Kategorie: Android

Amazon App-Shop für Android und Gratis-Apps

Vor einigen Tagen hat Amazon den hauseigenen App-Shop auch in Deutschland veröffentlicht. Neben dem Play Store von Google eine weitere Möglichkeit Apps herunterzuladen.

Obwohl der App-Shop von Amazon nicht annähernd so umfangreich wie Googles Play Store ist, dürfte er für Sparfüchse interessant sein. Jeden Tag ist dort eine ansonsten kostenpflichtige App gratis erhältlich. Welche dies ist, wird jeden Tag über den offiziellen Twitter-Account mitgeteilt.

Der Store ist übersichtlich aufgebaut und gut zu bedienen. Von jeder angebotenen App gibt es eine Beschreibung und Screenshots. Auch eine Bewertung durch Benutzer ist möglich.

Nicht so schön ist, dass zwingend Kreditkartedaten beim verwendeten Amazon-Kundenkonto hinterlegt sein müssen. Selbst bei kostenlosen Apps ist ein Download nur mit Kreditkarte möglich.

Zum Amazon App-Shop

Nexus 7 und Ad-hoc-Netzwerke

Das mobile Betriebssystem Android kann generell nicht mit Ad-hoc-Netzwerken umgehen. Bei der Suche nach WLAN-Verbindungen tauchen keine Ad-hoc-Netzwerke auf.

Bei vielen Geräten kann diese Einschränkung umgangen werden. Dazu muss das Gerät gerootet sein und die Datei „wpa_supplicant“ geändert bzw. mit einer angepassten Datei überschrieben werden. Für das Nexus 7 existiert aktuell aber keine funktionierende Lösung.

Eine andere Möglichkeit ist der Einsatz des sogenannten Infrastruktur-Modus. Dabei wird die Kommunikation durch eine zentrale Verwaltungsstelle, dem Accesspoint (AP) gesteuert. Bei Ad-hoc-Netzwerken existiert keine zentrale Vermittlungsstelle. Die Kommunikation und der Datentransfer wird direkt zwischen den verschiedenen WLAN-Geräten realisiert. Genau das ist bei Android unterbunden.

Im „Netzwerk- und Freigabecenter“ bietet Windows 7 lediglich die Einrichtung eines drahtlosen Ad-Hoc-Netzwerkes an. Allerdings ist es ab Windows 7 auch möglich, ein WLAN im Infrastruktur-Modus einzurichten. Damit fungiert das Notebook mit Windows als Router. Leider ist dies nur über die Kommandozeile möglich. Hier helfen jedoch unter anderem die Tools „Virtual Router Manager“ oder „Connectify„.

Mein Notebook hat beispielsweise über ein Netzwerkkabel Zugriff auf das Internet. Mit „Connectify“ habe ich erfolgreich einen Hotspot erstellt, um mit meinem Nexus 7 darüber zu surfen.

Screenshots mit dem Nexus 7 erstellen

Selbstverständlich kann mit dem Nexus 7 ein Screenshot der aktuellen Displayanzeige erstellt werden. Dazu einfach die Tasten Volume Down und Power für ca. zwei Sekunden gleichzeitig drücken. Bei erfolgreichem Screenshot ist ein leiser Benachrichtigungston zu hören und die Meldung „Screenshot aufgenommen“ erscheint. Der Screenshot wird im internen Speicher im Ordner „\Pictures\Screenshots“ gespeichert und kann z.B. in der Gallerie angezeigt werden.

Die Methode funktioniert auch auf anderen Geräten mit Android 4.0 und höher. Mit älteren Versionen von Android war das Erstellen von Screenshots bestimmten Geräten vorbehalten oder teilweise sehr aufwendig. Seit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich wurde die Screenshot-Funktion direkt in das Betriebssystem integriert und vereinheitlicht.

Hier noch ein Beispielscreenshot:

Kategorien: Android Tablets Tutorials

Android auf Samsung Wave

Ein paar Entwickler von XDA-Developers haben es geschafft, Android 2.2.1 auf dem Samsung Wave laufen zu lassen. Um zu beweisen, dass es sich um keinen Fake handelt, wurde zudem eine erste, unstabile Version der Firmware veröffentlicht. Außerdem gibt es bereits ein Tutorial, wie man Android auf dem Wave installiert.

Nach ersten Berichten aus dem Forum funktioniert die Installation. Allerdings soll Android sehr lange zum Booten benötigen und auch sonst sehr instabil laufen. Außerdem kann man zwar Android nutzen, aber sonst nichts mit dem Smartphone anfangen.

Ich persönlich rate dringend davon ab, das oben genannte Tutorial auszuprobieren! Bei einem kleinen Fehler könnte das Wave „totgeflasht“ sein.
Da ich mit Bada 1.2 bis auf wenige Kleinigkeiten sehr zufrieden bin, sehe ich auch keine Notwendigkeit für Android.  Zudem ist für September 2011 Bada 2.0 geplant.

Kategorien: Android Smartphones