Informationen zur Nutzung gibt’s bei WordPress. Hier einige Beispiele:

?????❤️‍???⏳????⏳?

Die installierten Themes lassen sich nun direkt im Customizer begutachten und als Vorschau anzeigen. Außerdem kamen neue Einbettungsmöglichkeiten via oEmbed hinzu. Links von Tumblr.com und Kickstarter werden somit automatisch eingebunden. Darüber hinaus wurde das Installieren und Updaten von Plugins verbessert. Beide Funktionen laufen nun deutlich geschmeidiger ab, aber probiert es am besten selbst aus.

Wie immer gab es auch einige Updates unter der Haube, die nicht auf den ersten Blick auffallen. Zur Unterstützung der neuen Zeichen wurde die Zeichenkodierung der Datenbank von utf8 auf utf8mb4 geändert. Die Barrierefreiheit wurde durch die Unterstützung von akustischen Benachrichtigungen verbessert und die Sortierungsmöglichkeiten von „WP_Query„, „WP_Comment_Query„, und „WP_User_Query“ wurden erweitert.

Tobi

Hallo, mein Name ist Tobias und ich habe diesen Blog im April 2009 ins Leben gerufen. Seitdem blogge ich hier über Software, Internet, Windows und andere Themen, die mich interessieren. SSDblog ist mein zweiter Blog, indem es rund um das Thema SSDs geht. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Feed abonniert oder mir auf Twitter, Facebook, Google+ und Google+ (privat) folgt.

3 Antworten

  1. Anton sagt:

    Die neue Version 4.2 liest „unsichtbaren Canvas“ (Deine Seite jetzt auch) aus, wer weiß, welche Daten genau damit angefordert werden? Trackt jetzt WP etwa auch Fingerprints von Rechnern mit?

  2. Andi sagt:

    Ob WP da etwas trackt kann ich nicht sagen, hängt wohl mit den neuen emojis zusammen.

    Mit dem „Disable Emojis“ Plugin kann man das abschalten. Ich hab das Script hier: http://drwp.de/snippet/wordpress-emojis-deaktivieren/ in die functions.php eingebaut, Firefox CanvasBlocker bringt jetzt keine Warnung mehr und meine Seite läuft für mein Gefühl auch wieder schneller als mit emojis.

  1. 24. April 2015

    […] Sortierung wurde erweitert. Alles in allem Dinge, die durchaus sinnvoll sind. Lesen Sie einfach mal bei Antary oder bei […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.